DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Sankt Johann (ID:3444132)

Auftragsdaten
Titel:
Gebäudereinigung
DTAD-ID:
3444132
Region:
56727 Sankt Johann
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.01.2009
Frist Vergabeunterlagen:
05.02.2009
Frist Angebotsabgabe:
24.03.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gebäude- und Glasreinigungsvertrag für eine Kasernenanlage sowie eines Verpflegungsamtes der Bundeswehr.
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Fensterreinigung , Gebäudereinigung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  13445-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Mayen, Holler Pfad 6, Kontakt BwDLZ Mayen, z. Hd. von Herr Oster, D-56727 Mayen. Tel. +49 26789405466. E-Mail: Ludolfoster@bundeswehr.org. Fax +49 26789405496. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen. Verteidigung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Abschluss eines mehrjährigen Gebäude- und Glasreinigungsvertrags für eine Kasernenanlage und ein Verpflegungsamt.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 14. Hauptort der Dienstleistung: Daun. NUTS-Code: DEB24.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer. Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 04 Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 1 000 000 EUR.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Gebäude- und Glasreinigungsvertrag für eine Kasernenanlage sowie eines Verpflegungsamtes der Bundeswehr.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90911200, 90911300.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Reinigungsfl?che pro Jahr: 2 726 000 m?. Glasfläche jährlich: 12 387 m?, Rahmen und Sprossen: 2 283 m?/jährlich. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 1 000 000 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.6.2009. Ende: 31.5.2013. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Das einzusetzende Reinigungspersonal darf nicht aus Staaten mit besonderem Sicherheitsrisiko kommen. Ma?geblich ist die Staatenliste des Bundesministers des Innern im Sinne von ? 13 (a) Nr 17 Sicherheits?berpr?fungsgesetz mit Stand vom 10.4.2008.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Eignungskriterien: a) Ausgef?llte Preisbl?tter A für Räume und Au?englasfl?chen; b) Bestätigung über die Objektbegehung, nicht für bereits im Objekt reinigende Bieter; c) Versicherungsnachweis oder vorläufige Deckungszusage der Haftpflichtversicherung; d) Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse; e) Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft; f) Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes; Diese Eignungskriterien f?hren zum Ausschluss wenn sie den Angebotsunterlagen nicht Beigef?gt sind.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Eigenerkl?rung, das sich das Unternehmen nicht in einem Insolvenzverfahren befindet.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Aussagekr?ftige Referenzen aus denen ersichtlich ist, das das Unternehmen in der Lage ist, Reinigungsleistungen in Objekten der beschriebenen Grössenordnung durchzuführen. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Angabe der einzusetzenden Mitarbeiterzahl, Darstellung der Reinigungsgeräte und Reinigungsmittel mit Datenblättern, Darstellung des Reinigungsablaufs mit Personal- und Ger?teeinsatz.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Der Auftrag wurd ausschliesslich an Meisterbetriebe des Geb?udereinigerhandwerks vergeben. Seit dem 1.7.2007 erstreckt sich das Arbeitnehmer-Entsendegesetz auf das Geb?udreiniger-Handwerk. Das bedeutet, das alle in- und ausländischen Betriebe, die in Deutschland gewerblich Reinigungsleistungen anbieten und durchführen, zwingend die Tarifverträge des Gebäudereiniger-Handwerks einzuhalten haben. Eine Umgehung der Tarifverträge durch andere Tarifverträge ( z B Haustarifvertr?ge, Zeitarbeitstarifvertr?ge, ausländische Tarifverträge) ist rechtswidrig. Den Angeboten müssen Kalkulationen auf Grundlage der von der KGSt veröffentlichten Schema beigefügt sein, die es der Vergabestelle ermöglichen, die Einhaltung von Mindestl?hnen auf Grundlage des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes hinsichtlich der angebotenen Löhne schlüssig nachzuvollziehen und zu ?berpr?fen.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Jahreskosten. Gewichtung: 50 %. 2. Referenzen. Gewichtung: 10 %. 3. Erfahrungen des Auftragnehmers. Gewichtung: 10 %. 4. Optimierungskonzept des Bieters. Gewichtung: 15 %. 5. Qualitätszertifikat. Gewichtung: 15 %.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
8/4620/9A033.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 237-31-5202 vom 5.12.2008.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 5.2.2009 - 14:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 24.3.2009 - 14:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 12.1.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. IV.3.7) Bindefrist des Angebots: Bis: 31.5.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
I.2): Einrichtung des öffentlichen Rechts.
II.1.4):
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Bundeskartellamt -Vergabekammer des Bundes-, Kaiser-Friedrich-Str. 16, D-53113 Bonn.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
12.1.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen