DTAD

Ausschreibung - Geografische Informationssysteme (GIS oder gleichwertigesSystem) in Friedberg (ID:5031229)

Auftragsdaten
Titel:
Geografische Informationssysteme (GIS oder gleichwertigesSystem)
DTAD-ID:
5031229
Region:
61169 Friedberg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.04.2010
Frist Vergabeunterlagen:
25.05.2010
Frist Angebotsabgabe:
31.05.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Unterstützung der geografischen Netz- und Anlagendokumentation, ? Erfassungs- und Fortf?hrungskomponente, Analysekomponente, ? Auskunftskomponente mit interner Auskunft über das Intranet, externe Planauskunft, interne Betriebsmitteldatenauskunft und Unterstützung mobiler L?sungm, ? Betriebsmitteldatenverwaltung mit Prozessunterstützung für Instandhaltung, ? Datenaustausch über gesicherte Schnittstellen zur Katasterverwaltung, zu den Systemen Auftragsmanagement SAP/PM, Netzabrechnung SAP/IS-U, Liegenschaftsinformationssystem LIS. Netzinformationssystem TINA, Netzleitsystem SINAUT, Netzberechnung NEPLAN sowie optional zum Auskunftssystem der OVAG. ? weitere kundenspezifische Anforderungen der Liefer- und Leistungsumfang umfasst im Wesentlichen: ?? System- und Anwendersoftware, ?? Projektmanagement, ?? Systemanalyse (Prototyping, Pflichtenhefterstellung), ?? Realisierung, Systemeinf?hrung, Inbetriebsetzung, ?? Migration der Daten des vorhandenen Geografischen Informationssystems Interstrom, spezifischer Betriebsmitteldatenbanken für Leitungsdaten, Transformatoren, Stationen, Leuchten und Schränken, ?? Migrations-, Funktions- und Integrationspr?fungen, ?? Probebetrieb, ?? Schulungen, Dokumentation, ?? Wartungsleistungen während der Verj?hrungszeit der Mängelhaftung, ?? Wartungsleistungen nach Ablauf der Verj?hrungszeit der Mängelhaftung. Wartungsleistungen einschließlich Softwarepflege sind nach Abschluss des Lieferauftrages Bestand-teil der zu vergebenden Lieferungen und Leistungen.
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Geografische Informationssysteme (GIS oder gleichwertiges System)
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  121760-2010

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Oberhessische Versorgungsbetriebe AG Hanauer Straße 9-13 Kontakt:
Einkauf z. H. Timo Preys 61169 Friedberg DEUTSCHLAND Tel. +49 603182-1793 E-Mail: preys@ovag.de Fax +49 60318264-1793 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.ovag.de Weitere Auskünfte erteilen: Oberhessische Versorgungsbetriebe AG Hanauer Straße 9-13 Kontakt: Projektleiter z. H. Dietmar Kipper 61169 Friedberg DEUTSCHLAND Tel. +49 603182-1261 E-Mail: kipper@ovag.de Fax +49 603182-1213 Internet: http://www.ovag.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS Strom
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber Geografisches- und Betriebsmittelinformationssystem für die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie:
Nr. 7 Hauptort der Dienstleistung 61169 Friedberg NUTS-Code DE71E
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens Geografisches- und Betriebsmittelinformationssystem (GIS-BIS) zur Führung der Netz- und Anlagendokumentation, für die Betriebsmitteldatenverwaltung, zur Analyse sowie zur internen und externen Planwerks- und Betriebsmitteldatenauskunft ausgedehnter Stromnetze für Nieder- und Mittelspannung, Straßenbeleuchtung und Fernmeldenetze. Das GIS-BIS soll unter anderem folgenden Leistungsmerkmale aufweisen:
? Unterstützung der geografischen Netz- und Anlagendokumentation, ? Erfassungs- und Fortf?hrungskomponente, Analysekomponente, ? Auskunftskomponente mit interner Auskunft über das Intranet, externe Planauskunft, interne Betriebsmitteldatenauskunft und Unterstützung mobiler L?sungm, ? Betriebsmitteldatenverwaltung mit Prozessunterstützung für Instandhaltung, ? Datenaustausch über gesicherte Schnittstellen zur Katasterverwaltung, zu den Systemen Auftragsmanagement SAP/PM, Netzabrechnung SAP/IS-U, Liegenschaftsinformationssystem LIS. Netzinformationssystem TINA, Netzleitsystem SINAUT, Netzberechnung NEPLAN sowie optional zum Auskunftssystem der OVAG. ? weitere kundenspezifische Anforderungen der Liefer- und Leistungsumfang umfasst im Wesentlichen: ?? System- und Anwendersoftware, ?? Projektmanagement, ?? Systemanalyse (Prototyping, Pflichtenhefterstellung), ?? Realisierung, Systemeinf?hrung, Inbetriebsetzung, ?? Migration der Daten des vorhandenen Geografischen Informationssystems Interstrom, spezifischer Betriebsmitteldatenbanken für Leitungsdaten, Transformatoren, Stationen, Leuchten und Schränken, ?? Migrations-, Funktions- und Integrationspr?fungen, ?? Probebetrieb, ?? Schulungen, Dokumentation, ?? Wartungsleistungen während der Verj?hrungszeit der Mängelhaftung, ?? Wartungsleistungen nach Ablauf der Verj?hrungszeit der Mängelhaftung. Wartungsleistungen einschließlich Softwarepflege sind nach Abschluss des Lieferauftrages Bestand-teil der zu vergebenden Lieferungen und Leistungen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV) 38221000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA) Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen Ja Beschreibung der Optionen:
Anwenderspezifische Anpassungen.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG Beginn:
1.1.2011 Ende: 31.12.2018 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten Anzahlungsb?rgschaft, Vertragserfüllungsbürgschaft, Gewährleistungsbürgschaft.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Aktuelle Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 2 000 000 EUR für Personensch?den und 2 000 000 EUR für Sachschäden.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird Die Bietergemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch und benennt einen gemeinsamen bevollmächtigten federf?hrenden Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen:
Jeder Bewerber muss schriftlich erklären und nachweisen: 1. dass die Abwicklung des Gesamtauftrages auf der Grundlage einschlägiger EN- und DIN-Normen, einschlägiger deutscher oder europaweit harmonisierter vergleichbarer technischer Regelwerke, Vorschriften und Richtlinien erfolgt, 2. dass über sein Vermögen nicht ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist, 3. dass sich sein Unternehmen nicht in Liquidation befindet, 4. dass er nachweislich keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellt, 5. dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat, 6. und dass die Erklärungen bezüglich seiner Leistungsfähigkeit, Fachkunde und Zuverlässigkeit zutreffend abgegeben wurden, 7. Nachweis eines eingeführten und durch betriebliche Anweisungen umgesetzten Qualit?tsmanagementsystems gemäß der DIN EN ISO 9000-er Reihe oder eines vergleichbaren Regelwerkes sowohl seitens des Bewerbers als auch für alle vorgesehenen Subunternehmer oder Mitglieder einer Bietergemeinschaft, 8. aktueller Auszug aus dem Berufs- und Handelsregister des Herkunftslandes bzw. Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung, 9. Benennung sämtlicher Subunternehmer, 10. Angaben zur Firmenstruktur, Firmenprofil und Historie Eine Bescheinigung gilt als aktuell, wenn sie maximal 1 Jahr alt ist. Sie ist im Auftragsfall jährlich zu aktualisieren. Das Fehlen einer der Erklärungen oder Nachweise zu Ziffern 1 bis 9 f?hrt zum Ausschluss des betreffenden Teilnahmeantrags.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren darf nicht negativ sein, bezogen auf Bewerber, Bietergemeinschaftsmitglied oder Subunternehmer. Ma?gebend ist der Abschluss nach Handelsrecht. Die Eigenkapitalquote darf in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren nicht unter 20 % liegen bezogen auf Bewerber, Bietergemeinschaftsmitglied oder Subunternehmer. Andernfalls wäre ein Schuldbeitritt oder eine Bürgschaft eines verbundenen Unternehmens vorzulegen, das über die geforderte Eigenkapitalquote verfügt und zusichert bei Verkauf oder Insolvenz des sich bewerbenden Unternehmens alle Rechte und Pflichten aus den geschlossenen Verträgen zu übernehmen und die Verträge vollständig zu erfüllen. Das Fehlen der Erklärung zur Eigenkapitalquote zieht den Ausschluss des Angebotes nach sich. Als Nachweis sind folgende Unterlagen vorzulegen:
1. Angaben zum Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, 2. Angaben zum Umsatz des Bewerbers bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist (Geographische- und Betriebsmittelinformationssysteme), in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, 3. Angaben zum Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des Bewerbers in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, 4. Vorlage der Gesch?ftsberichte der letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahre.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen Jeder Bewerber muss Nachweise erbringen über:
1. das Know-how zum vorgesehenen Liefer-, Leistungs- und Serviceumfang und über Erfahrungen beim Auf- und Umbau derartiger Systeme durch Vorlage einer detaillierten Referenzliste gemäß abzufordernder Bearbeitungsunterlagen, mit den in den letzten 5 Jahren errichteten vergleichbaren Anlagen. Ein Ansprechpartner auf Seite des Referenzgebers ist jeweils anzugeben. 2. die Fähigkeit, die Wartung und Weiterentwicklung des Systems für einen Zeitraum von mindestens 6 Jahren nach der Abnahme zu erbringen, 3. Organigramme und Angabe der Qualifikation der am Projekt beteiligten Mitarbeiter sowie des Projektleiters. 4. Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter in dem Bereich Geografische- und Betriebsmittelinformationssysteme 5. Sprache der Hotline 6. Sprache der Benutzeroberfläche des angefragten Programms 7. Sprache der Dokumentation des angefragten Programms 8. Betriebssystem für die Client-Arbeitsplätze des angefragten Programms 9. Datenhaltungssystem für grafische Daten (Datenbank, Dateisystem, . . . ? bei Datenhaltung in Dateisystem, Angabe des Datenformats)
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien Wirtschaftlich günstigstes Angebotdie Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber Geografisches- und Betriebsmittelinformationssystem für die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags Nein
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 25.5.2010 - 12:
00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme 31.5.2010 - 12:00 IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN Für den Teilnahmeantrag ist zwingend die Bewerbungsunterlage (I.1) zu verwenden. Teilnahmeanträge mit fehlenden Bearbeitungsunterlagen, unvollständigen oder fehlenden Angaben und Nachweisen zu den Punkten III.2.1.1 bis III.2.1.9 werden vom weiteren Wettbewerb ausgeschlossen. Maximal 5 Bewerber werden anschließend zur Angebotsabgabe aufgefordert. Es ist beabsichtigt, mit dem Auftragnehmer einen EVB-IT-Systemvertrag zu vereinbaren. Die Vertragslaufzeit setzt sich aus ca. 2 Jahren für den Aufbau und 6 Jahren für die Wartung des Systems zusammen.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz 2 64278 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail:
claudia.denz-kinzel@rpda.hessen.de Tel. +49 615112-6348 Internet: http://www.rp-darmstadt.hessen.de/ Fax +49 615112-5816
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
22.4.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen