DTAD

Ausschreibung - Gleismaterial in Braunschweig (ID:10414151)

Übersicht
DTAD-ID:
10414151
Region:
38126 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Bitumen, Asphalt, Bahnschwellen, Gleisbaumaterial, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
ca. 1.200 m vorh. Gleis ausbauen und entsorgen ca. 125 m vorh. Gleis zur Wiederverwendung ausbauen ca. 4.100 m2 Gleisschotterschicht aufnehmen und abfahren ca. 540 m2 Gleispflaster ausbauen und...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
08.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Braunschweiger Verkehrs-GmbH, Am Hauptgüterbahnhof 28, 38126 Braunschweig, Herr D. Neubauer, Tel: 05 31 / 3 83 23 70, Fax: 05 31 / 3 83 66 23 70 E-Mail: dirk.neubauer@verkehr-bs.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gleismaterial Gifhorner Strasse - Schmalbachstrasse bis Nordhoffstrasse
ca. 1.200 m vorh. Gleis ausbauen und entsorgen ca. 125 m vorh. Gleis zur Wiederverwendung ausbauen
ca. 4.100 m2 Gleisschotterschicht aufnehmen und abfahren
ca. 540 m2 Gleispflaster ausbauen und abfahren ca. 3.500 cm Bohrungen in Betonplatte und Unterbau herstellen und zur Entwässerung Filterkies einbauen
ca. 1.325 m Gleis des AG (60R2-Spurstangengleis auf Beton tragplatte) montieren und verlegen (inkl. Schweißungen und Schienenentwässerung) ca. 1.325 m Spurstangenisolierung und elast. Kammerfüllelemente für 60R2-Spurstangengleis liefern und montieren
ca. 1.325 m Anpassungsarbeiten Fahrleitung pro m Gleis
ca. 60 m Schienen- und Gleisverbinder, Kurzschlussverbinder liefern und montieren ca. 650 m Tiefbord 10/30 setzen ca. 1.340 t Schottereindeckung auf Betontragplatte herstellen
ca. 50 m2 Pflaster- und Plattenbeläge in den Nebenanlagen anpassen / neu herstellen ca. 50 m Formbord aus Beton des AG neu setzen ca. 300 m2 Oberboden inkl. Rasenansaat und Be-pflanzung mit Sträucher herstellen

Erfüllungsort:
Braunschweig

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mailadresse der Stelle, bei der die Vergäbeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können:
Braunschweiger Verkehrs-GmbH, Einkauf - Hr. Dirk Neubauer, Am Hauptgüterbahnhof 28, 38126 Braunschweig, Tel: 05 31 / 3 83 23 70, Fax: 05 31 / 3 83 66 23 70
E-Mail: dirk.neubauer@verkehr-bs.de Der Unterlagenversand ist ab dem 19.02.2015 per E-Mail vorgesehen.

Eine Unterlagenübersendung erfolgt ausschließlich per E-Mail. Durch den Bieter ist mit der schriftlichen Aufforderung zur Übersendung der Angebotsunterlage eine geeignete E-Mail-Adresse zu benennen, an die die Vergabestelle die kompletten Verdingungsunterlagen senden soll.
Bieter die bereits eine Interessenbekundung im Zusammenhang mit dem Projekt Sanierung Gleisanlagen Gifhorner Straße Abschnitt Nordhoffstrasse bis Rüsterweg der Vergabestelle übersandt haben, müssen nicht erneut das Leistungsverzeichnis abfordern.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
(bei Teilnahmeantrag:) Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift an die diese Anträge zu richten sind, Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden:
Die Ausschreibungsunterlagen sollen ab dem 19.02.2015 versandt werden.

Frist für den Eingang der Angebote: Schlusstermin zum Eingang der Angebote bei der Vergabestelle: 08.04.2015,11:30 Uhr Die Abgabe der Angebote erfolgt in einem verschlossenen Briefumschlag mit der Aufschrift: NICHT ÖFFNEN und ANGABE DER AUSSCHREIBUNG sowie des BAUVORHABENS.
Eine elektronische Angebotsübermittlung ist nicht zulässig.

Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, ggf. auch Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind:
Braunschweiger Verkehrs-GmbH, Einkauf - Hr. Dirk Neubauer, Am Hauptgüterbahnhof 28, 38126 Braunschweig



Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: 08.04.2015; 11:30 Uhr
Braunschweiger Verkehrs-GmbH, Am Hauptgüterbahnhof 28, 38126 Braunschweig, Raum 219 Zum Angebotseröffnungstermin sind nur die Bieter und Ihre Bevollmächtigen zugelassen.

Ausführungsfrist:
Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistung beendet werden soll oder die Dauer des Bauleistungsauftrages; sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistung begonnen werden muss: Gesamtbauzeit vorr. 23.07.2015 - 02.09.2015 Terminänderungen vorbehalten - siehe Verdingungsunterlagen !

Bindefrist:
bis 15.06.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
5 % der Auftragssumme Mängelansprüche: 5 % der Abrechnungssumme

Zahlung:
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: siehe Verdingungsunterlagen

Geforderte Nachweise:
Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters: mit dem Angebot: Eigenerklärungen gemäß Formblatt 124
Auf gesonderte Anforderung der Vergabestelle sind die im § 8 Nr. 3 VOB/A aufgeführten Nachweise für die in die engere Wahl kommenden Anbieter zu erbringen.

Besondere Bedingungen:
Gewähltes Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A Grundsätzlich wird seitens des AG darauf hingewiesen, dass eine Bestätigung des Projektes durch die Aufsichtsgremien des AG sowohl hinsichtlich des Grundes, des Umfanges als auch der Höhe nach noch nicht abschließend erfolgt ist. Insofern können die Leistungen zunächst nur mit einem Zustimmungsvorbehalt ausgeschrieben werden. Ein Rechtsanspruch des Bieters auf die Beauftragung die Leistungen besteht nicht. Mit seiner Teilnahme am Wettbewerb erkennt der Bieter diesen Vorbehalt vorbehaltslos an.

Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:
ARGE, gesamtschuldnerische haftende ARGE - Mitglieder

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:
Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Regierungsvertretung Braunschweig, Postfach 33 13,38023 Braunschweig

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen