DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Gynäkologische Versorgung im Krankenhaus in Hamburg (ID:14760326)


DTAD-ID:
14760326
Region:
22305 Hamburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Hebammen , Gynäkologische Versorgung im Krankenhaus
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der ausgeschriebene Vertrag zur besonderen Versorgung gem. § 140a SGB V zur Versorgung in der Schwangerschaft und zur Geburt soll für eine optimale Behandlung insbesondere den folgenden Zielen...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.01.2019
Frist Angebotsabgabe:
15.02.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Techniker Krankenkasse
Bramfelder Str. 140
Hamburg
22305
Deutschland
Kontaktstelle(n): DZ EM, Ü32.02.10
E-Mail: DZEM@tk.de
NUTS-Code: DE6
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.tk.de/vergabe

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Babyfocus- Mehr Qualität rund um die Geburt
Der ausgeschriebene Vertrag zur besonderen Versorgung gem. § 140a SGB V zur Versorgung in der Schwangerschaft und zur Geburt soll für eine optimale Behandlung insbesondere den folgenden Zielen dienen:
— Vermeidung von med. unnötigen Leistungen,
— Optimierung der Behandlungsabläufe,
— Steigerung der Patientenzufriedenheit.
Es ist vorgesehen, pro Los ein bis maximal drei Zuschläge zu erteilen, sofern eine entsprechende Anzahl zuschlagsfähiger Angebote von geeigneten Bietern abgegeben wurde. Zuschläge werden an die erst-bis drittplatzierten Angebote erteilt. (Näheres zu den Zuschlagskriterien ergibt sich aus den Vergabeunterlagen).

CPV-Codes:
85111300

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE5
Hauptort der AusführungBremen
NUTS-Code: DE9
Hauptort der AusführungNiedersachsen
NUTS-Code: DE3
Hauptort der AusführungBerlin
NUTS-Code: DE4
Hauptort der AusführungBrandenburg
NUTS-Code: DEG
Hauptort der AusführungThüringen
NUTS-Code: DED
Hauptort der AusführungSachsen
NUTS-Code: DEA
Hauptort der AusführungNordrhein-Westphalen
NUTS-Code: DEB
Hauptort der AusführungRheinland-Pfalz
NUTS-Code: DEC
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungHessen
NUTS-Code: DE1
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Bremen
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE5
Hauptort der AusführungBremen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Niedersachsen
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE9
Hauptort der AusführungNiedersachsen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Berlin
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE3
Hauptort der AusführungBerlin
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Brandenburg
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE4
Hauptort der AusführungBrandenburg
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 5
Bezeichnung: Thüringen
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEG
Hauptort der AusführungThüringen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 6
Bezeichnung: Sachsen
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DED
Hauptort der AusführungSachsen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 7
Bezeichnung: Nordrhein-Westfalen
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEA
Hauptort der AusführungNordrhein-Westphalen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 8
Bezeichnung: Rheinland-Pfalz
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB
Hauptort der AusführungRheinland-Pfalz
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 9
Bezeichnung: Saarland
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEC
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 10
Bezeichnung: Hessen
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE7
Hauptort der AusführungHessen
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Los-Nr: 11
Bezeichnung: Baden-Württemberg
Kurze Beschreibung:In dem ausgeschriebenem Vertrag erbringt der Auftragnehmer im jeweiligen Bundesland eine intensivierte und integravierte Zusammenarbeit in der Schwangerenversorgung, Entbindung und Hebammenbetreuung im Rahmen einer übergreifenden, komplexen Patientenbehandlung bei der die Bedürfnisse der werdenden Eltern und des Neugeborenen in den Mittelpunkt der Versorgung gestellt werden. Die Leistung beinhaltet:Modul 1: Leistung während der SchwangerschaftModul 2: Leistung der GeburtshilfeModul 3: Nachgeburtliche LeistungNäheres ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.Die Ausschreibung richtet sich aufgrund des Leistungszuschnitts an Krankenhäuser.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
85111300
85141100

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE1
Hauptort der AusführungBaden-Württemberg
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.04.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Hinweis zu Ziffer II.2.7): Der Vertrag beginnt mit Zuschlagserteilung, Leistungsbeginn ist 4 Wochen nach Zuschlagserteilung.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
19005-2019

EU-Ted-Nr.:
2019/S 010-019005

Aktenzeichen:
18-03944

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.02.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Eigenerklärung zu Ausschlüssgründen:
Mit dem Angebot sind nach näherer Maßgabe der Vergabeunterlagen 1 x pro Bieter/Bietergemeinschaftsmitglied die folgenden Eignungsnachweise vorzulegen:
— Eigenerklärung zu Ausschlussgründen gemäß Ziffer 4. des Angebotsschreibens.
Im Fall des Angebots einer Bietergemeinschaft ist nach näherer Maßgabe der Vergabeunterlagen 1 x pro Bietergemeinschaft die folgende Erklärung vorzulegen:
— Erklärung zur Bietergemeinschaft gemäß Ziffer 3. des Angebotsschreibens. Soweit die Bietergemeinschaft für einen Zuschlag in Betracht kommt, müssen für die Bietergemeinschaftsmitglieder – mit Ausnahme des bevollmächtigten Vertreters – auf gesonderte Aufforderung der TK nach Angebotsabgabe jeweils eine Eigenerklärung zur Bietergemeinschaft nach Maßgabe der Anlage E2 eingereicht werden.
Die TK wird beim Budesamt für Justiz für die Bieter bzw. (Mitglieder der) Bietergemeinschaft, deren Angebote in die engere Wahl kommen, sowie für von diesen ggf. benannten Unterauftragnehmer jeweils eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister nach § 150a der Gewerbeordnung (GewO) anfordern.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung zu Umsätzen (Ziffer I.1 der Anlage E4),
— Eigenerklärung über die Geschäftstätigkeit des Unternehmens (Ziffer I.2 der Anlage E4).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— von jedem Bieter, jedem Bietergemeinschaftsmitglied sowie jedem anderen Unternehmen, soweit ein Bieter bzw. eine Bietergemeinschaft im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit dessen Kapazitäten in Anspruch nehmen will (Eignungsleihgeber), Eigenerklärung über die Gesamtumsätze – netto sowie den Umsatz bezogen auf vergleichbare Leistungen - Krankenhausleistungen im Rahmen von Selektivverträgen im Bereich der Geburtshilfe (z. B. nach §§ 140a ff. SGB V oder §§ 73b, 73c SGB V) – netto der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre. Maßgeblich sind hier ausschließlich die Umsätze des Bieters bzw. der Mitglieder der Bietergemeinschaft selbst; Umsätze anderer Unternehmen werden nicht berücksichtigt. (Dies gilt nicht im Fall der Eignungsleihe.)
— von jedem Bieter, jedem Bietergemeinschaftsmitglied sowie jedem anderen Unternehmen, soweit ein Bieter bzw. eine Bietergemeinschaft im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit dessen Kapazitäten in Anspruch nehmen will (Eignungsleihgeber), Eigenerklärung über die seit mindestens 36 Monaten ausgeübte Geschäftstätigkeit des Unternehmens im Tätigkeitsbereich des zu vergebenden Auftrags. Im Falle der Nichterfüllung dieser Mindestanforderung erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss. (Diese Mindestanforderung gilt nicht für Unterauftragnehmer.)

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
— Eigenerklärung zu den Mitarbeiterzahlen (Ziffer I.3 der Anlage E4),
— Eigenerklärung Geburtszahlen (Ziffer II. der Anlage E4),
— Verpflichtungserklärung Drittunternehmen (Anlage E3).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— zu Ziffer I.3 der Anlage E4: Mindestanforderung an die Eignung ist in 2018 jeweils mindestens ein Gynäkologe/in mit Geburtshilfe (festangestellt oder Beleg-Gynäkologe/in) sowie mindestens eine Hebamme/ein Entbindungspfleger (festangestellt oder Beleg-Hebamme/-Geburtshelfer). Im Falle der Nichterfüllung dieser Mindestanforderung erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss. (Diese Mindestanforderung gilt nicht für Unterauftragnehmer.) Im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft ist die Anforderung für die Bietergemeinschaft insgesamt zu erfüllen,
— zu Ziffer II. der Anlage E4: Mindestanforderung ist im Referenzzeitraum 2018 eine Anzahl von Geburten in der Klinik des Bieters je Los:
—— aktuelle Zahlen (nicht nur TK, sondern insges.) abwarten!!!
—— Bremen,
—— Niedersachsen,
—— Berlin,
—— Brandenburg,
—— Thüringen,
—— Sachsen,
—— Nordrhein-Westphalen,
—— Rheinland-Pfalz,
—— Saarland,
—— Hessen,
—— Baden-Württemberg.
Im Falle der Nichterfüllung dieser Mindestanforderung erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss. (Diese Mindestanforderung gilt nicht für Unterauftragnehmer.)
Im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft ist die Anforderung für die Bietergemeinschaft insgesamt zu erfüllen.
Im Falle von anderen Unternehmen, soweit ein Bieter bzw. eine Bietergemeinschaft im Hinblick auf die erforderliche technische und berufliche Leistungsfähigkeit dessen Kapazitäten in Anspruch nehmen will (Eignungsleihgeber), sind die o. g. Eignungsnachweise nur insoweit vorzulegen, als sich der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft hierauf zum Nachweis der Eignung beruft.
— Für jedes Drittunternehmen (Unterauftragnehmer, Eignungsleihgeber) gilt: Gemäß Ziffer 2. des Angebotsschreibens sind die Drittunternehmen sowie deren Leistungsanteil zu benennen. Auf gesonderte Anforderung der TK ist für jedes einbezogene Drittunternehmen eine Verpflichtungserklärung gemäß Anlage E3 einzureichen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.tk.de/Satellite/notice/CXR0YYRYYFA/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.tk.de/Satellite/notice/CXR0YYRYYFA

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Als Vertragspartner kommen ausschließlich Krankenhäuser als Leistungserbringer i. S. d. § 140a Abs. 3 Nr. 1 SGB V in Frage.

Bedingungen für die Ausführung des Auftrags

Für den Fall der Auftragserteilung hat eine Bietergemeinschaft eine Rechtsform anzunehmen, bei der eine gesamtschuldnerische Haftung der einzelnen Bietergemeinschatfsmitglieder für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten besteht.

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 3
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15.02.2019
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12.04.2019

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15.02.2019
Ortszeit: 12:30

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

1) Hinweise zu Ziffer IV.1.1.) Der Vertragsschluss erfolgt im Rahmen eines Vergabeverfahrens nach § 69 Abs. 4 SGB V:
— Die im Rahmen des vorliegenden Bekanntmachungstextes verwendete Verfahrensbezeichnung „Offenes Verfahren“ (Ziffer IV.1.1.) ist den Vorgaben des Bekanntmachungsformulars geschuldet und hat keine weitere Bedeutung.
2) Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form auf der oben genannten E-Vergabeplattform der TK zur Verfügung gestellt. Hierzu ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Hinweis zu Ziffer I.3): Die Teilnahme- und Vertragsunterlagen werden nur Krankenhäusern i. S. v. Ziffer III.2.1.) zur Verfügung gestellt. Die Angaben unter Ziffer I.3) hat keine weitere Bedeutung. Hierzu ist eine kostenlose Registrierung erfoderlich.
3) Fragen zu den Vergabeunterlagen übermitteln Sie dem Dienstleistungzentrum Einkaufsmanagement der TK bitte ausschließlich über den Kommunikationsbereich der oben genannten E- Vergabeplattform. Hierzu ist eine kostenlose Registrierung erforderlich.
Die Beantwortung der Fragen erfolgt letztmalig am 7.2.2019. Fragen müssen dem Dienstleistungszentrum Einkaufsmanagement der TK daher bis zum 5.2.2019 vorliegen. Die Beantwortung nicht rechtzeitig gestellter Fragen kann nicht gewährleistet werden.
4) Für den Fall der Auftragserteilung hat eine Bietergemeinschaft eine Rechtsform anzunehmen, bei der eine gesamtschuldnerische Haftung der einzelnen Bietergemeinschaftsmitglieder für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten besteht.
Bekanntmachungs-ID: CXR0YYRYYFA

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Die Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Fax: +49 2289499163

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Gemäß § 160 Absatz 3 Satz 1 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist § 134 Absatz 2 bleibt unberührt.
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist bis zur Angebotsangabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eignung der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 11.01.2019

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
17.01.2019
Ergänzungsmeldung
27.02.2019
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD