DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Frankfurt am Main (ID:4232744)

Auftragsdaten
Titel:
Gebäudereinigung
DTAD-ID:
4232744
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
25.09.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Unterhaltsreinigung und Bewachungsleistungen/Empfangsdienste in den Liegenschaften des Ordnungsamtes Frankfurt am Main (IGM nach DIN 32736); Die Leistungen werden für 2 Objekte zusammengefasst und je in einem Los 1 - Reinigung und einem Los 2 - Sicherheit vergeben. Bietergemeinschaften sind zulässig.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen für Unternehmen, Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Sicherheitsdienste, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Landschaftsgärtnerische Arbeiten
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Sicherheitsdiensten , Empfangsdienste , Fensterreinigung , Gebäudereinigung , Grundstückspflege
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  230839-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Stadt Frankfurt (Main), Ordnungsamt, Kleyerstra?e 86, z. Hd. von Gabriele Germann, D-60326 Frankfurt am Main. Tel. +49 69212-43383. E-Mail: logistik.32123@stadt-frankfurt.de. Fax +49 69212-44135. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.ordnungsamt.frankfurt.de. Weitere Auskünfte erteilen: SURCON Facility Management GmbH, Channel Tower-Karnapp 25, z. Hd. von Herrn Adam Warnecke, D-21079 Hamburg. Tel. +49 40374136314. E-Mail: warnecke@surcon.de. Fax +49 40374136333. URL: http://www.surcon.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. öffentliche Sicherheit und Ordnung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Infrastrukturelles Gebäudemanagement Ordnungsamt [LDL020].
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 14. Hauptort der Dienstleistung: Liegenschaften des Ordnungsamtes (Kleyerstra?e 86 sowie Am R?merhof 19), Frankfurt am Main. NUTS-Code: DE712.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Unterhaltsreinigung und Bewachungsleistungen/Empfangsdienste in den Liegenschaften des Ordnungsamtes Frankfurt am Main (IGM nach DIN 32736); Die Leistungen werden für 2 Objekte zusammengefasst und je in einem Los 1 - Reinigung und einem Los 2 - Sicherheit vergeben. Bietergemeinschaften sind zulässig.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90911200, 90911300, 77314000, 79992000, 79710000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Unterhaltsreinigung und Bewachungsleistungen/Empfangsdienste in den Liegenschaften des Ordnungsamtes Frankfurt am Main; Gesamtlaufzeit der Verträge über 3 Jahre und 8 Monate.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.5.2010. Ende: 31.12.2013. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Ausgeschriebene Leistung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Reinigungsleistung gemäß DIN 32736 innerhalb und außerhalb der Gebäude Kleyerstra?e 86 und Am R?merhof 19, Frankfurt am Main. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90911200. 3) MENGE ODER UMFANG: Projektbeschreibung s.u. unter "Beschreibung/Gegenstand des Auftrags"; Gesamtlaufzeit über 3 Jahre und 8 Monate, Ausschreibung umfass die Infrastrukturellen Leistungen im direkten Nutzungsbereich des Auftraggebers (Reinigung Innenbereich und Fassade Innen). 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Voraussichtliche Paketinhalte der Reinigungsausschreibung: Büro- und Unterhaltsreinigung; Glas- und Fassadenreinigung, Außenreinigung, Winterdienst sowie Sonderreinigungen und Bedarfspositionen. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Ausgeschriebene Leistung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Sicherheitsleistungen und Empfangsdienste gemäß DIN 32736 innerhalb und außerhalb der Gebäude Kleyerstra?e 86 und Am R?merhof 19, Frankfurt am Main. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 79710000. 3) MENGE ODER UMFANG: Projektbeschreibung s.u. unter "Beschreibung/Gegenstand des Auftrags"; Gesamtlaufzeit über 3 Jahre und 8 Monate; Ausschreibung umfasst die sicherheitstechnischen Leistungen im direkten Nutzungsbereich des Auftraggebers (Bewachung und Empfang). 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Voraussichtlicher Paketinhalt der Sicherheitsausschreibung: Bestreifung, Bewachung, Empfangsdienste und Sonderleistungen bei Eventveranstaltungen etc. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
? Monatliche Zahlung des vertraglich vereinbarten Entgeltes, ? Zusätzliche Vertragsbestimmungen (ZVB) und Besondere Vertragsbestimmungen (BVB).
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Einreichen der unter Ziffer III.2.1, III.2.2 und III.2.3 für die einzelnen Lose jeweils aufgeführten Eignungsnachweise gesondert für jedes einzelne Los mit schriftlichen Teilnahmeantrag für das jeweilige Los. Verweise auf die mit dem Teilnahmeantrag für ein anderes Los eingerechten Eingungsnachweise sind unzulässig. Das unterbliebene, verspätete oder unvollständige Einreichen von Eignungsnachweisesn kann den Ausschluss des betreffenden Teilnahmantrages bedeuten. Die unter Ziffer III.2.1, III.2.2 und III.2.3 aufgeführten Eignungsnachweise sind durch jedes Mitglied einer Bewerber-/Bietergemeinschaft sowie durch jeden Sub-/Nachunternehmer einzureichen. Evtl. geforderter Nachweis einer Registereintragung, weitere Nachweise zur Rechtslage: Los Nr. 1 (Reiniung) Maximal zu erreichend: 22 Punkte. 1. Aktueller (max. 90 Tage seit Erstelldatum) Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister (6 Punkte); 2. Aktuelle (max. 90 Tage seit Erstelldatum) Bescheinigung über die Erfüllung der Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben (6 Punkte); 3. Aktuelle (max. 90 Tage seit Erstelldatum) Bescheinigung über Erfüllung der Pflicht zur Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (6 Punkte); 4. Verpflichtungserklärung zur Einhaltung der deutschen Arbeitsschutzbestimmungen (4 Punkte). Los Nr. 2 (Sicherheit) Maximal zu erreichend: 22 Punkte. 1. Aktueller (max. 90 Tage seit Erstelldatum) Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister (6 Punkte); 2. Aktuelle (max. 90 Tage seit Erstelldatum) Bescheinigung über die Erfüllung der Pflicht zur Zahlung von Steuern und Abgaben (6 Punkte); 3. Aktuelle (max. 90 Tage seit Erstelldatum) Bescheinigung über Erfüllung der Pflicht zur Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung (6 Punkte); 4. Verpflichtungserklärung zur Einhaltung der deutschen Arbeitsschutzbestimmungen (4 Punkte).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Los Nr. 1 (Reinigung) Maximal zu erreichend: 27 Punkte. 1. Erklärung über den leistungsartbezogenen Umsatz der Niederlassung des anbietenden Unternehmens über die letzten 3 Gesch?ftsjahre: bis 4 000 000/Jahr (1 Punkt); bis 8 000 000/Jahr (2 Punkte); bis 10 000 000/Jahr (3 Punkte); bis 15 000 000/Jahr (4 Punkte); bis 18 000 000/Jahr (5 Punkte); größer 18 000 000/Jahr (6 Punkte). 2. Vorlage d. Gesch?ftsberichte des gesamten Unternehmens der letzten 3 Jahre einschließlich der Bilanzen und Darstellung der kerngesch?ftlichen Aktivitäten sowie Darstellung der Niederlassung (6 Punkte). 3. Bescheinigung über Berufshaftpflichtversicherung (4 Punkte). 4. Aufstellung über die für das Unternehmen bestehenden Haftpflichtversicherungen unter Nennung der einmaligen maximalen Versicherungssumme: bis 2 500 000 (1 Punkt); bis 5 000 000 (2 Punkte); bis 10 000 000 (3 Punkte). 5. Erklärung, dass über das Unternehmensverm?gen kein Insolvenzantrag gestellt wurde (4 Punkte). 6. Erklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet (4 Punkte). Los Nr. 2 (Sicherheit) Maximal zu erreichend: 27 Punkte. 1. Erklärung über den leistungsartbezogenen Umsatz der Niederlassung des anbietenden Unternehmens über die letzten 3 Gesch?ftsjahre: bis 1 000 000/Jahr (1 Punkt); bis 2 000 000/Jahr (2 Punkte); bis 3 000 000/Jahr (3 Punkte); bis 5 000 000/Jahr (4 Punkte); größer 5 000 000/Jahr (6 Punkte). 2. Vorlage d. Gesch?ftsberichte des gesamten Unternehmens der letzten 3 Jahre einschließlich der Bilanzen und Darstellung der kerngesch?ftlichen Aktivitäten sowie Darstellung der Niederlassung (6 Punkte). 3. Bescheinigung über Berufshaftpflichtversicherung (4 Punkte). 4. Aufstellung über die für das Unternehmen bestehenden Haftpflichtversicherungen unter Nennung der einmaligen maximalen Versicherungssumme: bis 2 500 000 (1 Punkt); bis 5 000 000 (2 Punkte); bis 10 000 000 (3 Punkte). 5. Erklärung, dass über das Unternehmensverm?gen kein Insolvenzantrag gestellt wurde (4 Punkte). 6. Erklärung, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet (4 Punkte).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Los Nr. 1 (Reinigung) Maximal zu erreichend: 51 Punkte. 1. Branchenspezifische Referenzliste (Angabe von Leistungsbeschreibung, Auftragsort, Anschrift, Auftraggeber, Auftragsvolumen pro Jahr): bis 3 Referenzen (2 Punkte); bis 5 Referenzen (4 Punkte); bis 7 Referenzen (6 Punkte); bis 9 Referenzen (8 Punkte); ab 10 Referenzen (10 Punkte). 2. Zertifikat Qualitätsmanagement (QMS) nach DIN EN ISO 9000 ff. mit Gültigkeitsdauer und gewerkebezogenem sowie niederlassungsbezogenem Nachweis (5 Punkte). 3. Erklärung über die berufliche Befähigung des späteren Projektleiters des Unternehmens, welcher die ausgeschriebene Leistung im Regelbetrieb verantworten soll (Angabe von Name, Funktion, Qualifikation, Ausbildung) (6 Punkte). 4. Erklärung über die berufliche Befähigung des späteren Vorarbeiters des Unternehmens, welcher die ausgeschriebene Leistung im Regelbetrieb verantworten soll (Angabe von Name, Funktion, Qualifikation, Ausbildung) (6 Punkte). 5. Erklärung mit Angabe der jahresdurchschnittlichen Anzahl der Beschäftigten des gesamten Unternehmens (Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, Teil- und Vollzeitkr?fte, Auszubildende, Praktikanten, Studenten, Minijobber): bis 500 Mitarbeiter (2 Punkte); bis 1 000 Mitarbeiter (3 Punkte); bis 2 000 Mitarbeiter (4 Punkte); bis 4 000 Mitarbeiter (5 Punkte); mehr als 4 000 Mitarbeiter (6 Punkte). 6. Nachweis, dass Reinigungsdienstleistungen Kerngeschäft des Unternehmens sind: bis 5 Jahre (1 Punkt), bis 8 Jahre (3 Punkte); bis 15 Jahre (5 Punkte); bis 20 Jahre (6 Punkte); mehr als 20 Jahre (8 Punkte) 7. Erklärung über die Gewährleistung einer maximalen Reaktionszeit von 1 Stunde (Eintreffen am Ausführungsort nach Zugang der Störmeldung) (10 Punkte). Los Nr. 2 (Sicherheit) Maximal zu erreichend 51 Punkte. 1. Branchenspezifische Referenzliste (Angabe von Leistungsbeschreibung, Auftragsort, Anschrift, Auftraggeber, Auftragsvolumen pro Jahr): bis 3 Referenzen (2 Punkte); bis 5 Referenzen (4 Punkte); bis 7 Referenzen (6 Punkte); bis 9 Referenzen (8 Punkte); ab 10 Referenzen (10 Punkte). 2. Zertifikat Qualitätsmanagement (QMS) nach DIN EN ISO 9000 ff. mit Gültigkeitsdauer und gewerkebezogenem sowie niederlassungsbezogenem Nachweis (5 Punkte). 3. Erklärung über die berufliche Befähigung des späteren Projektleiters des Unternehmens, welcher die ausgeschriebene Leistung im Regelbetrieb verantworten soll (Angabe von Name, Funktion, Qualifikation, Ausbildung) (6 Punkte). 4. Erklärung mit Angabe der jahresdurchschnittlichen Anzahl der Beschäftigten des gesamten Unternehmens (Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte, Teil- und Vollzeitkr?fte, Auszubildende, Praktikanten, Studenten, Minijobber): bis 100 Mitarbeiter (2 Punkte), bis 300 Mitarbeiter (3 Punkte), bis 1 000 Mitarbeiter (4 Punkte), mehr als 1 000 Mitarbeiter (6 Punkte). 5. Nachweis, dass Sicherheitsleistungen Kerngeschäft des Unternehmens sind: bis 5 Jahre (1 Punkte), bis 10 Jahre (2 Punkte), bis 15 Jahre (3 Punkte), bis 20 Jahre (4 Punkte), mehr als 20 Jahre (6 Punkte). 6. Erklärung über die Vorhaltung einer 24-Stunden besetzten Sicherheitszentrale, auch an Sonn- und Feiertagen (Rund um die Uhr-Service zur Alarmverfolgung und Behebung von betrieblichen Störungen) (8 Punkte). 7. Erklärung über die Gewährleistung einer maximalen Reaktionszeit von 1/2 Stunde (Eintreffen am Ausführungsort nach Zugang der Störmeldung) (10 Punkte).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Bei hinreichender Anzahl von geeigneten Bewerbern erfolgt die Auswahl durch Bewertung der unter Ziffern III.2.1, III.2.2 und III.2.3 genannten Kriterien anhand eines Punktesystems. Die maximal zu erreichende Gesamtpunktzahl betr?gt pro Los 100 Punkte.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
32-2009-00012.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 25.9.2009 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 12.10.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Ort: Entfällt. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
? Nach dem abgeschlossenen Teilnahmewettbewerb sind Infogespr?che mit den Bietern vorgesehen, ? voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe: 12.10.2009.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Dezernat III 31.4, Wilhelminenstr. 1-3, D-64283 Darmstadt. Fax +49 615112-5816.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
14.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen