DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Ludwigshafen am Rhein (ID:7337365)

Auftragsdaten
Titel:
Gebäudereinigung
DTAD-ID:
7337365
Region:
67059 Ludwigshafen am Rhein
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.07.2012
Frist Angebotsabgabe:
04.09.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Reinigungsdienstleistungen. Gebäudereinigung inkl. Unterhalts- und Grundreinigung in Schulen, Kindertagesstätten und weiteren öffentlichen Gebäuden der Stadt Ludwigshafen am Rhein.
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Gebäudereinigung
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  214449-2012

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadt Ludwigshafen am Rhein
Rathausplatz 20
Kontaktstelle(n): Submissionsstelle 4-11
67059 Ludwigshafen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6215042197
Fax: +49 6215043778
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.ludwigshafen.de
Weitere Auskünfte erteilen: Vergabe von Reinigungsleistungen
Postfach 211225
Kontaktstelle(n): Bereich Gebäudemanagement
Zu Händen von: Frau Brigitte Mauritz-Moussa
67012 Ludwigshafen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6215044665
E-Mail: brigitte.mauritz-moussa@ludwigshafen.de
Fax: +49 6215044608
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Reinigungsdienstleistungen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 14: Gebäudereinigung und Hausverwaltung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Stadtgebiet Ludwigshafen am Rhein. NUTS-Code DEB34
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Gebäudereinigung inkl. Unterhalts- und Grundreinigung in Schulen, Kindertagesstätten und weiteren öffentlichen Gebäuden der Stadt Ludwigshafen am Rhein.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90911200
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja Angebote sind möglich für alle Lose
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 380 000 m² Bodenfläche.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: ja Beschreibung der Optionen: Die Laufzeit des Vertrages beträgt 3 Jahre ab Beginn des Vertragsverhältnisses. Der Vertrag verlängert sich um zwei Jahre, danach um jeweils ein Jahr, soweit der Vertrag nicht drei Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt wird. Es besteht eine einseitige Verlängerungsoption für den AG jeweils bis zum Beginn der nächsten Schulferien oder bis zum Beginn der Schließzeit der Einrichtung. Die Verlängerungsoption kann auch nur für einzelne Gebäude wahrgenommen werden.
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Laufzeit in Monaten: 36 (ab Auftragsvergabe)

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Jugendfarm Pfingstweide.
Freizeitstätte Edigheim.
Integrierte Gesamtschule Edigheim.
Gymnasium Wilhelm von Humboldt.
Grundschule Pfingstweide.
Grundschule Lessing.
Grundschule Goethe-Mozart.
Soziale Dienste Pfingstweide.
Gemeindehaus Oppau: Ortsvorsteherbüro, Bürgerservice, Museum.
Stadtteilbibliothek Edigheim.
Stadtteilbibliothek Oppau.
Turnhalle Pestalozzi.
KTS Edigheim Bruderweg.
KTS Kecke Spatzen.
KTS Kinderhaus Wolfsgrube.
KTS Oppau.
KTS Pfingstweide Londoner Ring.
Sozialarbeiterbüro Brüsseler Ring (Pfingstweide, Oppau, Edigheim).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 37 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 2

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Grundschule Karl Kreuter.
Realschule plus am Ebertpark.
Jugendfreizeitstätte Melm.
KTS Karl Dillinger.
KTS Melm.
Förderschule Georgens-Schule (Bewegungsbad).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 12 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 3

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Grundschule Luitpold + Stadtteilbibliothek Friesenheim.
Sporthalle Heinrich Ries.
Grundschule Rupprecht + Grund- und Realschule plus in Friesenheim.
Sozialarbeiterbüro Schwalbenweg (Straßensozialarbeit Friesenheim,
Hemshof).
Museum Rudolf Scharpf Galerie.
Ortsvorsteherbüro Friesenheim.
Verwaltungsgebäude WBL Unteres Rheinufer.
KTS Blücherstraße.
Gymnasium Max Planck - Turnhalle.
Gymnasium Max Planck - ohne Turnhalle.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 24 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 4

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Verwaltungsgebäude WBL Wertstoffhof West.
KTS Löwenzahn (im Weißdornhag).
Ortsvorsteherbüro Maudach.
Sozialarbeiterbüro Leistadter Straße.
Grundschule Alfred Delp.
Grundschule Hochfeld.
Friedhof Friesenheim.
Grundschule Niederfeld.
Gärtnerunterkunft WBL Maudach.
Integrierte Gesamtschule Gartenstadt.
Ortsvorsteherbüro + Stadtteilbibliothek Gartenstadt.
Grund- und Realschule Wilhelm Leuschner.
Kinderhaus am Ebertpark.
Kindertagesstätte Maudach.
Gärtnerunterkunft WBL Ebertpark.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 34 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 5

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Ortsvorsteherbüro und Bürgerservice Oggersheim.
Realschule plus Adolf Diesterweg.
Soziale Dienste Oggersheim.
Soziale Stadt Oggersheim.
Sozialarbeiterbüro Hans-Böckler-Straße.
Stadtteilbibliothek Oggersheim.
Grundschule Langgewann + Hort Langgewann.
Spielwohnung 2.
Kindertagesstätte Langgewann.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 13 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 6

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Ortsvorsteherbüro Ruchheim.
Schloss-Schule Oggersheim.
Grundschule Astrid Lindgren.
Friedhof Oggersheim.
Friedhof Ruchheim.
Grundschule Schiller Oggersheim.
IGSLO+Hort IGSLO+JFS Ernst Bloch.
Jugendfreizeitstätte Ruchheim.
Feuerwache 3.
Bibliothek Ruchheim im Paul Münch Haus.
Feuerwache Ruchheim.
Kindertagesstätte Ruchheim.
Kindertagesstätte Tabaluga.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 32 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 7

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Berufsbildende Schule Technik 1 und 2 mit Sporthalle Franz Zang.
Berufsbildende Schule Technik 1 (Gastro).
Berufsbildende Schule Naturwissenschaften.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 35 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 8

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Freiwillige Feuerwehr Menzelstraße.
BBS Wirtschaft 1 mit Wirtschaftsgymnasium.
BBS Hauswirtschaft/Sozialpädagogik.
Grundschule Brüder Grimm.
Stadtarchiv.
Gymnasium Geschwister Scholl.
Kindertagesstätte Süd (Orffstraße).
Kindertagesstätte Von-Weber-Straße.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 29 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 9

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Grundschule Wittelsbachschule.
Ernst-Bloch-Zentrum.
Verwaltungsgebäude Walzmühle.
Grundschule Albert Schweitzer.
Kindertagesstätte Albert Schweitzer.
Kindertagesstätte Karl Krämer.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 14 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 10

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Stadtteilbibliothek Rheingönheim.
Friedhof Mundenheim.
Soziale Dienste Gartenstadt/Süd.
Realschule plus mit Grundschule Ernst Reuter.
Grundschule Mozart.
Verwaltungsgebäude Wattstraße.
Haus der Naturpädagogik (WBL).
Ortvorsteherbüro Rheingönheim + Jugendräume Rheingönheim.
Verwaltungsgebäude Achtmorgenstraße.
Friedhof Rheingönheim.
Kindertagesstätte Brückweg (Ersatzquartier Container).
Kindertagesstätte Ernst-Reuter-Siedlung.
Kindertagesstätte Madenburgstraße.
Kindertagesstätte Spiel- und Lernstube Ebernburg.
Kindertagesstätte Unicum.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 22 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 11

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Soziale Stadt Mundenheim Südost.
Stadtteilbibliothek Mundenheim.
Ortsvorsteherbüro Mundenheim+Büro Sozialarbeit+Kindertagesstätte
Madenburgstr.-Hort.
Schulzentrum Mundenheim - Mensa St. Sebastian.
Schulzentrum Mundenheim.
Grundschule + Förderschule (SoL) Schillerschule Mundenheim.
Südweststadion - ASV Kraftraum und Umkleiden.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 35 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 12

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Kindertagesstätte Lummerland.
Grundschule + Förderschule (SoL) Bliesschule.
Gärtnerunterkunft Mitte (WBL).
Realschule plus Anne Frank.
Trauerhalle und Krematorium (WBL).
Verwaltungsgebäude Turmstraße 4.
Bestattungsdienst Bliesstraße 12 (WBL).
Verwaltung + Gärtnerunterkunft Grün- und Friedhofsbetrieb Bliesstr. 10
(WBL).
Gymnasium Theodor Heuss.
Soziale Stadt Bürgertreff West.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 27 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 13

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Stadtbibliothek Bismarckstraße (Zentralbibliothek).
Kindertagesstätte Heinigstraße.
Jugendtreff Westend.
Volkshochschule Im Bürgerhof.
Berufsbildende Schule Wirtschaft 2.
Berufsbildende Schule Wirtschaft 2 - Ausweichflächen.
Wilhelm-Hack-Museum.
Kindertagestätte Benckiserstraße (Ausweichquartier KTS Heinig).
Stadthaus Westendstraße.
Haus des Jugendrechts (JuReLu) + Jugendfreizeitstätte Das Haus.
Verwaltungsgebäude Ludwigstraße Servicecenter D115.
Sozialarbeiterbüro Straßensozialarbeit Westendstraße.
Verwaltungsgebäude Bürgermeister-Kutterer-Straße.
Kindertagesstätte Heinigstraße - Außengruppe (ehem. Spatzennest).
Bürgermeister-Reichert-Haus.
Drogenberatung, Übernachtungshaus "Sleep In".
Kindertagesstätte Mitte.
Verwaltungsgebäude Schulstraße.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 30 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 14

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekte des Loses:
Berufsbildende Schule Technik 1 (Maxschule).
Drogenberatung Goethestraße.
Grundschule Goethe Nord.
Grundschule Erich Kästner (Ausweichquartier Container).
Grundschule Gräfenau.
Gymnasium Carl Bosch.
Spielhaus Hemshofpark.
Spielwohnung 3.
Treff International.
Kindertagesstätte Marienstraße - Hort.
Ortsvorsteherbüro Nord.
Verwaltungsgebäude Marienstraße 8.
Kindertagesstätte Hemshof.
Kindertagesstätte Schanzstraße.
Kindertagesstätte Nord - Kanalstraße 45-47.
Kindertagesstätte Kanalstraße - Neubau KTS Nord,Kanalstraße 75-77.
Kindertagesstätte Hemshof - Außengruppe Hort Böhlstraße.

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 33 000 m² Bodenfläche.

Los-Nr: 15

Bezeichnung: Unterhalts- und Grundreinigung


1) Kurze Beschreibung

Objekt des Loses:
Verwaltunggebäude Kaiserwörthdamm (WBL).

2) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200

3) Menge oder Umfang

Ca. 2 000 m² Bodenfläche.
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Beliebige Rechtsform, sofern gesamtschuldnerische Haftung und ein Mitglied der Bietergemeinschaft als bevollmächtigter Vertreter genannt wird. Die Mitglieder einer Bietergemeinschaft können nicht gleichzeitig als einzelne Bieter am Vergabeverfahren teilnehmen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Eintrag ins Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschrift des Landes, in dem der Bieter ansässig ist. 2. Erklärung, dass der Bieter seiner Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen ist, er sich nicht in Liquidation befindet, kein Insolvenzverfahren anhängig ist und die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistungen erfüllt sind. 3. Erklärung über Straf- und Bußgeldverfahren nach § 21 AEntG. 4. Erklärung, dass alle erforderlichen Maßnahmen zur Vermeidung von Korruption ergriffen werden, hierbei keine strafbaren Handlungen begangen werden, Mitarbeitern des Auftraggebers keine Zuwendungen oder andere Vorteile angeboten werden und Dritte nicht zu den vorgenannten Handlungen angestiftet werden (Antikorruptions-/Integritätserklärung).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Erklärung, dass eine Betriebshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen besteht, bzw. im Auftragsfall zur Verfügung gestellt wird: Personenschäden 2 500 000 EUR. Sachschäden 2 500 000 EUR. Vermögensschäden 2 500 000 EUR. Allmählichkeitsschäden 500 000 EUR. Obhut- und Bearbeitungsschäden 500 000 EUR. Schlüsselverluste 100 000 EUR. 2. Umsatz der letzten 3 Geschäftsjahre insgesamt und soweit er vergleichbare Leistungen betrifft. 3. Angabe der Mitarbeiterzahl der letzten 3 Geschäftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Angabe von mindestens 3 Referenzen vergleichbarer Aufträge mit Ansprechpartner seitens des jeweiligen Auftraggebers, Art der Dienstleistung, Auftragszeitraum, Auftragsvolumen. 2. Darstellung des unternehmensweit eingesetzten Qualitätsmanagementsystems. 3. Darstellung des unternehmensweit eingesetzten Umweltmanagementsystems.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Kostenpflichtige Unterlagen:
ja Preis: 42,50 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Der schriftlichen Anforderung der Vergabeunterlagen ist ein Verrechnungsscheck über o. g. Summe beizufügen.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
4.9.2012 - 10:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 30.11.2012
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Es werden Begehungstermine vom 16.7.12 bis 17.8.12 angeboten. Die genauen Termine sind mit dem in den Vergabeunterlagen genannten Ansprechpartnern zu vereinbaren. Die Teilnahme an den Terminen für die Lose/das Los, für die/das sich der Bieter bewirbt, ist zwingend vorgeschrieben. Bieter ohne Nachweis der Teilnahme werden vom Verfahren ausgeschlossen.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Rheinland- Pfalz Stiftsstr. 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwkel.rlp.de Telefon: +49 6131162234 Fax: +49 6131162113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf § 107 Abs. 3 GWB wird verwiesen. Ein Nachprüfungsantrag ist insbesondere unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt s. o. VI.4.1)
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
4.7.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen