DTAD

Ausschreibung - Gebäudereinigung in Augsburg (ID:2724971)

Auftragsdaten
Titel:
Gebäudereinigung
DTAD-ID:
2724971
Region:
86153 Augsburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.06.2008
Frist Vergabeunterlagen:
04.07.2008
Frist Angebotsabgabe:
18.07.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Unterhalts- und Glasreinigung Filiale Augsburg.
Kategorien:
Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste
CPV-Codes:
Fensterreinigung , Gebäudereinigung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  142277-2008

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Deutsche Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am Main Taunusanlage 5, z. Hd. von Herrn Detlef Binz, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. (49-69) 23 88 22 50. E-Mail: detlef.binz@bundesbank.de. Fax (49-69) 23 88 22 08. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.bundesbank.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Deutsche Bundesbank Hauptverwaltung Frankfurt am Main, Servicezentrum Beschaffungen Taunusanlage 5, z. Hd. von Submissionsstelle, D-60329 Frankfurt am Main. Tel. (49-69) 23 88 22 88.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Wirtschaft und Finanzen. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Unterhaltsreinigung sowie Glasreinigung für das Dienstgebäude der Deutschen Bundesbank, Filliale Augsburg.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 14. Hauptort der Dienstleistung: 86153 Augsburg.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Unterhalts- und Glasreinigung Filiale Augsburg.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
74731000, 74722000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
ca. 826 330 m2 (Unterhaltsreinigung) zu reinigende Fl?che/Jahr und ca. 25 840 m2 (Glasreinigung einseitig gemessen, Reinigung beidseitig) zu reinigende Fl?che/Jahr.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.1.2009. Ende: 31.12.2012. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Unterhaltsreinigung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Unterhaltsreinigung für das Dienstgebäude der Deutschen Bundesbank, Filiale Augsburg, Wolfsg??chen 1, 86153 Augsburg. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74731000. 3) MENGE ODER UMFANG: ca. 826 330 m2 zu reinigende Fl?che/Jahr. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Glasreinigung 1) KURZE BESCHREIBUNG: Glasreinigung für das Dienstgebäude der Deutschen Bundesbank, Filiale Augsburg, Wolfsg??chen 1, 86153 Augsburg. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 74731000, 74722000. 3) MENGE ODER UMFANG: ca. 25 840 m2 (einseitig gemessen, Reinigung beidseitig) zu reinigende Fl?che/Jahr. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Versicherung siehe
III.2.2).
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend der an der Bietergemeinschaft Beteiligten; ein Mitglied ist als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu bezeichnen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Die geforderten Nachweise werden als Auswahlkriterien für die Auswertung im Rahmen des Teilnahmewettbewerbs (? 7a Nr. 3 VOL/A) zum Nachweis der Leistungsfähigkeit herangezogen und sind zwingend mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen. Teilnahmeanträge ohne die geforderten Nachweise werden ohne weitere Prüfung von dem weiteren Verfahren ausgeschlossen. Der unter VI.3) aufgeführte Fragenkatalog dient der Bewerberauswahl gemäß Ziffer IV.1.2). Folgende Nachweise sind einzureichen: 1) Ausgef?lltes Teilnahmeantragsformular 2) Ausgef?llter Fragenkatalog 3) Aktueller Auszug aus dem Berufsregister -ggf. auch Kopie- (in der Bundesrepublik Deutschland Handelsregister bzw. Handwerksrolle, bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Artikel 46 der Richtlinie 2004/18/EG) 4) Eigenerkl?rung zu Eintragungen im Gewerbezentralregister über den Bieter (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Artikel 45 der Richtlinie 2004/18/EG) oder, falls vorhanden, Auszug aus dem Gewerbezentralregister (GZRA) - ggf. auch Kopie - nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab Ende der Angebotsfrist 5) Negativerkl?rungen gemäß ? 7 Nr. 5 lit. a-e VOL/A: der Bewerber erklärt, dass a) über sein Vermögen kein Insolvenzverfahren oder kein vergleichbares gesetzliches Verfahren oder keine Eröffnung beantragt oder kein Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist, b) er sich nicht in Liquidation befindet, c) er nachweislich keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt, d) er seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat, e) er im Vergabeverfahren vorsätzlich keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben hat.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1. Versicherungsnachweis: Der Auftragnehmer ist verpflichtet, eine Haftpflicht-Schadenversicherung abzuschließen, deren Bestehen dem Auftraggeber nachzuweisen ist. Er hat zu gewährleisten, dass zur Deckung eines Schadens aus dem Vertrag mindestens Versicherungsschutz in Höhe folgender Deckungssummen je Schadenereignis besteht: Pauschal für Personen und/oder Sachschäden EUR 1 000 000,00; Vermögensschäden EUR 50 000,00; Bearbeitungssch?den EUR 50 000,00; Schl?sselrisiko EUR 30 000,00. Die Gesamtleistung für alle Versicherungsf?lle eines Versicherungsjahres muss mindestens das Zweifache dieser Deckungssummen betragen. Dem gleichgesetzt ist eine Bestätigung des Versicherers, dass im Auftragsfall die Deckungssummen ohne Bedingungen auf die geforderten Summen erhöht werden. "Hinweis: Die geforderten Schadensarten und Schadenssummen müssen explizit ausgewiesen sein." Der Versicherungsschutz muss vor dem Inkrafttreten des Vertrages nachgewiesen werden. Der Auftragnehmer ist zur unverzüglichen schriftlichen Anzeige verpflichtet, wenn Deckung in der vereinbarten Höhe nicht mehr besteht. 2. Unternehmensgesamtumsatz p. a. in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren. 3. Umsatz mit den Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind p. a. in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1) Nachweis von mindestens 3 Referenzen (unter Angabe der vollständigen Adresse, eines Ansprechpartners und dessen Telefonnummer), bei denen vergleichbare Verträge (möglichst im vollen Umfang, ggf. auch teilweise) abgeschlossen wurden. Der Bewerber hat die Vergleichbarkeit darzustellen. 2) Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 ff o. ?. 3) ggf. Angaben über Unteraufträge (sofern bereits bekannt). 4) Erklärungen, dass a) für die Leistungen nur Mitarbeiter eingesetzt werden, die sich zum Zeitpunkt der Leistungserbringung einer Zuverl?ssigkeits?berpr?fung durch das zuständige Landeskriminalamt unterzogen haben; b) für die Leistung ausschließlich sozialversicherungspflichtiges Personal eingesetzt wird; c) für die zu erbringenden Zusatzleistungen eine Antrittszeit von 2 Stunden gewährleistet wird.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Mindestzahl: 5. Höchstzahl: 10 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Anhand der geforderten Unterlagen. Bei mehr als 10 geeigneten Bewerbern entscheidet die Punktzahl aus dem unter III.2.1) Nr. 2) aufgeführten Fragenkatalog.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
07/0005964.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
4.7.2008. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 18.7.2008 - 12:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 25.8.2008.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Das Teilnahmeformular und der Fragenkatalog werden elektronisch zur Verfügung gestellt und sind möglichst per E-Mail bei der unter Ziffer I.1) genannten Kontaktstelle unter Angabe der Ver?ffentlichungsnummer spätestens bis 4.7.2008 anzufordern. Der Teilnahmeantrag muss sämtliche geforderten Angaben unter Ziffer III.2) und die Beantwortung des Fragenkatalogs umfassen und ist schriftlich in Papierform sowie unterschrieben einzureichen. Der Teilnahmeantrag und der Fragenkatalog sind in einem verschossenen und mit Kennzeichnung "Teilnahmeantrag zum Vergabeverfahren 07/0005964" versehenen Umschlag grundsätzlich auf dem Postweg der unter Anhang A III) genannten Anschrift zuzustellen. In Ausnahmefällen können die Unterlagen von Montag bis Freitag, 08:00 bis 16:00 Uhr, persönlich oder per Boten bei der Poststelle der Deutschen Bundesbank, Hauptverwaltung Frankfurt am Main, Weserstra?e 46, abgegeben werden. Auf Wunsch ist in dieser Zeit auch eine Empfangsbestätigung auf einer mitgebrachten Quittung möglich.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: DEUTSCHE BUNDESBANK, Hauptverwaltung Hamburg, Willy-Brandt-Straße 73, D-20459 Hamburg.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.6.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen