DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Grundhafter Ausbau verschiedener Straßenabschnitte in Oppenheim (ID:13100301)

DTAD-ID:
13100301
Region:
55276 Oppenheim
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Bitumen, Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Steinmetzarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistungen; allgemeine Merkmale der baulichen Anlagen: Grundhafter Ausbau verschiedener Straßenabschnitte mit Grabungs- , Asphalt- und Natursteinarbeiten. Geplant sind auch...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
16.06.2017
Frist Vergabeunterlagen:
23.06.2017
Frist Angebotsabgabe:
27.07.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-55276:  Grundhafter Ausbau verschiedener Straßenabschnitte
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Auftraggeber
sind: Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-
Selz, 55276 Oppenheim, Landesbetrieb Mobilät,
Schönauer Straße 5, 67547 Worms;
Zweckverband Abwasserentsorgung Rheinhessen,
Amtsgasse 10, 55232 Alzey, Zentrale
Adresse ist: Bauamt der VG Rhein- Selz,
Sant Ambrogio- Ring 33, 55276 Oppenheim.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und
Umfang der Leistungen; allgemeine Merkmale
der baulichen Anlagen: Grundhafter
Ausbau verschiedener Straßenabschnitte
mit Grabungs- , Asphalt- und Natursteinarbeiten.
Geplant sind auch punktuelle Sanierungen
an im Baufeld vorhandenen Kanalbauwerken.
Durch die historisch bekannten
Kelleranlagen- und Hohlraumsysteme
im bestehenden Untergrundsystem ergibt
sich die Notwendigkeit, nur nachweislich mit
dieser Materie vertrauten Tiefbauunternehmen
- mit bergmännischer Sicherung unterirdischer
Kelleranlagen- zur Ausschreibung
zuzulassen. Dies ist auch der Grund für den
vorgegebenen Teilnahmewettbewerb. Weitere
Ausführungen dazu unter Punkt
u). Ungefähre
Grobmassenangaben für die Ausbaubereiche
Wormser Straße 2. BA sowie
Sackgasse und Schlachthausgasse - Gesamt-
Rückbau des befestigten Oberflächenbestandes:
ca. 1.877 m² Asphaltbauweise für ca.
1.045 m², Natursteinpflasterarbeiten: ca.
935 m², Bordsteinanlagen: ca. 300 lfd. m,
Straßeneinläufe: 21 St. Kanalleitungen für
Sinkkästen: ca. 120 lfd. m, Natursteinrinnen:
453 lfd. m, Erdarbeiten/ Aushub/ Rückbau:
1.130 m³, Bodenverbesserung: 310 m²,
Unterfangungsarbeiten: 35 lfd. m, Einbau
von Geogitter/ Vlies: 1.877 m², bergmännische
Sicherung von unterirdischen Ganganlagen:
ca. 87 lfd. m, Aushub und Verfüllung
von unterirdischen Kelleranlagen: ca. 210
m³, Kanalhausanschlüsse: 46 St. DN 100 -
DN 300; t = 1,00 m - 3,00 m, Schachtabdeckungen
austauschen: 13 St.

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung: Wormser
Straße (südlicher Bereich, 2. Bauabschnitt)
, Sackgasse, Schlachthausgasse.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Fristablauf für den Eingang
der Bewerbung: 23.06. 2017.

Name und Anschrift bei
der die Bewerbungsunterlagen/ Referenzen
einzureichen sind: Vergabestelle

Termine & Fristen
Unterlagen:
23.06.2017

Angebotsfrist:
Angaben zum vorgesehenen
Zeitplan: Entscheidung der Entscheidungskommission
am 30.6. 2017. Versenden der
Ausschreibungsunterlagen zur Beschränkten
Ausschreibung am 3.7. 2017. Submissionstermin
am 27.7.2017.

Ausführungsfrist:
Ausführungsbeginn: Frühestens ab Mitte.
33. KW 2017/ Anfang 34. KW 2017, spätestens.
35. KW 2017.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Geforderte Sicherheiten:
Mängelbeseitigungsbürgschaft
(3 v. H. der Auftragssumme).

Zahlung:
Finanzierungs-
und Zahlungsbedingungen: Zahlungsbedingungen
nach VOB.

Geforderte Nachweise:
Nachweise:
Der Bieter hat mit seinem Angebot zum
Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit
und Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare
Eintragung in die allgemein zugängliche
Liste des Vereins für Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)
nachzuweisen. Der Nachweis der
Eignung kann auch durch Eigenerklärungen
gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur
Eignung) erbracht werden. Hinweis: Soweit
zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen,
sind von Bietern, deren Angebote in die
engere Wahl kommen, die entsprechenden
Bescheinigungen auf Verlangen der Vergabestelle
vorzulegen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärungen
zur Eignung) ist den Vergabeunterlagen
beigefügt. Sonstige Nachweise:
Gegebenenfalls mit dem Angebot vorzulegende
Sonstige Nachweise sind in der
Angebotsaufforderung unter Ziffer 3.1 und
3.2 aufgeführt.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform für
etwaige Bietergemeinschaft: Gesamtschuldgleichwertigen
Angebote von einem ausländischen
Bieter abgegeben wurde.

Sonstiges
Nachprüfungsstelle (§ 21
VOB/A): Kreisverwaltung des Rhein- Lahn-
Kreises, Insel Silberau, 56130 Bad Ems.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen