DTAD

Ausschreibung - Gehweginstandsetzungsarbeiten in Frankfurt am Main (ID:4632096)

Auftragsdaten
Titel:
Gehweginstandsetzungsarbeiten
DTAD-ID:
4632096
Region:
60594 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
27.01.2010
Frist Angebotsabgabe:
03.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Sonstige Tiefbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Erschliessungsarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle): Magistrat der Stadt Frankfurt am

Main, Amt für Straßenbau und Erschließung, Große Friedberger Str. 7 - 11,

60313 Frankfurt am Main, Tel.: 069/21234551, Fax: 069/21235106, eMail:

angelika.fischlein-krejci.amt66@stadt-frankfurt.de.

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A. Vergabe-Nr.:

66-2009-00173.

c) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen.

d) Ort der Ausführung: Stadt Frankfurt am Main - Stadtgebiet im

Zuständigkeitsbereich des Baubezirks Mitte/Süd, süd-?stl. Stadtteile.

e) Art und Umfang der Leistung, Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage,

Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: Rahmenvereinbarung 2010-2011 -

Gehweginstandsetzungsarbeiten.

Art der Leistung: Rahmenvereinbarung über Instandsetzungsarbeiten von

Gehwegflächen, Frankfurt am Main - Stadtgebiet im Zuständigkeitsbereich

Baubezirk Mitte/Süd, süd-?stliche Stadtteile, Dauer 18 Monate.

Umfang der Leistung: ca. 1.500 qm Betonsteinpflaster bis 10 cm ausbrechen und

verwerten, ca. 3.000 qm Betonsteinpflaster bis 10 cm aufnehmen und seitl.

lagern, ca. 2.000 qm Gehwegplatten ausbrechen und verwerten, ca. 900 qm

Gehwegplatten aufnehmen und seitl. lagern, ca. 900 cbm Erdaushub, ca. 100 m

Entw?sserungsrinnen versetzen, ca. 5.000 qm Schottertragschicht bis 26 cm

einbauen, ca. 4.000 qm Gehwegplatten verlegen bzw. umlegen, ca. 2.300 qm

Betonsteinpflaster verlegen, ca. 4.400 qm Betonsteinpflaster umlegen, ca. 500

Std Kolonne für selbstständige Stundenlohnarbeiten.

f) Aufteilung in Lose: nein.

g) Erbringen von Planungsleistungen: nein.

h) Ausführungsfrist: Monate: 18, Beginn der Ausführungsfrist: 1. April 2010,

Ende der Ausführungsfrist: 30. Sept. 2011.

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen: Anforderung bis: 27. Jan. 2010 bei:

Deutschland.

j) Entgelt für die Verdingungsunterlagen: Vergabe-Nr.: 66-2009-00173, Höhe des

Entgeltes: 30,- Euro, Währung: Euro, Zahlungsweise: Banküberweisung,

Empfänger: Kassen- und Steueramt Frankfurt am Main, Konto-Nr.: 55004, BLZ

500.502.01, Geldinstitut: Frankfurter Sparkasse, Hinweis: Verwendungszweck:

0660.54870000, Submissions-Nr. 10-0022.

o) Angebotseröffnung: 3. Feb. 2010, 10.30 Uhr, Ort: Hochbauamt Stadt Frankfurt

am Main, Submissionsbriefkasten oder Submissionszimmer Nr. 01-05,

Gerberm?hlstr. 48, 60594 Frankfurt am Main.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 31. März 2010.

v) Sonstige Angaben: Sonstiges: Auskünfte zum Verfahren und zum technischen

Inhalt erteilt: Frau Fischlein-Krejci, Anschrift siehe a).

Der Einzahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen.

Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der Einzahlung

versandt.

Eine Entgelterstattung erfolgt nicht.

Sicherheitsleistungen: Vertragserfüllungsbürgschaft: 3%,

M?ngelanspruchsb?rgschaft: 3%.

Zahlungsbedingungen: gem. Verdingungsunterlagen.

Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter.

Eignungsnachweise: Der Bieter hat dem Angebot die Nachweise seiner Fachkunde,

Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit gem. VOB/A Paragr. 8, Nr. 3 (1)

beizufügen: Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen

Gesch?ftsjahren, Leistungsnachweise der letzten 3 abgeschlossenen

Gesch?ftsjahre, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind; Zahl

der in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich

beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen; Nachweis der

Berufsgenossenschaft; Nachweis der Eintragung in die Handwerksrolle

-Straßenbau- sowie Nachweise, die im Anschreiben zum Angebot aufgeführt sind.

Nebenangebote/Änderungsvorschläge: sind nicht zugelassen.

Die Angebote sind im verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift:

-Rahmenvereinbarung 2010-2011, Gehwege, Submissions-Nr. 10-0022- einzureichen

oder frei durch die Post zu zustellen.

Bei der Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein: Bieter und ihre

Bevollmächtigten.

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt: Deutschland.

Nachprüfung behaupteter Verstöße: Vergabekammer (Paragr. 104 GWB): -.

Vergabeprüfstelle (Paragr. 103 GWB): -.

Nachprüfungsstelle nach Paragr. 31 VOB/A: Vergabeprüfstelle des

Regierungspr?sidiums Darmstadt, Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen