DTAD

Ausschreibung - Gleis- und Straßenbauarbeiten in Bremen (ID:6067395)

Auftragsdaten
Titel:
Gleis- und Straßenbauarbeiten
DTAD-ID:
6067395
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.04.2011
Frist Vergabeunterlagen:
17.05.2011
Frist Angebotsabgabe:
01.06.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
ca. 200 m Rillengleis auf Betonplatte aufnehmen und entsorgen - ca. 300 m Vignolgleis auf Holzschwellen aufnehmen und entsorgen - ca. 600 m² Alt-Schotter aufnehmen und entsorgen - ca. 350 m² Betontragplatte, d = 20 cm, aufnehmen und entsorgen - c...
Kategorien:
Bahnschwellen, Gleisbaumaterial, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung gem. VOB/A

1. Auftraggeber: Bremer Straßenbahn AG, Flughafendamm 12, 28199 Bremen, Telefon (04 21) 55 96-3 12, Telefax (04 21) 55 96-4 96.

2. Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung.

3. Art des Auftrages:

- Gleis- und Straßenbauarbeiten

4. Ort der Ausführung: Bremen, Niedersachsendamm.

5. Art und Umfang der Leistung:

- ca. 200 m Rillengleis auf Betonplatte aufnehmen und entsorgen

- ca. 300 m Vignolgleis auf Holzschwellen aufnehmen und entsorgen

- ca. 600 m² Alt-Schotter aufnehmen und entsorgen

- ca. 350 m² Betontragplatte, d = 20 cm, aufnehmen und entsorgen

- ca. 350 m² Betontragplattem d = 20 cm, herstellen

- ca. 100 m Rillengleis einbauen, mit PU-Unterguss

- ca. 220 m² Fahrbahnbetoneindeckung, d = 21 cm, herstellen

- ca. 400 m Vignol-Rasengleis, System Bremen, auf Betonlängsbalken und Rasenbahnschwelle SBS 220/3 mit PU-Unterguss (Schienen und Schwellen bauseits geliefert)

- ca. 1 500 m Rollraseneindeckung herstellen einschl. Oberboden

6. Aufteilung in Lose: nein.

7. Frist für die Ausführungen der Bauleistung:

Baubeginn: 27. KW 2011;

Bauende: 33. KW 2011.

8. Name und Anschrift der Stelle, bei der die Ausschreibungsunterlagen angefordert werden können sowie Termin, bis wann die Unterlagen angefordert werden können:

a) Bremer Straßenbahn AG, Fachbereich Einkauf, Flughafendamm 12, 28199 Bremen.

b) Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge: bis zum 17. Mai 2011.

Der Versand der Leistungsverzeichnisse erfolgt ab dem 18. Mai 2011.

c) Kosten für die Ausschreibungsunterlagen:

Die Ausschreibungsunterlagen werden nur gegen Kostenerstattung von 50,- Euro abgegeben.

Die Zahlung bitten wir, an die Bremer Straßenbahn AG, Konto 112 8008 (BLZ 290 501 01), Die Sparkasse in Bremen, zu leisten.

Der quittierte Einzahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen.

Der Kostenbeitrag wird nicht zurückerstattet.

Ohne vorgelegten Einzahlungsbeleg werden keine Ausschreibungsunterlagen versandt.

9. Frist für die Einreichung der Angebote:

a) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bis zum 1. Juni 2011, 14.00 Uhr.

b) Bremer Straßenbahn AG, Hauptverwaltung, Raum siehe Aushang, Flughafendamm 12, 28199 Bremen.

10. Submission und Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:

a) Submission am 1. Juni 2011, 14.00 Uhr, Bremer Straßenbahn AG, Hauptverwaltung, Raum siehe Aushang, Flughafendamm 12, 28199 Bremen

b) Anwesende Personen: Beauftragte der Bremer Straßenbahn AG sowie Bieter oder deren Bevollmächtigte.

11. Geforderte Sicherheiten:

a) Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme

b) Mängelhaftungsbürgschaft in Höhe von 3 % der Auftragssumme

c) Bankbürgschaft bei Vorauszahlung

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen: gemäß § 16 VOB/B.

13. Bietergemeinschaften, Rechtsform der Bietergemeinschaft:

a) Bietergemeinschaften werden zugelassen.

b) Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung abzugeben, in der alle Mitglieder verzeichnet sind und der bevollmächtigte Vertreter benannt ist und alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

14. Mindestbedingungen, verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung:

Von Unternehmen, die Leistungen gleicher oder ähnlicher Art für die Bremer Straßenbahn AG, Bremen, noch nicht ausgeführt haben, ist der Nachweis ihrer Fachkunde und Leistungsfähigkeit gemäß § 6 VOB/A Abs. 3 nachzuweisen und dem Angebot beizufügen.

15. Bindefrist, während der Bieter an sein Angebot gebunden ist: Die Bindefrist des Angebotes endet am 30. Juni 2011.

16. Nebenangebote: Es werden nur technische Nebenangebote zugelassen.

17. Zuschlagskriterien für die Auftragserteilung: Das wirtschaftlich günstigste Angebot nach den Kriterien gemäß Aufforderung zur Angebotsabgabe erhält den Zuschlag.

18. Sonstige Angaben:

a) Wir sind zertifiziert nach den beiden Umweltschutznormen DIN ISO 140001 und EMAS. Umweltaspekte werden von uns daher bereits bei der Beschaffung von Produkten, Materialien oder Dienstleistungen berücksichtigt. Um Ihr Angebot auswerten und um die Umwelteigenschaften Ihres Angebots angemessen beurteilen zu können, benötigen wir alle Ihnen vorliegenden Informationen über Stoffeigenschaften oder Umweltauswirkungen sowie Zertifikate Ihres Unternehmens zu den o. g. Normen.

b) Auskünfte zum technischen Inhalt werden nach schriftlicher Anforderung (Telefax [04 21) 5 59 64 96]) bis 7 Tage vor der Submission beantwortet.

c) Vergabeprüfstelle:

Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Ansgaritorstraße 2, 28195 Bremen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen