DTAD

Ausschreibung - Gleisbauarbeiten in Meppen (ID:10752886)

Auftragsdaten
Titel:
Gleisbauarbeiten
DTAD-ID:
10752886
Region:
49716 Meppen
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.05.2015
Frist Vergabeunterlagen:
10.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
17.06.2015
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Oberbau- und Zusammenhangsarbeiten, Materiallieferung. Die Hauptleistungen bestehen aus — 11 832 m Gleis- und Bettungserneuerung — 4365 m Schwellen- und Bettungserneuerung — 3 St. Weichen- und Bettungserneuerung — 5 St. Weichenschwellensatz- und Bettungserneuerung — 43 400 t Schotter liefern und einbauen — 24 820 St. Betonschwellen liefern — 23 910 m Schienen liefern — 162 m Rillenschienen liefern — 20 St. BÜ-Befestigung herstellen — 5 St. BÜ-Befestigung rückbauen.
Kategorien:
Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
CPV-Codes:
Gleisbauarbeiten
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  171218-2015

Auftragsbekanntmachung

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Emsländische Eisenbahn GmbH (EEB)
Bahnhofstraße 41
Zu Händen von: Herrn Rosen
49716 Meppen
DEUTSCHLAND
E-Mail: heinz.rosen@eeb-online.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.eeb-online.de

Weitere Auskünfte erteilen:
die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: ConTrack Consulting-Gesellschaft für Schienenbahnen mbH oder www.subreport.de; ElViS-ID: E85429284 ConTrack Consulting-Gesellschaft für Schienenbahnen mbH Roscherstraße 7 Dagmar El Haddad Kontaktstelle(n): ConTrack Consulting-Gesellschaft für Schienenbahnen mbH 30161 Hannover Deutschland E-Mail: elhaddad@contrack.de Fax: +49 5113485349 Internet-Adresse(n): http://www.contrack.de Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Oberbauerneuerung der Strecke Meppen-Essen.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag Ausführung NUTS-Code DE94
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Oberbau- und Zusammenhangsarbeiten, Materiallieferung. Die Hauptleistungen bestehen aus — 11 832 m Gleis- und Bettungserneuerung — 4365 m Schwellen- und Bettungserneuerung — 3 St. Weichen- und Bettungserneuerung — 5 St. Weichenschwellensatz- und Bettungserneuerung — 43 400 t Schotter liefern und einbauen — 24 820 St. Betonschwellen liefern — 23 910 m Schienen liefern — 162 m Rillenschienen liefern — 20 St. BÜ-Befestigung herstellen — 5 St. BÜ-Befestigung rückbauen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45234116 Beschreibung: Gleisbauarbeiten.
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
II.2.2) Angaben zu Optionen
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein Beginn der Bauarbeiten: Beginn 24.08.2015 Abschluss 13.05.2016
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Der Auftragnehmer hat eine Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme zu entrichten, die in eine Gewährleistungsbürgschaft umgewandelt wird. (siehe auch Vergabeunterlagen).
III.1.1) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.3) Sonstige besondere Bedingungen:
Siehe Vergabeunterlagen und Vorbemerkungen.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Verdingungsunterlagen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Verdingungsunterlagen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe Verdingungsunterlagen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
10.06.2015 - 10:00 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 5 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Die Ausschreibungsunterlagen können kostenfrei unter www.subreport.de, ELViS-ID E85429284 digital abgerufen werden. Alternativ sind sie gegen eine Entschädigungsgebühr in Höhe von 5 EUR bei der ConTrack Consulting-Gesellschaft für Schienenbahnen mbH, Roscherstr. 7, 30161 Hannover, Tel. +49 5113485340, Fax +49 5113485349, bis zum 10.6.2015 anzufordern. Die Ausschreibungsunterlagen werden dann auf CD versandt. Die Entschädigungsgebühr ist unter dem Stichwort „EEB, Oberbauerneuerung Strecke Meppen-Essen“ auf das Konto der ConTrack GmbH bei der Commerzbank AG Hannover einzuzahlen (IBAN: DE39 2508 0020 0100 5340 00, BIC: DRESDEFF250). Sie wird nicht erstattet. Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung beizufügen.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
17.06.2015 - 11:00
IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 29.07.2015
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17.06.2015 - 11:00 Ort: Emsländische Eisenbahn GmbH, Bahnhofstr. 41, Meppen. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bei der Angebotseröffnung sind nur Bieter oder deren bevollmächtigte Vertreter zugelassen.
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Deutschland
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 114 Abs. 2 Satz 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Fax oder per E-Mail bzw. 15 Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§ 101 a GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße unverzüglich nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 1-3 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht DE Standardformular 05 - Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren 11/15 abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 101 b Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Auf der Hude 2 21339 Lüneburg Deutschland
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12.05.2015
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen