DTAD

Ausschreibung - Gep?ckabfertigung in Unzenberg (ID:4626691)

Auftragsdaten
Titel:
Gep?ckabfertigung
DTAD-ID:
4626691
Region:
55483 Unzenberg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.12.2009
Frist Vergabeunterlagen:
02.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
17.02.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Gegenstand der Ausschreibung ist die Durchführung der Passagiergep?ck- bzw. der Gep?ckabfertigung auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn als Subunternehmer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, welche Dienstleister. Im Sinne des ? 2 Nr. 5 Bodenabfertigungsdienstverordnung (BADV) ist. Die Gep?ckabfertigung umfasst die Behandlung des Gepäcks im Sortierraum, die Sortierung des Gepäcks, seine Vorbereitung für den Abflug, das Be- und Entladen der Fahrzeuge oder Anlagen, mit denen das Gepäck zwischen Flugzeug und Sortierraum. Bef?rdert wird, sowie die Gep?ckbef?rderung zwischen Sortierraum und Ausgaberaum. Darüber hinaus ist das Gepäck zwischen Flugzeug und Abfertigungsgebäude zu befördern.
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Reisedienste, Bauarbeiten für Flugplätze, Start-, Landebahnen, Rollfelder, Luftverkehr, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
CPV-Codes:
Gepäckabfertigung , Passagiergepäckabfertigung
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  363178-2009

BEKANNTMACHUNG ? SEKTOREN Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, Gebäude 667 B, Kontakt Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, z. Hd. von Martina W?llstein, 55483 Frankfurt-Hahn Flughafen, DEUTSCHLAND. Tel. +49 6543509236. E-Mail: martina.woellstein@hahn-airport.de. Fax +49 6543509214. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.hahn-airport.de. Weitere Auskünfte erteilen: PricewaterhouseCoopers AG WPG, Marie-Curie-Straße 24-28, Kontakt PricewaterhouseCoopers AG WPG, z. Hd. von Herrn RA Martin K?ppel, 60439 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 699585-6663. E-Mail: martin.kaeppel@de.pwc.com. Fax +49 699585-6419. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: PricewaterhouseCoopers AG WPG, Marie-Curie-Straße 24-28, Kontakt PricewaterhouseCoopers AG WPG, z. Hd. von Herrn RA Martin K?ppel, 60439 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 699585-6663. E-Mail: martin.kaeppel@de.pwc.com. Fax +49 699585-6419. Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: PricewaterhouseCoopers AG WPG, Marie-Curie-Straße 24-28, Kontakt PricewaterhouseCoopers AG WPG, z. Hd. von Herrn RA Martin K?ppel, 60439 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. Tel. +49 699585-6663. E-Mail: martin.kaeppel@de.pwc.com. Fax +49 699585-6419.
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:
Flughafenanlagen. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Passagiergep?ckabfertigung, Gep?ckabfertigung auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn inklusive der Beförderung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 20. Hauptort der Dienstleistung: D-55483 Hahn-Flughafen, Flughafen Frankfurt-Hahn. NUTS-Code: DEB19.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Gegenstand der Ausschreibung ist die Durchführung der Passagiergep?ck- bzw. der Gep?ckabfertigung auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn als Subunternehmer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, welche Dienstleister. Im Sinne des ? 2 Nr. 5 Bodenabfertigungsdienstverordnung (BADV) ist. Die Gep?ckabfertigung umfasst die Behandlung des Gepäcks im Sortierraum, die Sortierung des Gepäcks, seine Vorbereitung für den Abflug, das Be- und Entladen der Fahrzeuge oder Anlagen, mit denen das Gepäck zwischen Flugzeug und Sortierraum. Bef?rdert wird, sowie die Gep?ckbef?rderung zwischen Sortierraum und Ausgaberaum. Darüber hinaus ist das Gepäck zwischen Flugzeug und Abfertigungsgebäude zu befördern.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
63112000, 63112100.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Die Dienstleistung ist für sämtliche Start- und Landevorg?nge zu erbringen, die auf dem Flughafen Frankfurt-Hahn anfallen (z.Zt. ca. 40 000 p.a.).
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.5.2010. Ende: 30.4.2015. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Entfällt.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zahlung erfolgt 30 Tage nach Leistungserbringung und Zugang der Rechnung. Bei Zahlung innerhalb von 20 Tagen nach Zugang der Rechnung gewährt der Auftragnehmer 3 % Skonto. Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich zu Beginn eines Monats für den vorangegangenen Monat.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Bietergemeinschaften sind nicht zugelassen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Ja. Bei der ausgeschriebenen Dienstleistung handelt es sich um eine Bodenabfertigungsdienstleistung. Im Sinne der BADV. Der Auftragnehmer muss daher die "Anforderungen für die Erbringung von Bodenabfertigungsdiensten" gem. Anlage 3 zu ? 8 BADV erfüllen. Einzelheiten ergeben sich aus den Vergabeunterlagen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Eigenerkl?rung des Bieters, dass er seinen gesetzlichen Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie den Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß nachgekommen ist, ? Eigenerkl?rung des Bieters, dass er keine schweren Verfehlungen begangen hat, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellen, insbesondere dass keine Person, deren Verhalten dem Bieter zuzurechnen ist, rechtskräftig wegen einer Strafbarkeit gem. ?? 129, 129a, 129b, 261, 263, 264, 298, 299, 333, 334 StGB, ? 370 AO verurteilt worden ist, ? Eigenerkl?rung des Bieters, dass er keine schweren wiederholten Verstöße gegen arbeits-, arbeitsschutz- oder sozialrechtliche Pflichten, gegen im Interesse der Verkehrs- und Betriebssicherheit erlassene Vorschriften oder gegen umweltsch?tzende Vorschriften begangen hat. Einem Verstoß gegen diese Vorschriften steht ein Verstoß gegen entsprechende (Straf-)normen anderer Staaten gleich, ? Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszuges (nicht älter als 3 Monate), ? Vorlage eines aktuellen F?hrungszeugnisses des Unternehmers sowie bei juristischen Personen der gesetzlichen Vertreter, ? Vorlage eines aktuellen Auszugs aus dem Gewerbezentralregister (nicht älter als 3 Monate), ? Nachweis der Eintragung in das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer des Sitzes des Unternehmers. Bieter, die ihren Sitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland haben, legen entsprechende Nachweise und Registerausz?ge vor. Fehlen eine oder mehrere der o.g. Angaben/Erklärungen, so f?hrt dies nicht zwingend zum Angebotsausschluss. Die Vergabestelle (Auftraggeber) ist in diesem Fall berechtigt, Angaben und Erklärungen von dem Bieter nachzufordern. Kommt der Bieter der Nachforderung nicht oder nicht vollständig innerhalb der von der Vergabestelle gesetzten Frist nach, ist das Angebot sodann auszuschließen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Eigenerkl?rung des Bieters, dass über sein Vermögen kein Insolvenz- oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder beantragt oder ein entsprechender Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist. Fehlen eine oder mehrere der o.g. Angaben/Erklärungen, so f?hrt dies nicht zwingend zum Angebotsausschluss. Die Vergabestelle (Auftraggeber) ist in diesem Fall berechtigt, Angaben und Erklärungen von dem Bieter nachzufordern. Kommt der Bieter der Nachforderung nicht oder nicht vollständig innerhalb der von der Vergabestelle gesetzten Frist nach, ist das Angebot sodann auszuschließen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Referenzliste der innerhalb der letzten drei Jahre erbrachten Pax- und/oder Gep?ckhandlingsdienstleistungen im deutschsprachigen Raum, ? Der Bewerber hat die fachliche Eignung zur Erbringung der ausge-schriebenen Dienstleistung nachzuweisen. Fachlich geeignet ist, wer über die zur ordnungsgemäßen Führung eines Bodenabfertigungsunternehmens im Pax- oder Gep?ckhandlingbereich erforderlichen Kenntnisse verfügt. Die fachliche Eignung kann entweder durch Prüfung der Industrie- und Handelskammer ?Gepr?fter Flugzeugabfertiger? und eine mindestens zweijährige leitende Tätigkeit in einem Unternehmen, das Bodenabfertigungsleistungen im Pax- oder Gep?ckhandlingbereich erbringt, oder durch eine ? den Pr?fungsinhalten der Industrie- und Handelskammer vergleichbare ? Qualifikation und eine mindestens zweijährige leitende Tätigkeit in einem Unter-nehmen, das Bodenabfertigungsleistungen im Pax- oder Gep?ckhandlingbereich erbringt, oder durch eine mindestens f?nfj?hri-ge leitende Tätigkeit in einem Unternehmen, das Bodenabfertigungsleistungen im Pax- oder Gep?ckhandlingbereich erbringt, nachgewiesen werden, ? Weiterhin hat der Dienstleister sicherzustellen, dass seine Mitarbeiter die Sicherheitsvorschriften und behördlichen Sicherheitsregelungen am Flugplatz kennen und befolgen, soweit dies für die Ausübung ihrer Tätigkeit notwendig ist. Er hat auch sicherzustellen, dass eine dafür ausreichende Beherrschung der deutschen Sprache bei den betreffenden Mitarbeitern gegeben ist. Die zu erbringenden Nachweise im Einzelnen sind: ? Nachweis der erfolgreichen Ausbildung zum geprüften Flugzeugabfertiger oder vergleichbare Ausbildung aller seiner Mitarbeiter, die mit der Bedienung und Handhabung von Abfertigungsger?te betraut sein werden, ? Nachweis der Unterweisung aller Mitarbeiter im Umgang mit gefährlichen Gütern, ? Zertifizierung nach ISO 9001, ? Nachweis der Sicherheitsschulung aller seiner Mitarbeiter gem. EU-VO 2320/2006, ? Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an der Vorfeldeinweisung aller seiner Mitarbeiter die mit einem Fahrzeug im Flughafensicherheitsbereich fahren werden. Die entsprechenden Nachweise sind in geeigneter Form vorzulegen und werden im Falle der Zuschlagserteilung Vertragsbestandteil. Soweit im Hinblick auf die beiden letztgenannten Nachweise die Schulung erst nach Auftragserteilung möglich ist, hat der AN diese schnellstmöglich und auf eigene Kosten vorzunehmen und den Nachweis zeitnah nachzureichen. Der Flugplatzunternehmer ist berechtigt, während der Laufzeit des Vertrages bei personellen Änderungen oder bei begründeten Zweifeln an Angaben zur fachlichen Eignung weitere geeignete Nachweise zu fordern. Fehlen eine oder mehrere der o.g. Angaben/Erklärungen, so f?hrt dies nicht zwingend zum Angebotsausschluss. Die Vergabestelle (Auftraggeber) ist in diesem Fall berechtigt, Angaben und Erklärungen von dem Bieter nachzufordern. Kommt der Bieter der Nachforderung nicht oder nicht vollständig innerhalb der von der Vergabestelle gesetzten Frist nach, ist das Angebot sodann auszuschließen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Ja. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
001/09RA/AB.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 2.2.2010 - 15:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf Teilnahme: 17.2.2010 - 11:00. IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots:
Bis: 30.4.2010. IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Datum: 18.2.2010 - 11:00. Ort: D-55483 Hahn-Flughafen, Gebäude 667 B. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftsstraße 9, 55116 Mainz, DEUTSCHLAND. Tel. +49 613116-0. Fax +49 613116-2100. Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren: Oberlandesgericht Koblenz, Stresemannstra?e 1, 56068 Koblenz, DEUTSCHLAND. Tel. +49 621102-0. Fax +49 621102-2900.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz - Vergabeprüfstelle, Willy-Brandt-Platz 3, 54290 Trier, DEUTSCHLAND. E-Mail: Vergabepruefstelle@add.rlp.de. Tel. +49 6519494-512. URL: www.add.rlp.de.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
30.12.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen