DTAD

Ausschreibung - Grundwassersanierung in Biebesheim am Rhein (ID:4096888)

Auftragsdaten
Titel:
Grundwassersanierung
DTAD-ID:
4096888
Region:
64584 Biebesheim am Rhein
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.07.2009
Frist Angebotsabgabe:
24.07.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Errichtung einer Grundwasseraufbereitungsanlage für die Reinigung von PAK und BTEX sowie einer Teer?labsaugung, einschl. Erdarbeiten, Rohrleitungsbau und Elektro-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Wartung und Betrieb. Der Anlagenbetrieb wird für zwei Jahre beauftragt, mit der Option auf Verlängerung um weitere zwei Jahre. Produktschl?ssel (CPV): 45232430 Arbeiten an Wasseraufbereitungsanlagen 6512 00 00 Betrieb einer Wasseraufbereitungsanlage 90 73 37 00 Steuerung oder Eindämmung von Grund-wasserverschmutzung
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Arbeiten an Wasseraufbereitungsanlagen
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung VOB/A Vergabenummer/Aktenzeichen: ASG/07/277 Nidda, Sägewerk

a) Vergabestelle: HIM GmbH, Waldstraße 11, 64584 Biebesheim, Deutschland, Zu Hdn. von: Herr Wois-nitza, Telefon: 06258 8953715, Fax: 06258 8 95 33 22, Mail: michael.woisnitza@him.de

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c) Art des Auftrags: Ehemalige Firma Himmelsbach, Grundwassersanierung

d) Ausführungsort: D-63677 Nidda-Eichelsdorf NUTS-Code: DE725 Vogelsbergkreis

e) Art und Umfang der Leistung: Errichtung einer Grundwasseraufbereitungsanlage für die Reinigung von PAK und BTEX sowie einer Teer?labsaugung, einschl. Erdarbeiten, Rohrleitungsbau und Elektro-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Wartung und Betrieb. Der Anlagenbetrieb wird für zwei Jahre beauftragt, mit der Option auf Verlängerung um weitere zwei Jahre.

Produktschl?ssel (CPV):

45232430 Arbeiten an Wasseraufbereitungsanlagen

6512 00 00 Betrieb einer Wasseraufbereitungsanlage

90 73 37 00 Steuerung oder Eindämmung von Grund-wasserverschmutzung

f) Unterteilung in Lose: nein

h) Ausfuhrungsfrist: Beginn: 21.09.2009 Ende: 18.12.2009

i) Anforderung der Verdingungsunterlagen / Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen: Bj?rnsen Beratende Ingenieure GmbH, Maria Trost 3, 56070 Koblenz, Deutschland, Zu Hdn. von :Dipl.-Geol. A. Bender, Telefon: 02 6188 51-2 98, Fax: 02 6180 57 25 Mail: a.bender@bjoernsen.de Frist für die Anforderung der Verdingungsunterlagen: 13.07.2009

j) Kosten der Verdingungsunterlagen: Die Unter lagen sind kostenpflichtig: 50,00 Euro. Der Verrechnungsscheck ist auszustellen auf die Bj?rnsen Beratende Ingenieure GmbH. Zahlungsweise: nur Verrechnungsscheck

k) Ablauf der Angebotsfrist: 24.07.2009,11:00 Uhr

l) Ort der Angebotsabgabe: siehe unter a)

m) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

o) Angebotseröffnung: 24.07.2009,11:00 Uhr

p) Sicherheitsleistungen:

Vom Bieter zu erbringende Sicherheiten werden mit den Verdingungsunterlagen bekannt gegeben.

r) Rechtsform von Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

s) Eignungsnachweise:

(1.) Mit der Abgabe des Angebots vorzulegende Unterlagen

a) 2-fach in jeweils getrennten und verschlossenen Umschlägen:

Angebot und Leistungsverzeichnis mit rechtsverbindlichen Unterschriften

b) 1-fach in gesondertem verschlossenem Umschlag: Kalkulationsgrundlagen

c) Darüber hinaus sind mit dem Angebot vorzulegen: Verbindliche Benennung von Art und Umfang der Leistungen, die von Nachunternehmern ausgeführt werden sollen.

Nichtvorlage der unter (1.) genannten Unterlagen bei Angebotsabgabe f?hrt zum Ausschluss des Bieters.

(2.) Mit dem Angebot sind ebenfalls vorzulegen: -Formblatt Angaben zur Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation (*)

- Formblatt Aufgliederung wichtiger Einheitspreise (*)

- verbindliche Angaben zu verantwortlichen Personen (*)

- verbindliche Benennung von Nachunternehmern

- gültige Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes

alternativ: Eigenerkl?rung des Bieters

- gültige Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkasse

- gültige Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft

- gültige Bescheinigung der Haftpflichtversicherung Deckungssumme Personensch?den: 5 Mio. Euro Deckungssumme Sachschäden: 5 Mio. Euro

- Bescheinigung zur Eintragung ins Berufsregister seines Sitzes bzw. Wohnsitzes

- Bietererkl?rung gem. gemeinsamem Runderlass der Hessischen Ministerien vom 29.07.1997 zum Ausschluss von Bewerbern und Bietern wegen schwerer Verfehlungen

- Erklärung Bietergemeinschaft

Die Nachweise sind in vollem Umfang auch für alle Nachunternehmer vorzulegen (außer mit (*) gekennzeichnete Unterlagen).

Werden die geforderten Unterlagen nicht vollständig vorgelegt, kann der Bieter vom Wettbewerb ausgeschlossen werden!

(3.) Mit dem Angebot sind ebenfalls vorzulegen: Unterlagen, die eine Beurteilung der Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Fachkunde des Bieters für die angebotenen Leistungen ermöglichen. Für eine Bewertung ist darzustellen: Leistungsfähigkeit:

- Gesamtumsatz in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren

- Umsatz für Leistungen, die mit den zu vergebenden vergleichbar sind, in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren

- Höhe des Stammkapitals

- Anzahl der jahresdurchschnittlich Beschäftigten in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren, gegliedert nach Berufsgruppen und nach Dauer der Zugehörigkeit zum Unternehmen

- Gr??e der in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren durchgeführten Projekte mit Angaben zu Projektsumme, eigenem Anteil, umgesetzte Massen oder Volumina (Referenzen)

Fachkunde:

- Qualifikationsnachweise des vorgesehenen Bauleiters und Poliers: Ausbildung, Projektreferenzen (Anzahl, Dauer und Gr??e der Projekte, Funktion im Projekt) auf den Formbl?ttern für Referenzen Mitarbeiter

- Beschreibung von vergleichbaren Leistungen in erfolgreichen Referenzprojekten in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren auf den Formbl?ttern für Referenzen Firmen unter Angabe der Ansprechpartner

- die für die Ausführung der zu vergebenden Leistung im Hause des Bieters zur Verfügung stehende technische Ausstattung

- spezielle Sachkundenachweise der Firma bzw. von Mitarbeitern

- Benennung und Dokumentation der internen Maßnahmen zur Qualitätssicherung bzw. Benennung von Zertifizierungen oder Mitgliedschaften in G?tegemeinschaften

Andere geeignete Nachweise, die eine Qualifikation des Bieters nachweisen:

Die Unterlagen sind auch für Unterauftragnehmer vorzulegen.

Sofern keine aussagekräftigen Unterlagen vorliegen und Zweifel an der Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Fachkunde des Bieters bestehen, kann der Bieter vom Wettbewerb ausgeschlossen werden.

t) Zuschlags- und Bindefrist: 30.10.2009

u) Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen

v) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle: Regierungspräsidium Darmstadt

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen