DTAD

Ausschreibung - Gliederpf?hle Einpressen in Schwalbach am Taunus (ID:4446562)

Auftragsdaten
Titel:
Gliederpf?hle Einpressen
DTAD-ID:
4446562
Region:
65824 Schwalbach am Taunus
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
06.11.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistungen: Ersch?tterungsfreies Einpressen von ca. 5 bis 15 Gliederpf?hlen unter die vorhandenen Geb?udefundamente (UK: ca. 1,00 bis 1,50 m u. Gelände) und Verbindung mit der vorhandenen Baukonstruktion. Die Anzahl und Einbautiefe der Pfähle ist abhängig von der (als Teilleistung) zu erstellenden Bemessung bezogen auf das praktizierte Verfahren. Einzupressen sind die Pfähle durch schluffig-lehmige Bodenschichten hindurch bis in besser tragfähige tonige Bodenschichten, die ab einer Tiefe von ca. 5 - 8 m u. Gelände erbohrt wurden. Die Pfähle sind unter 3 Au?enw?nden abzusetzen; ggf. ist auch ein Abschnitt einer tragenden Zwischenwand, möglichst von der Außenseite her, zu stabilisieren. Das denkmalgesch?tzte und aus 2 Vollgeschossen (EG, OG) und DG bestehende Gebäude (L x B = ca. 11 m x 11
Kategorien:
Sonstige Tiefbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb VOB/A (? 17 Nr. 2 VOB/A).

1. Gr?ndungsstabilisierung am Haus der Vereine der Stadt Schwalbach am Taunus.

2. Vergabenummer: 04/2009.

3. Ausführungsfrist: Beginn: Februar 2010, Ende: April 2010.

4. Ort der Ausführung: Haus der Vereine ,

Schulstraße 7, Schwalbach am Taunus.

5. Art und Umfang der Leistungen: Ersch?tterungsfreies

Einpressen von ca. 5 bis 15 Gliederpf?hlen unter die vorhandenen

Geb?udefundamente (UK: ca. 1,00 bis 1,50 m u. Gelände) und Verbindung mit

der vorhandenen Baukonstruktion. Die Anzahl und Einbautiefe der Pfähle ist abhängig

von der (als Teilleistung) zu erstellenden Bemessung bezogen auf das

praktizierte Verfahren. Einzupressen sind die Pfähle durch schluffig-lehmige Bodenschichten

hindurch bis in besser tragfähige tonige Bodenschichten, die ab einer

Tiefe von ca. 5 - 8 m u. Gelände erbohrt wurden. Die Pfähle sind unter 3 Au?enw?nden

abzusetzen; ggf. ist auch ein Abschnitt einer tragenden Zwischenwand,

möglichst von der Außenseite her, zu stabilisieren. Das denkmalgesch?tzte und

aus 2 Vollgeschossen (EG, OG) und DG bestehende Gebäude (L x B = ca. 11 m x 11 m) wurde 1895 an ein Gebäude aus dem Jahre 1835 angebaut. Eine vorliegende

Geb?udebeschreibung und ein Baugrundgutachten werden zur Verfügung gestellt.

6. Die Einsendefrist für Anträge auf Teilnahme endet am 06. November 2009.

Die Aufforderung zur Angebotsabgabe wird spätestens am 13. November 2009 versandt.

7.a) Anschrift für die Anträge zur Teilnahme: Magistrat der Stadt Schwalbach

am Taunus, Marktplatz 1 - 2, 65824 Schwalbach am Taunus.

b) äußere Anschrift:

Gr?ndungsstabilisierung am Haus der Vereine der Stadt Schwalbach am Taunus.

c) Die Anträge auf Teilnahme sind in Deutsch einzureichen.

d) Aufteilung

in Lose: Nein. 8. Der Bewerber hat mit dem Antrag auf Teilnahme zum Nachweis

seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit Angaben zu machen

gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3 (1) Buchstabe:a) - f) zusätzlich (1) Eine detaillierte Beschreibung

des angewandten Verfahrens zur Gr?ndungsstabilisierung mittels hydraulisch

verpresster Gliederpf?hle ist beizufügen. (2) Abgabe einer Erklärung

über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie über den Umsatz bzgl. der

besonderen Leistungsart, die Gegenstand dieser Ausschreibung ist. (3) Aufstellung

der wesentlichen in den letzten Jahren erbrachten entsprechenden Leistungen

mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der ?ffentl. Auftraggeber.

Angaben zu Referenzprojekten müssen kenntlich gemacht werden. (4)

Angabe über die personelle Ausstattung des Unternehmens. (5) Beschreibung der

technischen Ausrüstung. (6) Angabe über die technische Leitung, die mit der Ausführung

der Arbeiten betraut ist. (7) Bescheinigung der zuständigen Stellen, dass

die Ausschlussgr?nde des ? 8 Nr. 5 VOB/A auf den Bewerber nicht zutreffen. (8)

Die Erklärung zur Entlohnung von tarifgebundenen Arbeitnehmern nicht unter den

für den Bewerber geltenden Lohntarifen, sowie bei Beschäftigung nichttarifgebundener

Arbeitnehmer, nicht unter den Mindestentgelt-Regelung des Arbeitnehmer-

Entsendegesetzes. 9. Rechtsform von Bietergemeinschaften: gesamtschuldnerisch

haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. 10. Zahlungen werden gemäß Baufortschritt

geleistet. 11. Änderungsvorschläge oder Nebenangebote sind nicht zulässig.

12. Geforderte Sicherheiten: 5 % der Abrechnungssumme. Nach Auftragserteilung

ist eine Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme

zu stellen. 13. Für die Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen die Vergabebestimmungen

ist der Regierungspräsident Darmstadt, Postfach 11 12 53, 64227

Darmstadt, zuständig.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen