DTAD

Ausschreibung - Grundinstandsetzung Brücke in Hannover (ID:11430696)

Übersicht
DTAD-ID:
11430696
Region:
30559 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Abbruch-, Sprengarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Brückenbauarbeiten, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Baustelleneinrichtung, Gerüstarbeiten, Kanalisationsarbeiten, Installation von Zäunen, Geländern, Sicherheitseinrichtungen, Straßenbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Grundinstandsetzung Brücke 307 - Unterhauptbrücke Schleuse Änderten Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine überschüttete Bogenkonstruktion mit fünf bewehrten Bögen von je rund 17,5 m lichter...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.12.2015
Frist Angebotsabgabe:
28.01.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Wasser- und Schifffahrtsamt Braunschweig
Straße Ludwig-Winter-Straße 5
PLZ, Ort 38120 Braunschweig
Telefon 0531/86603-0 Fax
0531/8806-1400
E-Mail vergabestelle.wsa-bs@wsv.bund.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Grundinstandsetzung Brücke 307 - Unterhauptbrücke Schleuse Änderten
Bei dem Bauwerk handelt es sich um eine überschüttete Bogenkonstruktion
mit fünf bewehrten Bögen von
je rund 17,5 m lichter Weite. Die Gesamtlänge des Bauwerks beträgt
123,53 m. Der östliche und westliche
Bogen im Bereich der Böschungen vom Mittellandkanal sind als
Dreigelenkbögen ausgeführt. Die Bögen
über den beiden Zufahrten zu den Schleusenkammern und der Mittelinsel
sind als eingespannte Bögen
ausgeführt. Die Unterkante der Bögen liegt bis 14,5 m über dem
Wasserspiegel.
Auf der nördlichen Kappe befindet sich ein 2,00 m breiter Gehweg. Als
Absturzsicherung dient eine 1,10
m bis 1,15 m hohen Brüstung aus Stahlbeton. Auf der Süd-seite befindet
sich eine 0,50 m breite Kappe.
Dahinter schließt etwa höhengleich die Schleuse an. Zwei
Betriebsgebäude grenzen direkt an die Kappe.
Lediglich über den Außenbögen ist auch auf der Südseite in Teillängen
eine Brüstung vorhanden.
Das Brückenbauwerk ist als Kulturdenkmal gemäß NDSchG eingetragen.
Folgende Leistungen sind zu erbringen:
- Abbruch Fahrbahnbefestigung einschl. Rinnen und Borde
- Abbruch Betonbrüstung
- Provisorische Entwässerung der Bögen einrichten und betreiben
- vorh Entwäserungsleitungen in den Pfeilern reinigen, einschl.
Kamerabefahrung und Sanierung
- Entwässerung herstellen (Abläufe, Schächte etc.)
- Böschungspflaster, -treppe und Bermen an den Widerlagern herstellen
- vorh. Geländer abbrechen und neu herstellen
- Leitungsschächte setzen
- vorh. Stahlbauteile instandsetzen
- Betoninstandsetzung Bogeninnenseiten und -außenseiten, Pfeiler und
Widerlager
- Gerüstarbeiten

Erfüllungsort:
30559 Hannover, OT Änderten

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
Vergabenummer 3314SB2-235.03/0001 -307/1

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen
beim WSA Braunschweig, Ludwig-Winter-Straße 5, 38120 Braunschweig
eingesehen und
auf Grund des Jahreswechsels bis zum 21.12.2015 um 15:00 Uhr und wieder
ab dem 04.01.2016 abgefordert werden.
Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform
Höhe der Kosten: 37 €
Zahlungsweise: Banküberweisung
Empfänger: Bundeskasse Trier, Dienstsitz Kiel
Verwendungszweck: 1099 5012 8231
Brücke 307 - Grundinstandsetzung
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie
erhalten keine Unterlagen.
IBAN: DE18 2000 0000 0020 0010 66
BIC-Code: MARKDEF1200
Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse)
bei der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
28.01.2016um 11:00 Uhr
Ort Wasser- und
Schifffahrtsamt Braunschweig
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten

Ausführungsfrist:
Beginn der Ausführung: 2 Wochen nach Auftragsvergabe
Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: ca. 90 Wochen

Bindefrist:
19.02.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Eine Sicherheit für Vertragserfüllung ist in Höhe von 5 v.H. der
Brutto-Auftragssumme (ohne
Nachträge) zu leisten.

Geforderte Nachweise:
Nachweise zur Eignung
Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den
Eintrag in die Liste
des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis).
Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen
nachzuweisen, dass diese
präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation
erfüllen.
Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit
dem Angebot
das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei
Einsatz von
Nachunternehmen sind auf gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen
auch für diese
abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe
der Nummer,
unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der
Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der
"Eigenerklärung zur
Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Bescheinigungen,
die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in
die deutsche Sprache
beizufügen.
Das Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" ist erhältlich
Das Formblatt 333-B "Eigenerklärung zur Eigung" enthält die
erforderlichen Nachweise zur
Eigung und steht im Internet unter "WSV.de"
(Aktuelles/Ausschreibungen/VOB-Vergabebekanntmachung) zur Verfügung.
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gemäß
§ 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen:
- Mindestens 3 vergleichbare Referenzen im Bereich der
Betoninstandsetzung bzw. -erhaltung
sowie weitere 3 vergleichbare Referenzen im Bereich der
Betonrestaurierung aus den letzten 5
Jahren
- Namentlich zu benennende örtliche Baustellenleiter der Bieterfirma
mit Qualifikationszertifikat
des Ausbildungsbeirates des Deutschen Betonvereins (SIVV-Schein)
- Bescheinigung des Ausbildungsbeirats "Schutz und Instandsetzung im
Betonbau" beim
Deutschen Beton- und Bautechnik-Verein E.V. (sog. Düsenführerschein),
oder gleichwertiger
Qualifikationsnachweis
- Ein Sachkundenachweis für Potentialfeldmessung ist über Zeugnisse
oder
Ausbildungsnachweise und Nachweise entsprechender Fortbildungen zu
bescheinigen.
Hinweise auf geeignete Ausbildungsangebote werden über den
Fachausschuss "ZfP im
Bauwesen" (FA ZfPBau) veröffentlicht
- Das Fachgewerk "Betonrestaurierung" muss über ein
Präqualifikationsnachweis für den
Leistungsbereich 112-04 Natur- und Betonwerksteinarbeiten nach
Präqualifikationsliste des
Bundes (Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.)
verfügen und Mitglied in der
Bundesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken e.V. sein.

Besondere Bedingungen:
Rechtsform der/Anforderung an
Bietergemeinschaften
gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfung behaupteter Verstöße
Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A)
Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt
-Außenstelle Mitte- (Nachprüfstelle)
Am Waterlooplatz 5
30169 Hannover
Fax: 0511/9115-3400

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen