DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Planegg (ID:10999292)

Übersicht
DTAD-ID:
10999292
Region:
82152 Planegg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Gebäudereinigung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist: a) die konkrete, verbindliche Einzelbeauftragung der unter dieser Ziffer skizzierten und im Leistungsverzeichnis aufgeführten Leistungen. b) die Vergabe...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.07.2015
Frist Vergabeunterlagen:
26.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
10.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
Alexander Kropp
Telefon: +49 8985782397
Fax: +49 8985782452
E-Mail: ausschreibung@biochem.mpg.de
www.biochem.mpg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Reinigungsleistungen – Objektvergabe und Mantelvertrag.
Gegenstand dieses Vergabeverfahrens ist:
a) die konkrete, verbindliche Einzelbeauftragung der unter dieser Ziffer skizzierten und im Leistungsverzeichnis aufgeführten Leistungen.
b) die Vergabe eines Mantelvertrages je Los. Dieser jeweilige Mantelvertrag je Los ermöglicht, berechtigten Einrichtungen des Auftraggebers im Wege des Verhandlungsverfahrens mit dem, den Zuschlag erhaltenden Bieter(n) über die Beauftragung gleichartiger Leistungen nach dem Grundmuster der Einzelbeauftragung gemäß a) zu verhandeln.
Auftraggeber für die mit Zuschlag auf den Mantelvertrag gleichzeitig verbindlich erteilte Einzelbeauftragung (a) ist das Max-Planck-Institut für Biochemie (MPI Biochemie).
Auftraggeber für den Mantelvertrag (b) je Los ist die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., vertreten durch Geschäftsführenden Direktor des Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried bei München.
Die Auftragsvergabe erfolgt unter Berücksichtigung der Empfehlungen des „Leitfadens für die nachhaltige Beschaffung von Reinigungsdienstleistungen und –mitteln“ des Umweltbundesamtes vom Oktober 2012. Daher kommt dem Einsatz von umweltschonenden Reinigungsmitteln, der Sicherung sozialer Standards und der wirtschaftlichen Existenz bei der Erbringung der Reinigungsdienstleistungen besondere Bedeutung zu. Maßgeblich für die Beauftragung ist das wirtschaftlichste Angebot nach Maßgabe dieser Bewerbungsbedingungen unter Ziffer 12.
Ad a) konkrete, verbindliche Einzelbeauftragung:
Primär umfasst die vorliegende Ausschreibung die Vergabe der im Leistungsverzeichnis detailliert beschriebenen Unterhalts- und Glasreinigungsleistungen in 2 Losen der nachfolgenden Einrichtung:
— Max-Planck-Institut für Biochemie, 82152 Martinsried bei München
Wie bereits erwähnt ist die zu vergebende Leistung in zwei Lose unterteilt, wobei die Vergabe in der Gesamtheit beider Lose oder getrennt nach einzelnen Losen erfolgen kann:
Los 1: Unterhaltsreinigung
Los 2: Glasreinigung
Ad b) Mantelvertrag:
Je Los wird ein Mantelvertrag geschlossen, der die in dieser Vergabeunterlage aufgeführten Einrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. berechtigt, entsprechende Werkverträge über gleichartige Leistungen an ihren Instituten im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens an den jeweiligen Mantelvertragspartner zu vergeben.
Dabei wird exemplarisch für die zu erbringenden Leistungen die mit Zuschlag auf den Mantelvertrag zugleich zu vergebende Einzelbeauftragung gemäß a) detailliert in diesen Wettbewerb gestellt (=Grundentwurf).
Gegebenenfalls weitere Einzelbeauftragungen bestehen in der Wiederholung gleichartiger Leistungen und entsprechen diesem Grundentwurf der unter a) zu vergebenden Einzelbeauftragung.
Gemäß § 3 EG Abs. (4) lit. g) VOL/ A behält sich der Auftraggeber vor, weitere Einzelbeauftragungen über gleichartige Leistungen jeweils im Wege eines Verhandlungsverfahrens für seine nachfolgend aufgeführten, rechtlich nicht selbständigen Einrichtungen zu vergeben:
1. Max-Planck-Institut für Neurobiologie (Fr. Schuhbauer)
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
2. Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik (Fr. Rappel)
Amalienstraße 33
D-80799 München
3. Generalverwaltung, Max-Planck-Gesellschaft (Fr. Hartmann)
Hofgartenstraße 8
80539 München
4. Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb
Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen (Fr. Wittmann)
Marstallplatz 1
80539 München
Diese vorgenannten 4 Einrichtungen haben das Recht, mit dem durch dieses Vergabeverfahren ermittelten Auftragnehmer(n) nach Auslaufen ihrer derzeitigen Verträge während der Laufzeit des Mantelvertrages in Verhandlungen über eine entsprechende Leistungserbringung nach Maßgabe des Mantelvertrages einzutreten; korrespondierend hiermit hat der jeweilige Auftragnehmer des Loses 1 und/oder 2 die Chance, durch einen erfolgreichen Abschluss dieser Verhandlungen vergaberechtskonform entsprechende Aufträge zu generieren, die in der Wiederholung gleichartiger Leistungen bestehen.
Die Leistungsverzeichnisse für diese genannten, berechtigten Einrichtungen stehen ebenfalls im Rahmen dieses Wettbewerbs zur Verfügung (Dokumente 03 4 Raumbücher und LVs der berechtigten MPIs).
Für die berechtigten Einrichtungen bestehen keine entsprechenden Verpflichtungen, insbesondere besteht keine Verpflichtung, aufgenommene Verhandlungen durch Vertragsschluss zu beenden.
Mit Angebotsabgabe sichert der Bieter zu, die Konzeption des Mantelvertrages anzuerkennen. Er erklärt damit ferner, neben der Erfüllung der verbindlich zu vergeben beabsichtigten Einzel-beauftragung zu Gunsten des MPI Biochemie im Falle positiver Vertragsverhandlungen auch für die o. g. Liegenschaften der 4 Berechtigten, anforderungsgerecht bei entsprechender Beauftragung die vereinbarten Reinigungsleistungen erbringen zu können und zu wollen.
Im Rahmen einer konkret erfolgten Einzelbeauftragung (siehe a) sowie ggfls. weitere Einzel-beauftragungen unter dem Mantelvertrag behält sich der Auftraggeber vor, das konkrete Leistungsspektrum erforderlichenfalls um einschlägige weitere Leistungen, gemäß § 3 EG Abs. (4) lit. g) VOL/ A im Wege des Verhandlungsverfahrens an den Auftragnehmer zu vergeben.
Beispielhaft wäre ein solcher Fall dann gegeben, wenn der Auftraggeber seine Liegenschaft unwesentlich vergrößert und diese Ergänzung mit in den Leistungsumfang einzuschließen ist.
Es handelt sich an o. g. Adresse um Büroräume, Besprechungs- und Konferenzräume, Laborräume, Technikräume, Bibliotheksräume, Teeküchen, Toiletten, Gästeappartements sowie die dazugehörenden Flure, Fahrstühle und Treppenhäuser
Summe: 45.169,11 m2— genaue Aufstellung – siehe Vergabeunterlagen.

CPV-Codes: 90911200

Erfüllungsort:
Martinsried (Bundesland Bayern).
Nuts-Code: DE21H

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Unterhaltsreinigung

Kurze Beschreibung
Unterhaltsreinigung aller vom Institut o. g. Anschrift (siehe Ziffer I.1) genutzten Räumlichkeiten.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90911200

Menge oder Umfang
Es handelt sich an o. g. Adresse um Büroräume, Besprechungs- und Konferenzräume, Laborräume, Technikräume, Bibliotheksräume, Teeküchen, Toiletten, Gästeappartements sowie die dazugehörenden Flure, Fahrstühle und TreppenhäuserSumme: 45.169,11 m2— genaue Aufstellung – siehe Vergabeunterlagen.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Glasreinigung

Kurze Beschreibung
Glasreinigung aller zum Institut o. g. Anschrift (siehe Ziffer I.1) gehörenden Glasflächen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90911200

Menge oder Umfang
Glasreinigung von FensterflächenSumme: 6.170,55 m2— genaue Aufstellung – siehe Vergabeunterlagen.

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
262095-2015

Vergabeunterlagen:
Wichtige Hinweise:
1. Die Vergabeunterlagen können unter der E-Mail-Adresse: ausschreibung@biochem.mpg.de angefordert werden.
Der Anforderer erhält nachfolgend einen entsprechenden „Link“ sowie die dazugehörigen Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) übersandt, mit denen die Vergabeunterlagen und sämtliche Anlagen eingesehen und gedownloaded werden können.
2. Das Angebot ist bis zum unter Ziffer IV.3.4. genannten Datum bei der unter Ziffer I.1 im Abschnitt „Angebote oder Teilenahmeanträge sind zu richten an“ hierfür vorgegebenen Anschrift komplett zweifach – inkl. aller geforderten Angaben, Erklärungen und Anlagen – in Papierform sowie zusätzlich auf CD (auch hier inkl. aller geforderten Angaben, Erklärungen und Anlagen in einer identisch aufgebauten und strukturierten Fassung des Angebotes) einzureichen.
Angebote per Fax und/oder E-Mail werden nicht zugelassen. Aufgrund des umfangreichen
Anforderungsportfolios wird den Bietern zur sichereren Angebotskalkulation und um die Vergleichbarkeit der Angebote zu gewährleisten, die Begehung der Örtlichkeiten der Einzelbeauftragung des MPI für Biochemie Martinsried vor Angebotsabgabe verpflichtend vorgegeben. Die Besichtigungen bei den berechtigten Einrichtungen gemäß Mantelvertrag erfolgen erst in Verbindung mit konkreten Vertragsverhandlungen über gleichartige Leistungen und nicht während der Angebotsphase zu diesem offenen Verfahren. Die Teilnahme des Bieters an der Begehung vor Angebotsabgabe ist zwingend Voraussetzung für die Angebotsabgabe und für die Teilnahme am Vergabeverfahren. Auf dem Besichtigungsprototkoll wird dem
Bieter vom Auftraggeber die ordnungsgemäße Teilnahme am Besichtigungstermin bestätigt und ist deshalb zum Besichtigungstermin unbedingt mitzubringen. Das vom MPI für Biochemie unterzeichnete Besichtigungsprotokoll ist dem Angebot beizufügen. Aus Kapazitätsgründen ist pro Bieter generell nur eine Person für die Teilnahme an maximal einer Besichtigung zugelassen.
Besichtigungstermine:
16.09.2015 Zeitpunkt: 09:00 Uhr;
17.09.2015 Zeitpunkt: 09:00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden,
Treffpunkt: Empfang / Eingangsbereich vom MPI für Biochemie.

Termine & Fristen
Unterlagen:
26.08.2015

Angebotsfrist:
10.11.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.03.2019

Bindefrist:
01.03.2016

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
10.11.2015
Ort
MPI für Biochemie, Am Klopferspitz 18, 82152 Martinsried

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Der Auftragnehmer verpflichtet sich, eine ausreichende Haftpflichtschadensversicherung abzuschließen und dem Auftraggeber durch Vorlage der Versicherungspolice bei Abschluss des Vertrages nachzuweisen. Der Versicherungsschutz umfasst mindestens die nachstehenden Deckungssummen:
— für Personen- und Sachschäden 5 000 000 EUR (2-fach maximiert)
— für Obhut-/Bearbeitungs-/
Tätigkeitsschäden 250 000 EUR (2-fach maximiert)
— für das Abhandenkommen von
Schlüsseln/ Key-/ Codekarte o.ä. 150.000 EUR (2-fach maximiert)
— für Vermögensschäden 100.000 EUR (2-fach maximiert)
Eine aktuelle Versicherungsbestätigung ist dem Auftraggeber regelmäßig auf Anforderung vorzulegen.

Zahlung:
Die Auftragserteilung und Durchführung erfolgt auf der Grundlage der Zusätzlichen Vertragsbedingungen der
Max-Planck- Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., die mit dem Versand der Vergabeunterlagen
zur Verfügung gestellt werden. Nachrangig gelten die Allgemeinen Bedingungen für die Ausführung von
Leistungen (VOL/B). Die Zahlung erfolgt nach ordnungsgemäßer Leistungserbringung und Rechnungseingang
innerhalb 30 Tagen netto.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Für die Erbringungen der vertragsgegenständlichen Leistungen kommen nur Unternehmen in Betracht, die über
die erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit verfügen. Eignungsnachweise, die durch
Präqualifizierungsverfahren erworben werden (vgl. § 7 EG Abs. 4 VOL/A), sind zugelassen. Mit dem Angebot
sind im Hinblick auf die zu fordernde Eignung folgende Unterlagen von den Bietern vorzulegen:
a) Bietererklärung/Selbstauskunft inklusive Unternehmens- und Umsatzdarstellung;
b) Eigenerklärung, dass der Bieter im Besitz eines aktuellen Berufs- und Handelsregisterauszug ist
c) Eigenerklärung des Bewerbers, in welcher Art er mit anderen Unternehmen verknüpft ist;
d) Eigenerklärung des Bieters, in welcher Weise er auf den Auftrag/Lose bezogen in relevanter Weise mit
anderen zusammenarbeitet
e) Eigenerklärung des Bieters über die erforderlichen Mittel bei der Erfüllung des Auftrages bei beabsichtigtem
Einsatz von Nachunternehmern
f) Eigenerklärung zur Bietergemeinschaft,
g) Eigenerklärung über Teilleistungen, für die sich der Bieter der Fähigkeiten (Mittel/Kapazitäten) anderer
Unternehmen bedienen wird
h) Eigenerklärung nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG)
i) Eigenerklärung zur Verpflichtung der Einhaltung der Tariftreue und Mindestentlohnung
j) Kalkulation des Stundenverrechnungssatzes
k) Kalkulation der Stundenverrechnungssatzes zum Nachweis der lohngebundenen Kosten
l) Eigenerklärung zum Qualifikationsprofil des Vorarbeiters
m) Eigenerklärung über die Fachkunde der Reinigungskräfte
n) Eigenerklärung über das Vorhandensein einer Fachkraft für Arbeitssicherheit
o) Protokoll über die Ortsbesichtigung
p) Gefahrstoffregister der geplanten einzusetzenden Reinigungsmittel nach Gefahrstoffverordnung inkl. aktueller
Ersatzstoffprüfung
q) Genehmigungsbescheid für die Tätigkeit in fremden Anlagen nach § 15 Strahlenschutzverordnung
(StrSchV); Vorlage inklusive des/der Strahlenschutzpass/-pässe der vorgesehenen Personen spätestens zum
Vertragsbeginn; Genehmigungsbescheid nicht älter als 5 Jahre.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Siehe III.2.1).

Technische Leistungsfähigkeit
Siehe III.2.1).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
18.02.2016
Vergebener Auftrag
30.08.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen