DTAD

Ausschreibung - Großinstandhaltungsmaßnahme in München (ID:11241754)

Übersicht
DTAD-ID:
11241754
Region:
81669 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Fassadenbau, Fassadenreinigungsarbeiten, Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Maurerarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
1 stk Baustelleneinrichtung - 700 m² Demontage vorgehängte großflächige Waschbetonfassade - 200 Stk Demontage Fenster und Balkonfensterelemente ( 3,19 x 2,16 m) - 200 Stk Einputzen neue Fenster...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.10.2015
Frist Vergabeunterlagen:
28.10.2015
Frist Angebotsabgabe:
12.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
GEWOFAG Wohnen GmbH,
Kirchseeoner Straße 3, 81669 München,
vertreten durch die GEWOFAG Holding GmbH, Vergabestelle,
Kirchseeoner Straße 3, 81669 München
Kontakt: Vergabestelle bei der GEWOFAG Holding GmbH,
Kirchseeoner Straße 3, 81669 München,
Frau Hermannstrofer
Fax: + 49 89 4123-340,
E-Mail: ausschreibung@gewofag.de
URL: www.gewofag.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Die Baumaßnahme mit der Projektbezeichnung " Fischer-von-Erlach-Str.25 " ist eine Großinstandhaltungsmaßnahme. Das Gebäude befindet sich im Stadtteil Pasing-Obermenzing in 80689 München.Das Gebäude Fischer-von-Erlach-Straße 25 wurde im Jahr 1969 errichtet. Die Außenkubatur beträgt 27,00m/24,10m/25,50m (L/B/H). Über ein mittig, zentral angeordnetes Treppenhaus sind auf 9 Vollgeschossen 98 Wohneinheiten angeordnet.
Gesamtmenge bzw. -umfang
- 1 stk Baustelleneinrichtung
- 700 m² Demontage vorgehängte großflächige Waschbetonfassade
- 200 Stk Demontage Fenster und Balkonfensterelemente ( 3,19 x 2,16 m)
- 200 Stk Einputzen neue Fenster ( unterschiedliche Baumaße )
- Sonstige Maurer- und Stahlbetonarbeiten Alle Arbeiten finden im bewohnten Zustand statt.

Erfüllungsort:
Stadt München
Fischer-von-Erlach-Straße 25 - Fassade

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
1126 / 2015

Vergabeunterlagen:
Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw.
der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen/Einsichtnahme bis zum 28.10.2015 Kostenpflichtige Unterlagen: nein

Termine & Fristen
Unterlagen:
28.10.2015

Angebotsfrist:
Zeitpunkt: 12.11.2015, 10:00 Uhr
Ort: GEWOFAG Holding GmbH, Anschrift siehe I.1

Ausführungsfrist:
Beginn: 02.05.2016, Abschluss: 28.10.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Bürgschaft für Vertragserfüllung und Mängelansprüche nach VOB (5% der Auftragssumme
Bürgschaft für Mängelansprüche nach VOB (3% der Abrechnungssumme einschl. Nachträge)

Zahlung:
Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen
Zahlung nach Baufortschritt

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis; Bedarfspositionen werden bei der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung grundsätzlich gewertet.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform von Bietergemeinschaften
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der
Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu
überprüfen:
Die unter Ziffern III. 2.1; III. 2.2 und III.2.3 geforderten Eigenerklärungen / Auskünfte soll auf dem zur Verfügung gestellten Bewerbungsbogen und Teilnahmeantrag abgegeben werden. Der Auftraggeber behält sich vor, entsprechende Nachweise zu den Eigenerklärungen innerhalb einer bestimmten Frist unter Wahrung des Gleichbehandlungsgrundsatzes schriftlich nachzufordern.
- Eigenerklärung zur Gesetzestreue, insbesondere zur Einhaltung der Verpflichtung zur
Zahlung von Steuern und Abgaben sowie zum Nichtvorliegen von Verurteilungen nach
Schwarzarbeitsbekämpfungs- und Arbeitnehmerentsendegesetz
- Eigenerklärung zur Einhaltung des Wettbewerbes
- Ggfs. Erklärung über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
- Eigenerklärung zum Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren. Zusätzlich ist der jeweilige Umsatzanteil für Bauleistungen und anderen
Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind anzugeben. Dies unter
Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen.
- Eigenerklärung zur Gesetzestreue des Bewerbers und über das Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen
- Eigenerklärung über die Einhaltung der gesetzlichen Mindestlohnpflichten
- Eigenerklärung über die Einhaltung der Sozialversicherungspflichten
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
- Eigenerklärung zur hinreichenden Verfügbarkeit des für die Ausführung im Auftragsfall
Erforderlichen Personals und betrieblicher Einrichtungen
- Eigenerklärung zur Erfüllung der auf die ausgeschriebenen Leistung bezogenen
gewerberechtlichen Voraussetzungen
Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe
bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3, und Höchstzahl: 8

Sonstiges
Auswahl der Teilnehmer am Vergabeverfahren Die Auswahl der zum Angebotsverfahren zugelassenen 3 bis 8 Bieter erfolgt auf Basis der zur Eignung bekannt gemachten Kriterien zur Ermittlung der Unternehmen, die hinsichtlich ihrer Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit vorrangig die für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen notwendige Sicherheit bieten und die über ausreichend technische und wirtschaftliche Mittel verfügen. Voraussetzung der Beteiligung am Teilnahmewettbewerb ist die Erklärung über das Nichtvorliegen der in Ziffer V genannten Ausschlussgründe. Die weitere Bestimmung der hiernach im Wettbewerb verbleibenden Bewerber erfolgt anhand der Bewertung nachfolgend genannter Kriterien und der ihnen zugeordneten Gewichtung. Der Vergabestelle bleibt es vorbehalten, von den Bewerbern weitere Erläuterungen oder Nachweise zum Beleg der erteilten Erklärungen abzufordern. Bei optimaler Erfüllung der Eignungskriterien mit den jeweiligen Unterkriterien können insgesamt maximal 100 Punkte erreicht werden, die sich nach folgender Gewichtung bestimmen. Nachfolgende Angaben beziehen sich jeweils auf die maximal erreichbare Punktzahl. Je Kriterium werden maximal 3 Referenzen gewertet. Eine Referenz, sofern dieses eindeutig gekennzeichnet ist, kann auch für mehrere Eignungskriterien verwendet werden. Eine Angabe von mehr als 3 Referenzen kann bei nicht in Art und Umfang vergleichbaren Referenzen Punktabzüge zur Folge haben.
1. Referenzen
1.1 Referenzen in Bezug auf die Ausführung nach Art und Umfang gleichartiger
Leistungen, insbesondere Erfahrungen mit der Eigenverantwortlichen Koordination mit Mietnutzern bei Arbeiten im genutzten Bestand (Wertung von maximal 3 Referenzen)
20 Punkte
1.2 Referenzbauvorhaben durchgeführt für öffentliche Auftraggeber: (Wertung von maximal 3 Referenzen) 5 Punkte
1.3 Höhe des Auftragsvolumens der vergleichbaren Leistung: (Wertung von maximal 3 Referenzen) 5 Punkte
2. Verfügbarkeit, Qualifikation und Zuverlässigkeit des Personals sowie betrieblicher Einrichtungen 2.1 Personelle Leistungsfähigkeit, d.h. Anzahl der im Bereich der Ausführung der Werkleistung zur Verfügung zu stellenden Mitarbeiter 20 Punkte
2.2 Qualität der Qualifikation der zur Verfügung zu stellenden Mitarbeiter 5 Punkte
2.3 Verfügbarkeit der im Bereich der Ausführung der Werkleistung zur Verfügung stehenden strafrechtlich unbescholtenen Mitarbeiter 5 Punkte
3. Qualifikation und Erfahrung bei Qualitätssicherung
3.1 Nachweis der Qualitätssicherung der auszuführenden Leistungen in der Bauvorbereitung – welche Maßnahmen trifft der Bewerber im Normalfall um eine Baustelle in Zusammenarbeit mit einem Auftragnehmer vorzubereiten, so dass ein reibungsloser Baubeginn möglich ist -. 20 Punkte
3.2 Nachweis der Qualitätssicherung der auszuführenden Leistungen in der Bauphase –
welche Maßnahmen trifft der Bewerber im Normalfall um einen geordneten Bauablauf und das fachgerechte Verarbeiten der bestellten Baustoffe zu gewährleisten -. 20 Punkte
Ziffer VI des Bewerbungsbogens enthält Vorgaben und Erläuterungen zur Wertung der genannten Eignungskriterien und der hierzu als Anlage zum Bewerbungsbogen vorzu-legenden Nachweise. Die hierzu vom Bewerber zu erteilenden Angaben sind unter
Berücksichtigung der in Ziffer III enthaltenen wesentlichen Ausführungsparamenter, insbesondere zu Art, Umfang, Zeit der Ausführung zu erteilen.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt:
Nachprüfstelle (§21 VOB/A) Regierung von Oberbayern – VOB-Stelle Maximiliansstraße 39, 80538 München
Telefon: 0049/89/21 76 – 2544
Telefax: 0049/89/21 76 – 2859

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen