DTAD

Ausschreibung - Grundst?cksver?u?erung in Bremen (ID:3075519)

Auftragsdaten
Titel:
Grundst?cksver?u?erung
DTAD-ID:
3075519
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.09.2008
Frist Angebotsabgabe:
27.10.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Immobilienverwaltung, Facility Management
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Nationale Ausschreibung nach VOB

Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb

a) Name, Anschrift, Telefon-, Telegrafen-, Fernschreib- und

Fernkopiernummer des Auftraggebers (Vergabestelle):

Sondervermögen ?berseestadt vertreten durch die Bremer

Investitions-Gesellschaft mbH, Dagmar Nordhausen, Langenstr. 2-4, 28195

Bremen, Tel. 0421/9600-252, Fax 0421/9600-800,

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

Freihändige Vergabe. Das Vergabeverfahren wird als

Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb ausgestaltet.

c) Art des Auftrags, der Gegenstand der Ausschreibung ist:

Grundst?cksver?u?erung mit Bauverpflichtung

d) Ort der Ausführung: Bremen

e) Art und Umfang der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen

Anlage:

Der Auftraggeber veräußert das Grundstück

Eduard-Suling-Straße/?berseetor, Grundbuchbezeichnung VR43 3/23 ohne

Grundbuchblatt zur Gr??e von 3.370 m?. Der Erwerber des Grundstücks hat

eine Bau- und Investitionsverpflichtung zu übernehmen. Der Umfang und

die Ausgestaltung der Bauverpflichtung wird im Verfahren endgültig

festgelegt.

f) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose

aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit,

Angebote für eines, mehrere oder alle Lose einzureichen:

Eine Aufteilung in Lose erfolgt nicht.

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags,

wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

Der Zweck der Anlage ist vom Käufer endgültig festzulegen.

Erwartet wird eine hochwertige gewerbliche Nutzung.

h) Etwaige Frist für die Ausführung: Fertigstellung des Gebäudes

24 Monate nach dem Liefertag.

i) Name und Anschrift der Stelle, bei der die

Verdingungsunterlagen und zusätzlichen Unterlagen angefordert und

eingesehen werden können, falls die Unterlagen auch digital eingesehen

und angefordert werden können, ist dies anzugeben:

Bremer Investitions-Gesellschaft mbH, Frau Nordhausen,

Langenstr. 2-4, 28195 Bremen

j) Gegebenenfalls Höhe und Einzelheiten der Zahlung des Entgelts

für die Übersendung dieser Unterlagen: -

k) Ablauf der Frist für die Einreichung der Angebote:

Es ist ein Teilnahmeantrag abzugeben. Die Frist für die Abgabe

der Teilnahmeanträge endet am 27.10.2008, 14.00 Uhr

l) Anschrift, an die die Teilnahmeanträge schriftlich auf

direktem Weg oder per Post zu richten sind, gegebenenfalls auch

Anschrift, an die Angebote digital zu richten sind: Sondervermögen

?berseestadt c/o Bremer Investitions-Gesellschaft mbH, Langenstr. 2-4,

28195 Bremen.

m) Sprache, in der die Teilnahmeanträge abgefasst sein müssen:

Deutsch

n) Personen, die bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein

dürfen: -

o) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffnung der Angebote: 27.10.2008,

14.00 Uhr

p) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten: keine

q) Wesentliche Zahlungsbedingungen und/oder Verweisung auf die

Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Kaufpreisf?lligkeit bei Übergabe des Grundstücks

r) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft, an die

der Auftrag vergeben wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

s) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des

Bieters:

Auszug aus dem Handelsregister oder einer vergleichbaren

Einrichtung des Herkunftslandes; Darstellung des Unternehmens mit den

Umsatzzahlen der letzten drei Gesch?ftsjahre. Die vorgenannten

Nachweise sind dem Teilnahmeantrag zwingend beizufügen, ansonsten hat

der Ausschluss vom Verfahren zu erfolgen.

t) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: Gemäß Vergabeunterlagen.

u) Gegebenenfalls Nichtzulassung von Änderungsvorschlägen oder

Nebenangeboten: Änderungsvorschläge und Nebenangebote sind

ausgeschlossen.

v) Sonstige Angaben, insbesondere die Stelle, an die sich der

Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen

Vergabebestimmungen wenden kann:

Auf der Basis der abgegebenen Teilnahmeanträge wird der

Auftraggeber 3-5 Bieter ausw?hlen, mit denen in das

Verhandlungsverfahren über die Grundst?cksver?u?erung eingetreten wird.

Diese Zahl kann unterschritten werden, wenn nicht ausreichend geeignete

Bewerbungen vorliegen. Werden mehr als fünf Bewerbungen geeigneter

Bieter abgegeben, so wählt der Auftraggeber die Bieter aus, die zu

Verhandlungen aufgefordert werden. Diese Auswahl erfolgt nach dem

Kriterium der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Der weitere Ablauf

des Vergabeverfahrens einschließlich der Kriterien zur Entscheidung

über die Auftragsvergabe ergibt sich aus der Aufforderung zur

Angebotsabgabe, die die Bieter als die Einladung zur Teilnahme am

Verhandlungsverfahren erhalten.

Zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen

können sich die Bieter an die Vergabeprüfstelle beim Senator für

Wirtschaft und Häfen, Zweite Schlachtpforte 3, 28195 Bremen, Tel.:

0421-361-8808, Fax: 0421-361-8717, wenden.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen