DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Darmstadt (ID:3634532)

Auftragsdaten
Titel:
Gebäudereinigung
DTAD-ID:
3634532
Region:
64283 Darmstadt
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.03.2009
Frist Vergabeunterlagen:
14.04.2009
Frist Angebotsabgabe:
15.05.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Unterhalts- und Glasreinigung für 16 Schulen des Main-Taunus-Kreises, 6 Lose.
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Fensterreinigung , Gebäudereinigung , Reinigung von Schulen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  79620-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Kreisausschuss Main-Taunus-Kreis, Am Kreishaus 1-5, Kontakt Amt für Schulbau und Gebäudewirtschaft, z. Hd. von Frau Sabine Pilling, D-65719 Hofheim am Taunus. Tel. +49 61922011327. Fax +49 61922011720. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.mtk.org. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Kreisausschuss Main-Taunus-Kreis, Am Kreishaus 1-5, Kontakt Serviceb?ro EG, z. Hd. von Serviceb?ro EG, D-65719 Hofheim am Taunus.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Unterhalts- und Glasreinigung für 16 Schulen des Main-Taunus-Kreises, 6 Lose.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 14. Hauptort der Dienstleistung: 16 Schulen im Main-Taunus-Kreis, Hessen. NUTS-Code: DE71A.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Unterhalts- und Glasreinigung für 16 Schulen des Main-Taunus-Kreises, 6 Lose.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
90911200, 90911300, 90919300.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Unterhaltsreinigung: außerhalb der Schulferien ca. 66 300 m? Reinigungsgrundfl?che. Grundreinigung: einmal jährlich optional. Glasreinigung: ca. 16 500 m? jährlich zweimal reinigen (1 x mit/1 x ohne Rahmen), optional jährlich eine zweite Reinigung ohne Rahmen.
II.2.2) Optionen:
Ja. Beschreibung der Optionen: Der Vertrag wird für die Laufzeit von zwei Jahren geschlossen. Die Vertragslaufzeiten beginnen in den Losen 1 bis 4 am 1.10.2009 und enden am 30.9.2011. In den Losen 5 und 6 beginnen die Vertragslaufzeiten ab 1.11.2009 und enden am 31.10.2011. Der Auftraggeber hat die einmalige Option den Vertrag um ein weiteres Jahr zu verlängern. Dazu hat er mindestens vier Monate vor Ablauf des Vertrages das Recht auf Ausübung der Option. Die Vertragslaufzeit verlängert sich in diesem Fall in den Losen 1 bis 4 bis zum 30.9.2012 und in den Losen 5 und 6 bis zum 31.10.2012. Der Vertrag endet mit Ablauf der Vertragslaufzeit ohne vorherige Kündigung. Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 20 (ab Auftragsvergabe) Zahl der möglichen Verlängerungen: 1 voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgevertr?ge bei verl?ngerbaren Liefer- oder Dienstleistungsauftr?gen: in Monaten 24 (ab Auftragsvergabe).
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.10.2009. Ende: 31.10.2011. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Theodor-Heuss-Schule, Bad Soden - Dreilindenschule, Bad Soden - Altenhainer Schule, Bad Soden - Liederbachschule, Liederbach. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhalts- und Glasreinigung an der Theodor-Heuss-Schule, Bad Soden - Dreilindenschule, Bad Soden - Altenhainer Schule, Bad Soden - Liederbachschule, Liederbach. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90911200, 90911300, 90919300. 3) MENGE ODER UMFANG: Unterhaltsreinigung: Außerhalb der Schulferien ca. 10 589 m? Reinigungsgrundfl?che. Grundreinigung: einmal jährlich optional. Glasreinigung: ca. 3 045 m? jährlich zweimal reinigen (1 x mit/1 x ohne Rahmen), optional jährlich eine zweite Reinigung ohne Rahmen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.10.2009 Ende: 30.9.2011. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Schule ?In den Sindlinger Wiesen?, Kelkheim - Pestalozzischule, Kelkheim - Max-von-Gagern-Schule, Kelkheim. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhalts- und Glasreinigung an der Schule ?In den Sindlinger Wiesen?, Kelkheim - Pestalozzischule, Kelkheim - Max-von-Gagern-Schule, Kelkheim. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90911200, 90911300, 90919300. 3) MENGE ODER UMFANG: Unterhaltsreinigung: außerhalb der Schulferien ca. 8 869 m? Reinigungsgrundfl?che. Grundreinigung: einmal jährlich optional. Glasreinigung: ca. 2 872 m? jährlich zweimal reinigen (1 x mit/1 x ohne Rahmen), optional jährlich eine zweite Reinigung ohne Rahmen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.10.2009 Ende: 30.9.2011. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Anne-Frank-Schule, Kelkheim -Eichendorffschule, Kelkheim. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhalts- und Glasreinigung an der Anne-Frank-Schule, Kelkheim - Eichendorffschule, Kelkheim. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90911200, 90911300, 90919300. 3) MENGE ODER UMFANG: Unterhaltsreinigung: außerhalb der Schulferien ca. 16 206 m? Reinigungsgrundfl?che. Grundreinigung: einmal jährlich optional. Glasreinigung: ca. 3 562 m? jährlich zweimal reinigen (1 x mit/1 x ohne Rahmen), optional jährlich eine zweite Reinigung ohne Rahmen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.10.2009 Ende: 30.9.2011. LOS-NR. 4 BEZEICHNUNG: Albert-von-Reinach-Schule, Kelkheim/Fischbach - Rossertschule, Kelkheim/Ruppertshain - Eichendorffschule Außenstelle Fischbach, Kelkheim/Fischbach. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhalts- und Glasreinigung an der Albert-von-Reinach-Schule, Kelkheim/Fischbach - Rossertschule, Kelkheim/Ruppertshain - Eichendorffschule Außenstelle Fischbach, Kelkheim/Fischbach. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90911200, 90911300, 90919300. 3) MENGE ODER UMFANG: Unterhaltsreinigung: außerhalb der Schulferien ca. 11 421 m? Reinigungsgrundfl?che. Grundreinigung: einmal jährlich optional. Glasreinigung: ca. 2 377 m? jährlich zweimal reinigen (1 x mit/1 x ohne Rahmen), optional jährlich eine zweite Reinigung ohne Rahmen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.10.2009 Ende: 30.9.2011. LOS-NR. 5 BEZEICHNUNG: Georg-Kerschensteiner-Schule, Schwalbach - Geschwister-Scholl-Schule, Schwalbach - Cretschmarschule, Sulzbach. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhalts- und Glasreinigung an der Georg-Kerschensteiner-Schule, Schwalbach - Geschwister-Scholl-Schule, Schwalbach - Cretschmarschule, Sulzbach. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90911200, 90911300, 90919300. 3) MENGE ODER UMFANG: Unterhaltsreinigung: außerhalb der Schulferien ca. 7 576 m? Reinigungsgrundfl?che. Grundreinigung: einmal jährlich optional. Glasreinigung: ca. 2 246 m2? jährlich zweimal reinigen (1 x mit/1 x ohne Rahmen), optional jährlich eine zweite Reinigung ohne Rahmen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.11.2009 Ende: 31.10.2011. LOS-NR. 6 BEZEICHNUNG: Albert-Einstein-Schule, Schwalbach. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhalts- und Glasreinigung an der Albert-Einstein-Schule, Schwalbach. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 90911200, 90911300, 90919300. 3) MENGE ODER UMFANG: Unterhaltsreinigung: außerhalb der Schulferien ca. 11 653 m2? Reinigungsgrundfl?che. Grundreinigung: einmal jährlich optional. Glasreinigung: ca. 2 403 m? jährlich zweimal reinigen (1 x mit/1 x ohne Rahmen), optional jährlich eine zweite Reinigung ohne Rahmen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.11.2009 Ende: 31.10.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Nachweis über die Eintragung in die Handwerksrolle. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Nachweis über eine bestehende Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft. Bieter ohne Sitz in der BRD haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungstr?gers vorzulegen. Unterlagen nach ? 7 Nr. 4 VOL/A.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Erklärungen/Nachweise über den Gesamtumsatz des Unternehmens und seinen Umsatz mit Gebäudereinigung jeweils in den letzten 3 Gesch?ftsjahren. Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes, Nachweis über ordnungsgemäß gezahlte Sozialabgaben. Bankauskunft. Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden Mindestversicherungssummen (in Tausend EUR): Personensch?den 1 000, Sachschäden 500, Schl?sselverlust-, Bearbeitungs- und Allm?hlichkeitssch?den je 50. Unterlagen nach ? 7 Nr. 4 VOL/A. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mindestversicherungssummen (in Tausend EUR): Personensch?den 1 000, Sachschäden 500, Schl?sselverlust-, Bearbeitungs- und Allm?hlichkeitssch?den je 50.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Referenzliste der wesentlichen in den letzten Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe der Rechnungswerte, der Leistungszeit und der Auftraggeber mit Ansprechpartner und Telefonnummer. Angaben über Mitarbeiterstruktur und ?anzahl der in den letzten drei Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich Beschäftigten, gegliedert nach Berufsgruppen. Geplanter Mitarbeitereinsatz für den spezifischen Auftrag. Erläuterung der Ausstattung, Geräte und technische Ausstattung, Mindestausstattung: Reinigungsautomat und fahrbarer Systemger?tetr?ger nach Farbleitsystem DIN 77400 o.glw.. Erklärung, wie der Bieter die Fremdüberwachung nach RAL-GZ 902 o.glw. sicherstellt, bzw. die Erklärung des Fremd?berwachers, im falle einer Auftragserteilung die Fremdüberwachung nach RAL-GZ o.glw. durchzuführen. Unterlagen nach ? 7 Nr. 4 VOL/A. Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Mindestausstattung: Reinigungsautomat und fahrbarer Systemger?tetr?ger nach Farbleitsystem DIN 77400 o.glw.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Ja. Handwerksrolleneintragung gem. Handwerksordnung. Ausländische Bieter haben eine gleichwertige Bescheinigung ihres Herkunftslandes vorzulegen.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 251-336293 vom 22.12.2008.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 14.4.2009. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 45,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Die Verdingungsunterlagen werden nur versandt, wenn ein Verrechnungsscheck vorliegt. Bitte das Kassenzeichen 09-003 angeben. Das Entgelt wird nicht erstattet. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 15.5.2009 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.8.2009.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt, Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2, Postfach, 64278 Darmstadt, D-64283 Darmstadt. E-Mail: claudia.denz-kinzel@rpda.hessen.de. Tel. +49 6151126036/5772/6348. URL: www.rp-darmstadt.hessen.de. Fax +49 6151125816.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
19.3.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen