DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in München (ID:10352026)

Übersicht
DTAD-ID:
10352026
Region:
80992 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Fensterreinigung , Gebäudereinigung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Die Gebäudereinigungsleistungen (Unterhalts-, Glas- und Sonderreinigungen) an folgenden Standorten: Heizkraftwerk Süd, Schäftlarnstraße 15, 81373 München. Ausbildungszentrum, Hans-Preißinger-Str....
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.01.2015
Frist Vergabeunterlagen:
09.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
SWM Services GmbH
Emmy-Noether-Straße 2
Kontaktstelle(n): Einkauf Anlagen, Dienstleistungen, IT
Zu Händen von: Thomas Wetzl
80992 München
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 8923614824
E-Mail: wetzl.thomas@swm.de
Fax: +49 8923614853

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Unterhalts- und Glasreinigung an verschiedenen Standorten.

Ca. 18 500² Bodenflächen.
Ca. 1 000² Sonderreinigungsflächen auf Abruf.
Ca. 5 000² Glas- und Rahmenflächen auf Abruf.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90911200, 90911300

Erfüllungsort:
München.
NUTS-Code DE212

Heizkraftwerk Süd, Schäftlarnstraße 15, 81373 München.
Ausbildungszentrum, Hans-Preißinger-Str. 16, 81379 München.
Anwesen Hans-Preißinger-Straße 8, 81379 München.
Betriebssportanlage, Lauensteinstraße 9, 81549 München.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
18093-2015

Vergabenummer:
SV-TWE-141001-005

Vergabeunterlagen:
Kostenpflichtige Unterlagen: nein

Termine & Fristen
Unterlagen:
09.02.2015
9.2.2015 - 12:00

Angebotsfrist:
2.3.2015 - 12:00

Ausführungsfrist:
Beginn 1.5.2015 Abschluss 30.4.2017
Option auf Verlängerung des Vertrages um
jeweils 1 Jahr. Bei Ziehen der Option bleiben die Preise unverändert und
werden maximal durch eine Preisgleitklausel angepasst.
Voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen:
in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
bis: 31.5.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Gemäß Ausschreibungsunterlagen.

Zahlung:
Gemäß Ausschreibungsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in
den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur
Verhandlung aufgeführt sind

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: 1) Erklärung des Unternehmens, dass die
gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der ausgeschriebenen
Leistung erfüllt sind.
2) Erklärung des Unternehmens, dass die gesetzliche Verpflichtung zur
Zahlung der Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt ist.
3) Erklärung des Unternehmens, ob das Unternehmen Mitglied bei einer
Berufsgenossenschaft ist und die Verpflichtung zur Zahlung der Beiträge an
die Berufsgenossenschaft/gesetzliche Unfallversicherung ordnungsgemäß
erfüllt ist,
4) Erklärung des Unternehmens, dass keine Ausschlussgründe nach § 21 Abs.
1 und 2 sowie Abs. 4 SektVO vorliegen.
5) Erklärung des Unternehmens, dass weder das Unternehmen noch Angehörige
des Unternehmens im Zusammenhang mit der Tätigkeit für das Unternehmen
nach § 5 des SchwarzArbG wegen illegaler Beschäftigung von Arbeitskräften
mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von
mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von wenigsten 2.500 EUR belegt
worden sind.
6) Erklärung des Unternehmens, dass das Unternehmen in den letzten 2
Jahren nicht gemäß § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 i.V.m. § 8 Abs. 1 Nr. 2, §§ 9
bis 11 des Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes, § 404 Abs. 1 oder 2 Nr.
3des Dritten Buches Sozialgesetzbuch, §§ 15, 15a, 16 Abs. 1 Nr. 1, 1b oder
2 des Arbeitnehmer- überlassungsgesetzes, § 266a Abs. 1 bis 4 des
Strafgesetzbuches mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder
einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr
als 2.500,00 EUR belegt worden sind oder gemäß § 21 Abs. 1 i.V.m § 23
Arbeitnehmer-Entsendegesetz mit einer Geldbuße von wenigstens 2.500,00 EUR
belegt worden ist.
7) Erklärung des Unternehmens, dass zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe keine
Eintragung über strafgerichtliche Verurteilungen und Bußgeldentscheidungen
im Gewerbezentralregisterauszug bestehen nach § 21 Abs. 1 des
Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes, § 23 Abs. 1 oder 2 des
Arbeitnehmer-Entsendegesetzes und § 18 Abs. 1 und 2 des
Mindestarbeitsbedingungengesetzes.
8) Erklärung des Unternehmens, dass keine schwere Verfehlung vorliegt,
welche die Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt.
9) Bei Bildung einer Bietergemeinschaft: Bietergemeinschaftserklärung mit
Benennung sämtlicher Mitglieder, welche im Auftragsfall eine
Arbeitsgemeinschaft bilden werden sowie Benennung des bevollmächtigten
Vertreters, welcher die Bietergemeinschaft rechtsverbindlich vertritt und
einer Bestätigung, dass alle Mitglieder für die Erfüllung des Vertrages
gesamtschuldnerisch haften.
Ausländische Unternehmen, in deren Herkunftsland die geforderten Nachweise
nicht erhältlich sind, können vergleichbare Bescheinigungen der
zuständigen Behörden oder Stellen ihres Herkunftslandes unter Beifügung
einer amtlich beglaubigten oder von einem öffentlich bestellten oder
beeidigten Übersetzer oder Dolmetscher angefertigten Übersetzung in die
deutsche Sprache vorlegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: 10) Erklärung des Unternehmens, dass über dessen
Vermögen kein Insolvenzverfahren oder vergleichbar gesetzliches Verfahren
eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder der Antrag mangels Masse
abgelehnt worden ist.
11) Erklärung des Unternehmens, dass sich das Unternehmen nicht in
Liquidation befindet.
12) Erklärung des Unternehmens, dass es über eine
Betriebshaftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden,
für Obhuts- und Bearbeitungsschäden und für Schlüsselverlust abgeschlossen
hat und die Beiträge dafür ordnungsgemäß entrichtet werden.
13) Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen
Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
14) Umsatzanteile des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahren, im Bereich der Reinigung vergleichbarer Objekte, unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten
Aufträgen.
15) Erklärung des Unternehmens, dass auf Verlangen eine Bankauskunft des
Unternehmens vorgelegt werden kann, die nicht älter als drei Monate ist,
gerechnet ab dem Datum der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung.
Ausländische Unternehmen, in deren Herkunftsland die geforderten Nachweise
nicht erhältlich sind, können vergleichbare Bescheinigungen der
zuständigen Behörden oder Stellen ihres Herkunftslandes unter Beifügung
einer amtlich beglaubigten oder von einem öffentlich bestellten oder
beeidigten Übersetzer oder Dolmetscher angefertigten Übersetzung in die
deutsche Sprache vorlegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: 16) Mindestens 3 Referenzen über die
abgeschlossene (= fertiggestellte) Ausführung von Leistungen, die mit der
zu vergebenden Leistung vergleichbar sind und deren
Fertigstellungszeitpunkt im aktuellen Jahr, vor dem Zeitpunkt der
Bekanntmachung, oder in den letzten drei vorhergehenden Kalenderjahren
liegt. Zu den Referenzen sind folgende Angaben erforderlich: Auftraggeber,
Anschrift des Auftraggebers, Ansprechpartner mit Telefonnummer und
E-Mail-Adresse, Ort der Ausführung, Vertragsverhältnis, Beschreibung mit
Art und Umfang der erbrachten Leistung, Projektzeitraum und Auftragswert
(netto) pro Jahr.
17) Personelle Ausstattung: Zahl der im Unternehmen in den letzten drei
abgeschlossenen Geschäftsjahren jahres-durchschnittlich beschäftigten
Arbeitskräfte, gegliedert nach sozialversicherungspflichtigen
Beschäftigten, geringfügig Beschäftigten, befristeten Beschäftigten und
Auszubildende.
18) Benennung von Teilleistungen, welche durch Nachunternehmer/andere
Unternehmen erbracht werden.
Ausländische Unternehmen, in deren Herkunftsland die geforderten Nachweise
nicht erhältlich sind, können vergleichbare Bescheinigungen der
zuständigen Behörden oder Stellen ihres Herkunftslandes unter Beifügung
einer amtlich beglaubigten oder von einem öffentlich bestellten oder
beeidigten Übersetzer oder Dolmetscher angefertigten Übersetzung in die
deutsche Sprache vorlegen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen
der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung
verantwortlich sind: ja

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

Sonstiges
Richtlinie 2004/17/EG
Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
1) Für die Anforderung der Ausschreibungsunterlagen ist ein Zugang zum
Lieferantenportal der SWM
(www.swm.de/privatkunden/unternehmen/logistik/einkauf/ausschreibungen.html)
erforderlich. Für den Zugang zum Lieferantenportal ist eine einmalige
Registrierung erforderlich. Nach dieser Registrierung wird ein geschützter
Zugang mit Benutzername und Passwort bereitgestellt, unter dem die
Anmeldung im Lieferantenportal zukünftig erfolgen kann. Nach der Anmeldung
mit den Zugangsdaten können die Ausschreibungsunterlagen der hier zu
vergebenden Leistung mit Angabe des Aktenzeichens (siehe Ziffer IV.3.1)
online angefordert werden. Nach Eingang dieser Anforderung erfolgt zeitnah
die Freischaltung der Ausschreibungssunterlagen im System zur
Einsichtnahme und Erstellung des Angebotes. Die Einreichung des Angebotes
erfolgt elektronisch über das Lieferantenportal der SWM im
Mantelbogenverfahren. Im Falle einer Bietergemeinschaft ist für jedes
Mitglied der Bietergemeinschaft eine Registrierung sowie Anforderung der
Ausschreibungsunterlagen über das Lieferantenportal erforderlich.
2) Beabsichtigt ein Bieter oder ein Mitglied einer Bietergemeinschaft sich
zum Nachweis einer finanziellen, wirtschaftlichen oder technischen
Leistungsfähigkeit auf Dritte zu berufen, so muss mit dem Angebot eine
Verpflichtungserklärung oder vergleichbar geeigneter Nachweis des Dritten
vorgelegt werden, nach deren Inhalt die rechtliche und tatsächlich
abgesicherte Verfügbarkeit über die entsprechenden Ressourcen des Dritten
nachgewiesen wird. Die unter Ziffer III.2 dieser Bekanntmachung benannten
Angaben, Nachweise und Erklärungen zur Beurteilung der finanziellen,
wirtschaftlichen oder technischen Leistungsfähigkeit müssen für die
Dritten auf Verlangen des Auftraggeber insoweit vorgelegt werden, als sich
ein Bieter oder Mitglied einer Bietergemeinschaft, zum Nachweis der
Eignung auf diese Ressourcen des Dritten beruft.
3) Sollten dem Angebot nach Ziffer III.2 dieser Bekanntmachung geforderte
Unterlagen/Erklärungen fehlen, werden diese einmalig unter Fristsetzung
nachgefordert.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Bayerstraße 30
80335 München
DEUTSCHLAND
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@vg-m.bayern.de
Telefon: +49 895143647
Fax: +49 895143767
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein
Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, vergangen sind (§ 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst nach
Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 114 Abs. 2 Satz 1 GWB).
Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder
elektronisch) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 101a GWB). Die
Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die
geltend gemachten Vergabeverstöße unverzüglich nach Kenntnis bzw. - soweit
die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen
erkennbar sind - bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist
zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt
werden (§ 107 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1-3 GWB).
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13.1.2015

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
21.04.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen