DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - Gebäudereinigung in Koblenz (ID:13213974)

Auftragsdaten
Titel:
Gebäudereinigung
DTAD-ID:
13213974
Region:
56075 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.07.2017
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Vergabe der Unterhaltsreinigung der Hochschule Koblenz an den Standorten Koblenz (RMC), Remagen (RAC) und Höhr-Grenzhausen (WWC).
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Gebäudereinigung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
Deutschland-Koblenz: Gebäudereinigung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  277979-2017

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Hochschule Koblenz
Konrad-Zuse-Str. 1
Kontaktstelle(n): Hochschule Koblenz
Zu Händen von: Herrn Weiss
56075 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2619528108
E-Mail: cweiss@hs-koblenz.de
Fax: +49 2619528122
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.hs-koblenz.de
Elektronischer Zugang zu Informationen: https://landesverwaltung.vergabe.rlp.de/VMPSatellite/

I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.3) Haupttätigkeit(en)
Bildung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrages
Unterhaltsreinigung an verschiedenen Standorten der Hochschule Koblenz.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen NUTS-Code
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Vergabe der Unterhaltsreinigung der Hochschule Koblenz an den Standorten Koblenz (RMC), Remagen (RAC) und Höhr-Grenzhausen (WWC).
II.5) Common procurement vocabulary (CPV)
90911200 Beschreibung: Gebäudereinigung.
II.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind 1. Preis Gewichtung 60 2. Produktivstunden Gewichtung 40
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2017-OV-Reinigung
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
Auftragsbekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2017/S 084-164651 vom 29.04.2017
Abschnitt V: Auftragsvergabe
Auftrags-Nr: Unterhaltsreinigung an verschiedenen Standorten der Hochschule Koblenz
Los-Nr: 1 Unterhaltsreinigung RheinMoselCampus, Koblenz
V.1 Tag der Zuschlagsentscheidung:
10.07.2017 Angaben zu den Angeboten Anzahl der eingegangenen Angebote: 21
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
LV-Reinigungsteam GmbH Carl-Zeiss-Str. 24 63322 Rödermark Deutschland Telefon: +49 607486850 Fax: +49 6704868540 E-Mail: info@lv-reinigungsteam.de Internet-Adresse: www.lv-reinigungsteam.de
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein Auftrags-Nr: Unterhaltsreinigung an verschiedenen Standorten der Hochschule Koblenz
Los-Nr: 2 Unterhaltsreinigung RheinAhrCampus in Remagen.
V.1 Tag der Zuschlagsentscheidung:
10.07.2017 Angaben zu den Angeboten Anzahl der eingegangenen Angebote: 19
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Germania Gebäudedienste GmbH Fraunhoferstraße 5 50121 Bonn Telefon: +49 228988780 Fax: +49 2289887877 E-Mail: bonn@germania-gebaeudedienste.de Internet-Adresse: www.germania-gebaeudereinigung.de
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein Auftrags-Nr: Unterhaltsreinigung an verschiedenen Standorten der Hochschule Koblenz
Los-Nr: 3 Unterhaltsreinigung WesterwaldCampus in Höhr-Grenzhausen
V.1 Tag der Zuschlagsentscheidung:
10.07.2017 Angaben zu den Angeboten Anzahl der eingegangenen Angebote: 15
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
HECTAS Facility Services Stiftung & Co. KG Konsumstr. 45 42285 Wuppertal Telefon: +49 2024794300 Fax: +49 2029479435 E-Mail: info@hectas.de Internet-Adresse: www.hectas.de
V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2) Zusätzliche Angaben:
Der Bieter muss sich vor Abgabe des Angebots aufgrund der Besonderheiten von dem Umfang und der Art der Ausführung, von der Beschaffenheit, den örtlichen Gegebenheiten und Verhältnissen in den Gebäuden überzeugen. Die Adressen und Termine zu den Besichtigungen sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Stiftsstraße 9 55116 Mainz Deutschland E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Telefon: +49 6131 / 16-2234 Internet-Adresse: https://mwvlw.rlp.de/de/ministerium/zugeordnete-institutionen/vergabekammer/ Fax: +49 6131 / 16-2113
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Gemäß § 160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit: 1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt, 2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, 4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13.07.2017
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen