DTAD

Ausschreibung - Gleisumbau in Knochenmühle (ID:7520838)

Auftragsdaten
Titel:
Gleisumbau
DTAD-ID:
7520838
Region:
76855 Knochenmühle
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
06.09.2012
Frist Vergabeunterlagen:
17.09.2012
Frist Angebotsabgabe:
27.09.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
ca. 350 m Gleisumbau im konventionellen Verfahren mit vollständiger Bettungserneuerung incl. Gleisstopf-, BÜ-, Schweiß-, LST-, Vor- und Zusammenhangsarbeiten
Kategorien:
Bahnschwellen, Gleisbaumaterial, Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie E-Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):

DB ProjektBau GmbH im Namen und auf Rechnung der DB-Netz AG, Frankenstraße 1-3,

D-56068 Koblenz

z.Hd. Katja hebig, Telefon: +49 261/396-1619, Fax: +49 261/396-1727, email: katja.hebig@deustchebahn.com

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

Offenes Verfahren nach VOB/A

c) gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung:

Die Vergabeunterlagen können über die eVergabe-Plattform der

Deutschen Bahn AG von dort registrierten Unternehmen abgerufen werden. Die

Registrierung für die eVergabe ist über die Internetadresse unter https://bieterportal.noncd.db.de/portal/Home/Kontakt möglich. Die Vergabeunterlagen werden bei komplettem Download kostenfrei zur Verfügung estellt.

d) Art des Auftrags:

Bauleistung (Eisenbahndienste)

e) Ort der Ausführung:

76855 Annweiler

f) Art und Umfang der Leistung:

Aktenzeichen keine Angaben

GE Annweiler Gleis 2, Strecke 3450, Rheinsheim - Rohrbach,

ca. 350 m Gleisumbau im konventionellen Verfahren mit vollständiger Bettungserneuerung incl. Gleisstopf-, BÜ-, Schweiß-, LST-, Vor- und Zusammenhangsarbeiten

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

k.A.

h) falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen:

losweise Vergabe ist nicht vorgesehen

nur ein Los

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen werden sollen:

Von:

19.11.2012

Bis:

30.11.2012

j) gegebenfalls Angaben nach § 8 Absatz 2 Nummer 3 zur Zulässigkeit von Nebenangeboten:

Nebenangebote nur zugelassen bei gleichzeitiger Abgabe eines gültigen Hauptangebotes.

k) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Emailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen angefordert und eingesehen werden können:

Deutsche Bahn AG,

Beschaffung Infrastruktur,

Region Mitte,

Hahnstraße 49,

60528 Frankfurt am Main,

z.Hd. Martin, Nils,

Telefon: +49 69265-45464,

Fax: +49 69265-45692,

email: nils.martin@deutschebahn.com

Sonstige Angaben Die Möglichkeit der digitalen Ansicht sowie Anforderung ist gegeben.

spätester Zeitpunkt zur Anforderung der konventionellen Unterlagen 17.09.2012 15:00:00

l) gegebenfalls die Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist:

Hinweise zur Zahlung

Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 17.09.2012 15:00 Uhr. Die Vergabeunterlagen können auch über den Vergabeportal der Deutschen Bahn AG von dort registrierten Unternehmen abgerufen werden.

Die Vergabeunterlagen werden beim kompletten Download kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form bereitgestellt. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich über das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG versandt bzw. zum Download zur Verfügung gestellt. Die Registrierung für Vergabeportal der Deutschen Bahn AG ist über die Internetadresse unter: https://bieterportal.noncd.db.de möglich.

Verdingungsunterlagen geforderten Nachweise / Erklärungen sind mit dem Angebot vorzulegen.

m) bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift, an die diese Anträge zu richten sind, Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden:

k.A.

n) Frist für den Eingang der Angebote:

Angebotsfrist Die Frist endet am 27.09.2012 um 10:00:00 Uhr.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, ggf. die Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind:

Deutsche Bahn AG,

Beschaffung Infrastruktur,

Region Mitte,

Hahnstraße 49,

60528 Frankfurt am Main,

z.Hd. Martin, Nils,

Telefon: +49 69265-45464,

Fax: +49 69265-45692,

Sie haben die Möglichkeit der elektronischen Angebotsabgabe. Weitere Informationen und diese Bekanntmachung finden Sie unter: https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/default.aspx

p) Sprache, in der die Angebote oder Teilnahmeanträge abgefasst sein müssen:

deutsch

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung anwesend sein dürfen:

Termin der Angebotsöffnung Personen, die anwesend sein dürfen

27.09.2012 um 10:00:00 Uhr. Bieter und deren Bevollmächtigte.

r) gegebenfalls geforderte Sicherheiten:

Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 0 v.H. der Auftragssumme

Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 0 v.H. der Abrechnungssumme

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

t) gegebenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaften nach der Auftragsvergabe haben muss:

Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder

u) verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:

Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern auszuschließen, die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Ingenieurbüros erstellt wurden. Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem Ingenieurbüro eine gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche Verbundenheit oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.

Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.

Alle unter III.2.1 bis III.2.3 und VI.3 (bei nat. Bekanntmachung Pkt.

u) geforderten Erklärungen/Nachweise sind im Offenen Verfahren mit dem Angebot und bei einem Aufruf zum Teilnahmewettbewerb mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.

v) Zuschlagsfrist:

Die Zuschlagsfrist endet am 08.10.2012.

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:

Es gelten die Vorgaben gemäß §§ 107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB

Weitere Informationen siehe https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/default.aspx

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen