DTAD

Ausschreibung - Geschlossene Kanalsanierung als Reparaturverfahren und Renovationsverfahren in Maxdorf (ID:6032111)

Auftragsdaten
Titel:
Geschlossene Kanalsanierung als Reparaturverfahren und Renovationsverfahren
DTAD-ID:
6032111
Region:
67133 Maxdorf
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.04.2011
Frist Angebotsabgabe:
03.05.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Geschlossene Kanalsanierung als Reparaturverfahren und Renovationsverfahren
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten
CPV-Codes:
Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste , Bauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie E-Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):

Verbandsgemeinde Maxdorf

Hauptstraße 79

67133 Maxdorf Telefon 06237-401126

Telefax 06237-401226

Email ingo.bauer@vg-maxdorf.de

USt.-ID entfällt

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

c) gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

Das Vergabesystem der Deutschen eVergabe verwendet für die Verschlüsselung Ihrer Angebotsinhalte während der Übertragung zum Server ein SSL-Verschlüsselungsverfahren mit einer Schlüsseltiefe von 128 Bit. [https-Übertragung]

d) Art des Auftrags:

90000000-7 Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste

45000000-7 Bauarbeiten

e) Ort der Ausführung:

67133 Ortsgemeinde Maxdorf. Geschlossene Kanalsanierung als Reparaturverfahren und Renovationsverfahren.

f) Art und Umfang der Leistung:

Aktenzeichen 825-491-06

Kurzbeschreibung Geschlossene Kanalsanierung (Inliner) der VG Maxdorf 2011

ausf. Beschreibung Öffentliche Ausschreibung Nr.: 2011-02 der Verbandsgemeinde Maxdorf. Die Verbandsgemeinde Maxdorf hat folgende Arbeiten zu vergeben: Geschlossene Kanalsanierung, welche sich über das gesamte Netz der Ortsgemeinde Maxdorf erstreckt. Im Zuge der geschlossenen Sanierung sind das Reparaturverfahren und das Renovationsverfahren vorgesehen. Die Ausschreibungsunterlagen können ab dem 31.03.2011 von der Vergabeplattform der Deutschen eVergabe heruntergeladen werden. Bestandteil der Unterlagen ist das LV als pdf, das LV als GAEB Format und Pläne als pdf. Die Unterlagen können auch nach schriftlicher Anforderung unter Beifügen eines Verrechnungsschecks gegen ein Entgelt von 40,00 EUR beim Ingenieurbüro ipr-CONSULT Ingeniergesellschaft, Wiesenstraße 58, 67433 Neustadt a.d. Weinstraße angefordert werden. Der Betrag wird auf keinen Fall rückerstattet, selbst wenn kein Angebot erfolgt. Angebote, denen die geforderten Anlagen bei Angebotseröffnung (Submission) nicht ordnungsgemäß ausgefüllt beiliegen, können zurückgewiesen bzw. als ungültig erklärt werden. Eröffnungstermin: 03.05.2011, um 10:30 Uhr, in der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf, 2.OG Sitzungszimmer, Raum 206. Bieter sind am Eröffnungstermin zugelassen. Die Angebote sind bis zu diesem Zeitpunkt in der Verbandsgemeindeverwaltung Maxdorf, 1.OG, Zimmer 103, abzugeben. Ein Behördenbriefkasten ist vor dem Haupteingang, (Zugang von der Hauptstraße) vorhanden; die Verbandsgemeindeverwaltung kann jedoch keine Garantie für die sichere Zustellung gewähren. Auskünfte während der Angebotsfrist können beim Ingenieurbüro ipr-CONSULT Ingeniergesellschaft, Wiesenstraße 58, 67433 Neustadt a.d. Weinstraße, Herr Riedel D., Tel:06321870615 eingeholt werden. Vergabeprüfstelle ist die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis.

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

keine Angaben

h) falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen:

losweise Vergabe ist nicht vorgesehen

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:

j) gegebenfalls Angaben nach § 8 Absatz 2 Nummer 3 zur Zulässigkeit von Nebenangeboten:

Zulässigkeit Die Abgabe von Nebenangeboten ist nicht erlaubt.

k) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Emailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen angefordert und eingesehen werden können:

Verbandsgemeinde Maxdorf

Hauptstraße 79

67133 Maxdorf Telefon 06237-401126

Telefax 06237-401226

Email ingo.bauer@vg-maxdorf.de

unter URL www.root.deutsche-evergabe.de

Sonstige Angaben Die Möglichkeit der digitalen Ansicht sowie Anforderung ist gegeben.

spätester Zeitpunkt zur Anforderung der Unterlagen bis zur Angebotsfrist

l) gegebenfalls die Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist:

Aktivierung des Projekt-Safes

Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Hierfür stellt Ihnen Deutsche eVergabe ein Werkzeug zur Verfügung - den Projekt-Safe. Die einmaligen Lizenzkosten für dieses Verfahren betragen 10 EUR. Zur Nutzung dieser Funktionen aktivieren sie bitte den Projekt-Safe des Vergabeportals der Deutschen eVergabe.

Die Angebotsabgabe erfolgt jedoch aufgrund der Vorgaben der Vergabestelle konventionell in Papierform. Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Alternative Anforderung der Unterlagen per Post

Hinweise zur Zahlung

Die Ausschreibungsunterlagen können ab dem 31.03.2011 von der Vergabeplattform der Deutschen eVergabe heruntergeladen werden. Bestandteil der Unterlagen ist das LV als pdf, das LV als GAEB Format und Pläne als pdf. Die Unterlagen können auch nach schriftlicher Anforderung unter Beifügen eines Verrechnungsschecks gegen ein Entgelt von 40,00 EURO beim Ingenieurbüro ipr-CONSULT Ingeniergesellschaft, Wiesenstraße 58, 67433 Neustadt a.d. Weinstraße angefordert werden.

Details zur Zahlung

Zahlungsbetrag: 40 EUR

n) Frist für den Eingang der Angebote:

Angebotsfrist Angebote können bis zum Submissionstermin abgegeben werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Angaben von Submissionstermin und -ort in dieser Bekanntmachung.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, ggf. die Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind:

Verbandsgemeinde Maxdorf

Hauptstraße 79

67133 Maxdorf Telefon 06237-401126

Telefax 06237-401226

Email ingo.bauer@vg-maxdorf.de

p) Sprache, in der die Angebote oder Teilnahmeanträge abgefasst sein müssen:

Deutsch

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:

Personen, die anwesend sein dürfen

Bieter oder deren Stellvertreter

Termin der Angebotsöffnung Ort der Angebotsöffnung

03.05.2011 um 10:30:00 Uhr. Verbandsgemeinde Maxdorf

Hauptstraße 79

67133 Maxdorf

Raum Sitzungszimmer im 2. OG, Raum 206

r) gegebenfalls geforderte Sicherheiten:

Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt, Auszug Gewerbezentralregister, Haftpflichtversicherung 2 Mio pro Person, Freistellungsbescheid Angabe NU.

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Die Ausschreibungsunterlagen können ab dem 31.03.2011 von der Vergabeplattform der Deutschen eVergabe heruntergeladen werden. Bestandteil der Unterlagen ist das LV als pdf, das LV als GAEB Format und Pläne als pdf. Die Unterlagen können auch nach schriftlicher Anforderung, unter Beifügung eines Verrechnungsschecks, gegen ein Entgelt von 40,00 EUR beim Ingenieurbüro

ipr-CONSULT Ingenieurgesellschaft, Wiesenstraße 58, 67433 Neustadt a.d. Weinstraße, angefordert werden.

Der Betrag wird auf keinen Fall zurückerstattet, selbst wenn kein Angebot erfolgt.

t) gegebenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaften nach der Auftragsvergabe haben muss:

keine Angaben

u) verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:

Verfahrensanweisung Sanierungsverfahren, DIBt-Zulassung

v) Zuschlagsfrist:

Die Zuschlagsfrist endet am 31.07.2011.

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:

Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis

Die Prüfung durch die Vergabeprüfstelle ist nicht Voraussetzung für die Anrufung der Vergabekammer und bewirkt keine automatische Aussetzung des Vergabeverfahrens.

Sonstiges:

Angebote können (sollten) digital im GAEB- Format abgegeben werden. Zwingend sind die Angebote auch in Papierform mit Unterschrift beizufügen, ansonsten können Sie nicht gewertet werden. Das Anforderungsprofil der Süddeutschen Kommunen ist zwingend auszufüllen und dem Angebot mit beizulegen. Bei Nichtvorlage wird der Bieter ausgeschlossen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen