DTAD

Ausschreibung - Großcontainer in Minden (ID:6054871)

Auftragsdaten
Titel:
Großcontainer
DTAD-ID:
6054871
Region:
32423 Minden
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.04.2011
Frist Angebotsabgabe:
21.04.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Fertigung und Lieferung von Jumbo-Wechselbehältern 7,82 m in Curtainsider-Ausführung. Anforderungen an die Ausführung der Wechselbehälter: — Curtainsider-Ausführung (Seitenwände in Spann- / Schiebeplanenausführung), — Festes Stahldach mit Aluminiumaußenholm und Hubdach, — Feste Stirnwand, — Heckseitige Doppelflügeltüren mit innenliegenden Verschlüssen, — Nicht genormte Freiräume im Bodenrahmen für den Radlauf der Jumbo-Straßenträgerfahrzeuge (2 bis 3-achsige marktübliche Fahrzeuge), — Anforderungen nach DIN EN 284 (Klasse C 782) und Festigkeitsanforderungen gem EN 283. Außenabmessungen: Gesamtlänge 7 820 mm. Gesamtbreite (gem. StVZO) max. 2 550 mm. Gesamthöhe max. 3 180 mm. Eckhöhe (Kodifizierungsprofil C 70 ist einzuhalten) max. 3 150 mm. Innenabmessungen: Ladelänge – Stirnwand / Hecktür: mind. 7 680 mm. Ladebreite: mind. 2 480 mm. Ladehöhe Ok Fußboden / Uk Dach: mind. 3 000 mm. Ladehöhe Ok Fußboden / Uk Dachlangträger: mind. 2 870 mm. Die Ladehöhe muss bei abgesenktem Dach über die gesamte Ladeebene vorhanden sein. Seitliche Durchladebreite zwischen den Ecksäulen mind. 7 350 mm. Seitliche Durchladehöhe bei abgesenktem Dach: mind. 2 845 mm. Seitliche Durchladehöhe bei angehobenem Dach: mind. 3 150 mm. Heckseitige Durchladehöhe bei abgesenktem Dach: mind. 2 900 mm. Heckseitige Durchladehöhe bei angehobenem Dach: mind. 3 150 mm. Gewichte: Zulässiges Gesamtgewicht 16 000 kg. Eigengewicht ca. 2 900 kg. Nutzlast ca. 13 100 kg.
Kategorien:
Papier, Papiererzeugnisse, Verschiedene Halbstoffe, Container, Behälter aus Metall
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  114128-2011

BEKANNTMACHUNG – SEKTOREN

Lieferauftrag ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Deutsche Bahn AG, Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen, Beschaffung Schienenfahrzeuge für und im Namen von DB Schenker Rail Deutschland AG Pionierstraße 10 Kontakt: Einkauf Lokomotiven und Wagen, Anmietungen z. H. Konrad Brosig 32423 Minden DEUTSCHLAND Tel. +49 571393-5660 E-Mail: konrad.brosig@deutschebahn.com Fax +49 571393-1220 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.deutschebahn.com Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS
Eisenbahndienste ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Fertigung und Lieferung von Jumbo-Wechselbehältern 7,82 m in Curtainsider-Ausführung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Abnahme im Werk der Fertigungsfirma. NUTS-Code DEB35
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Anforderungen an die Ausführung der Wechselbehälter: — Curtainsider-Ausführung (Seitenwände in Spann- / Schiebeplanenausführung), — Festes Stahldach mit Aluminiumaußenholm und Hubdach, — Feste Stirnwand, — Heckseitige Doppelflügeltüren mit innenliegenden Verschlüssen, — Nicht genormte Freiräume im Bodenrahmen für den Radlauf der Jumbo-Straßenträgerfahrzeuge (2 bis 3-achsige marktübliche Fahrzeuge), — Anforderungen nach DIN EN 284 (Klasse C 782) und Festigkeitsanforderungen gem EN 283. Außenabmessungen: Gesamtlänge 7 820 mm. Gesamtbreite (gem. StVZO) max. 2 550 mm. Gesamthöhe max. 3 180 mm. Eckhöhe (Kodifizierungsprofil C 70 ist einzuhalten) max. 3 150 mm. Innenabmessungen: Ladelänge – Stirnwand / Hecktür: mind. 7 680 mm. Ladebreite: mind. 2 480 mm. Ladehöhe Ok Fußboden / Uk Dach: mind. 3 000 mm. Ladehöhe Ok Fußboden / Uk Dachlangträger: mind. 2 870 mm. Die Ladehöhe muss bei abgesenktem Dach über die gesamte Ladeebene vorhanden sein. Seitliche Durchladebreite zwischen den Ecksäulen mind. 7 350 mm. Seitliche Durchladehöhe bei abgesenktem Dach: mind. 2 845 mm. Seitliche Durchladehöhe bei angehobenem Dach: mind. 3 150 mm. Heckseitige Durchladehöhe bei abgesenktem Dach: mind. 2 900 mm. Heckseitige Durchladehöhe bei angehobenem Dach: mind. 3 150 mm. Gewichte: Zulässiges Gesamtgewicht 16 000 kg. Eigengewicht ca. 2 900 kg. Nutzlast ca. 13 100 kg.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
44613000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
Fertigung und Lieferung von 390 Jumbo-Wechselbehältern in Curtainsider-Ausführung, davon 110 Jumbo-Wechselbehälter zur Lieferung möglichst noch im September 2011.
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Fertigung und Lieferung von 200 Jumbo-Wechselbehältern zur Lieferung voraussichtlich in 2012 und 80 Jumbo-Wechselbehältern zur Lieferung voraussichtlich in 2013.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Beginn: 15.7.2011 Ende: 31.12.2013 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Vertragserfüllungsbürgschaft gemäß Vergabeunterlagen; Bürgschaft für Mängelansprüche (Gewährleistungsbürgschaft) gemäß Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Fester Preis mit Zahlung bei Lieferung und Skontovereinbarung gemäß Vergabeunterlagen. Es werden keine Vorauszahlungen geleistet.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesellschaft des bürgerlichen Rechts oder des Handelsrechts nach deutschem Recht.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Folgende Nachweise oder Eigenerklärungen müssen vom Wettbewerbsteilnehmer in deutscher Sprache erbracht und mit dem Teilnahmeantrag abgegeben werden: — Nachweis/Eigenerklärung, dass kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren oder kein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet ist, die Eröffnung weder beantragt noch ein Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist, — Nachweis/Eigenerklärung, ob eine - und wenn ja welche - rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen besteht, — Nachweis/Eigenerklärung, dass keine Steuer- und Abgabenschulden bestehen, — aktueller Auszug (max. 12 Monate alt) aus dem Handelsregister oder gleichwertiges Dokument des Herkunftlandes des Bewerbers, möglichst beglaubigt.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Darstellung der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit des Unternehmens anhand folgender Informationen: — Vorlage von Bilanzen einschließlich Gewinn- und Verlustrechnung bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre mit Angabe des Wechselkurses zum Euro zum Stichtag der Bilanz, — mögliche Alternativen hierzu sind Angaben zu: Eigenkapital, kurzfristige Verbindlichkeiten, langfristiges Fremdkapital, Gesamtkapital, Anlagevermögen, kurzfristige Forderungen, liquide Mittel, Fremdkapitalzinsen, Gewinn vor Steuern und Gesamtumsatz; — Nachweis/Eigenerklärung über den jährlichen Gesamtumsatz und den Umsatz bezüglich der Fertigung vergleichbarer Leistungen, bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre, — Nachweis/Eigenerklärung über die Anzahl der Mitarbeiter im Unternehmen, bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre. Es liegt in der Verantwortung des Wettbewerbsteilnehmers, die sein Unternehmen betreffenden Informationen so zu erbringen, dass die DB AG einen sicheren Eindruck von seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit erhält. Die Nachweise/Eigenerklärungen sind in deutscher Sprache mit dem Teilnahmeantrag vorzulegen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen Der Bewerber muss über eine qualifizierte Konstruktionsabteilung verfügen. Folgende Nachweise/Erklärungen sind vom Bewerber zu erbringen: — Nachweise/Erklärungen über die in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen hinsichtlich der Fertigung von vergleichbaren Wechselbehältern. Folgende Nachweise/Erklärungen über das kapazitative Leistungsspektrum und die dazu gehörige technische Ausstattung sind vom Bewerber zu erbringen: — Nachweis/Erklärung, dass die für diesen Auftrag vorgesehene Infrastruktur und das Personal verfügbar ist, — Nachweis/Erklärung, dass qualifiziertes Personal in ausreichender Anzahl vorhanden ist, — Nachweis über ein beim Hersteller angewandtes Qualitätsmanagement-System, möglichst nach den Anforderungen der DIN EN ISO 9001, für das Werk, in dem die Leistung erbracht werden soll, — möglichst Nachweis der Zertifizierung nach ISO 14001:2004. Kommunikation zwischen Händler und Hersteller oder Vertriebsorganisation und Hersteller: — Erklärung, dass der Bewerber auch Hersteller ist. Wenn nein, Vorlage einer Verpflichtungserklärung des Herstellers gegenüber dem Bewerber, dass die Leistung auftragsgemäß erbracht werden wird. Sämtliche Nachweise/Erklärungen sind mit dem Teilnahmeantrag in deutscher Sprache vorzulegen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebotdie Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber
IP1 11002 TEF 22/JumboWB
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für die Aushändigung von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf
Teilnahme 21.4.2011 - 14:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme
verfasst werden können Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Die Vergabe des Auftrages steht unter dem Vorbehalt des Zustandekommens der erforderlichen Verkehrsverträge zwischen der DB Schenker Rail Deutschland AG und ihren Endkunden. Sofern nicht vorstehend abweichend dargelegt, erfolgt ohne Vorlage der vollständigen Nachweise/Eigenerklärungen zu III.2.1) bis III.2.3) keine Versendung der Vergabeunterlagen. Ein Verweis auf frühere / andere Bewerbungen wird nicht akzeptiert. Die fristgerechte Abgabe eines Teilnahmeantrages ausschließlich auf elektronischem Wege per E-Mail oder Telefax wird nicht akzeptiert.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Straße 76 52123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es gelten die Vorgaben gemäß §§ 107 Absatz 3 Satz 1 Nr. 4 und 101b Absatz 2 GWB.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Straße 76 52123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
5.4.2011
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen