DTAD

Ausschreibung - Grunderneuerung von Bushaltestellen und Fahrbahnen in Emden (ID:10703950)

Übersicht
DTAD-ID:
10703950
Region:
26721 Emden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Bitumen, Asphalt, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Maßnahme: Grunderneuerung von Bushaltestellen und Fahrbahnen Leistung: Pflaster- und Asphaltarbeiten
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.05.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Stadt Emden, Fachdienst Verwaltungsdienste, Frickensteinplatz 2, 26721 Emden, Zimmer 225, Telefon: 04921/87-1351, Fax: 04921/87-1582, Email stadt@emden.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Maßnahme: Grunderneuerung von Bushaltestellen und Fahrbahnen
Leistung: Pflaster- und Asphaltarbeiten

Titel 01.01:
Diese Baumaßnahmen werden gefördert durch das Niedersächsische ÖPNV-Konjunkturprogramm 2010 ff.

Es sind in sieben verschiedenen Bushaltestellen Bordsteine für Niederflurbusse einzubauen. Die Nebenflächen aus Betonpflaster-steine, Gehwegplatten, Rinnen, Asphaltflächen usw. sind anzupassen.
Bei dieser Baumaßnahme handelt es sich um verschiedene Bushaltestellen im Stadtgebiet.

Titel 01.02:
Diese Baumaßnahme wird aus Städtebaufördermittel
„Soziale Stadt Barenburg“ gefördert

Es wird eine Hol- und Bringzone durch Aufpflasterungen in der Fahrbahn hergestellt, außerdem wird die Asphaltfahrbahn teilweise erneuert. ca. 210,00 m 1-reihige Plattenrinne aufnehmen, ca. 30,00 m Hochbord aufnehmen, ca. 30,00 Rasenbord aufnehmen, ca. 320,00 m² bituminöse Befestigung aufnehmen, ca. 640,00 m² Decke fräsen, ca. 190,00 m 1- reihige Plattenrinne setzen, ca. 78,00 m Hochbord setzen, ca. 230,00 m² Betonsteinpflaster verlegen, ca. 120 t Mineralgemisch einbauen, ca. 690,00 m² Asphaltbinder AC 16 BS einbauen, ca. 690,00 m² Asphaltbeton AC 11 DS einbauen, ca. 2 Stück Straßenabläufe einbauen, 4 Stück Bäume pflanzen.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Die Ausschreibungsunterlagen werden ab sofort innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten (Mo.-Fr. 08.00-12.00 Uhr, Do. 14.30-17.00 Uhr) von der Stadt Emden, Fachdienst Verwaltungsdienste, Frickensteinplatz 2, 26721 Emden, Zimmer 225, Telefon: 04921/87-1351, Fax: 04921/87-1582, Email stadt@emden.de, gegen ein Entgelt in Höhe von 50 € abgegeben. Als Zahlungsmittel werden ausschließlich Verrechnungsschecks entgegengenommen. Das Entgelt wird nicht erstattet. Schriftliche Anforderungen von Ausschreibungsunterlagen mit beigefügtem Verrechnungsscheck sind direkt an den Fachdienst Verwaltungsdienste (Anschrift s. o.) zu richten.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Einreich-/Eröffnungstermin: 20.05.2015, 10:30 Uhr


Bei der Submission dürfen nur Bieter und ihre Bevollmächtigten anwesend sein. Die Angebote sind in einem verschlossenen Umschlag bei der Stadt Emden, Fachdienst Verwaltungsdienste (Anschrift s. o.), unter Angabe der Maßnahme / Leistung und des Eröffnungstermins zwecks Angebotseröffnung einzureichen. Elektronisch übermittelte sowie digitale Angebote sind nicht zugelassen. Die Angebote sind in deutscher Sprache zu verfassen.

Ausführungsfrist:
Mit der Ausführung der Leistung ist sofort nach Auftragsvergabe zu beginnen.

Bindefrist:
Die Zuschlags- und Bindefrist endet am 30.06.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Die Eignung ist durch Eigenerklärung oder durch Präqualifikation (§ 6 Abs. 3 VOB/A) nachzuweisen.

Besondere Bedingungen:
Für die Erbringung der Leistung ist nach § 4 Abs. 1 NTVergG ein Mindestentgelt im Sinne des AEntG maßgeblich, das derzeit durch die Neunte Verordnung über die zwingenden Arbeitsbedingungen im Baugewerbe vom 16.10.2013 festgesetzt ist.

Sonstiges
Die zuständige Nachprüfungsstelle gem. § 21 VOB/A ist das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, - Nachprüfungsstelle -, Landesbehördenzentrum, Theodor-Tantzen-Platz 8, 26122 Oldenburg.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen