DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ergänzungsmeldung - Gynäkologische Versorgung im Krankenhaus in Hamburg (ID:14770319)


DTAD-ID:
14770319
Region:
22305 Hamburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung
Ergänzungsmeldung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Dienstleistungen des Gesundheitswesens
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Hebammen , Gynäkologische Versorgung im Krankenhaus
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Der ausgeschriebene Vertrag zur besonderen Versorgung gem. § 140a SGB V zur Versorgung in der Schwangerschaft und zur Geburt soll für eine optimale Behandlung insbesondere den folgenden Zielen...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
17.01.2019
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Techniker Krankenkasse
Bramfelder Str. 140
Hamburg
22305
Deutschland
Kontaktstelle(n): DZ EM, Ü32.02.10
E-Mail: DZEM@tk.de
NUTS-Code: DE6
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.tk.de/vergabe

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Babyfocus- Mehr Qualität rund um die Geburt
Der ausgeschriebene Vertrag zur besonderen Versorgung gem. § 140a SGB V zur Versorgung in der Schwangerschaft und zur Geburt soll für eine optimale Behandlung insbesondere den folgenden Zielen dienen:
— Vermeidung von med. unnötigen Leistungen,
— Optimierung der Behandlungsabläufe,
— Steigerung der Patientenzufriedenheit.
Es ist vorgesehen, pro Los ein bis maximal drei Zuschläge zu erteilen, sofern eine entsprechende Anzahl zuschlagsfähiger Angebote von geeigneten Bietern abgegeben wurde. Zuschläge werden an die erst-bis drittplatzierten Angebote erteilt. (Näheres zu den Zuschlagskriterien ergibt sich aus den Vergabeunterlagen).

CPV-Codes:
85111300

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
24932-2019

EU-Ted-Nr.:
2019/S 012-024932

Aktenzeichen:
18-03944

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.02.2019

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sonstiges
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 15.01.2019

Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 010-019005

In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:
— zu Ziffer I.3 der Anlage E4: Mindestanforderung an die Eignung ist in 2018 jeweils mindestens ein Gynäkologe/in mit Geburtshilfe (festangestellt oder Beleg-Gynäkologe/in) sowie mindestens eine Hebamme/ein Entbindungspfleger (festangestellt oder Beleg-Hebamme/-Geburtshelfer). Im Falle der Nichterfüllung dieser Mindestanforderung erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss. (Diese Mindestanforderung gilt nicht für Unterauftragnehmer.) Im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft ist die Anforderung für die Bietergemeinschaft insgesamt zu erfüllen,
— zu Ziffer II. der Anlage E4: Mindestanforderung ist im Referenzzeitraum 2018 eine Anzahl von Geburten in der Klinik des Bieters je Los:
—— aktuelle Zahlen (nicht nur TK, sondern insges.) abwarten!
— Bremen,
— Niedersachsen,
— Berlin,
— Brandenburg,
— Thüringen,
— Sachsen,
— Nordrhein-Westphalen,
— Rheinland-Pfalz,
— Saarland,
— Hessen,
— Baden-Württemberg.
Im Falle der Nichterfüllung dieser Mindestanforderung erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss. (Diese Mindestanforderung gilt nicht für Unterauftragnehmer.)
Im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft ist die Anforderung für die Bietergemeinschaft insgesamt zu erfüllen.
Im Falle von anderen Unternehmen, soweit ein Bieter bzw. eine Bietergemeinschaft im Hinblick auf die erforderliche technische und berufliche Leistungsfähigkeit dessen Kapazitäten in Anspruch nehmen will (Eignungsleihgeber), sind die o. g. Eignungsnachweise nur insoweit vorzulegen, als sich der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft hierauf zum Nachweis der Eignung beruft.
— für jedes Drittunternehmen (Unterauftragnehmer, Eignungsleihgeber) gilt: gemäß Ziffer 2. des Angebotsschreibens sind die Drittunternehmen sowie deren Leistungsanteil zu benennen. Auf gesonderte Anforderung der TK ist für jedes einbezogene Drittunternehmen eine Verpflichtungserklärung gemäß Anlage E3 einzureichen.
muss es heißen:
— zu Ziffer I.3 der Anlage E4: Mindestanforderung an die Eignung ist in 2018 jeweils mindestens ein Gynäkologe/in mit Geburtshilfe (festangestellt oder Beleg-Gynäkologe/in) sowie mindestens eine Hebamme/ein Entbindungspfleger (festangestellt oder Beleg-Hebamme/-Geburtshelfer). Im Falle der Nichterfüllung dieser Mindestanforderung erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss. (Diese Mindestanforderung gilt nicht für Unterauftragnehmer.) Im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft ist die Anforderung für die Bietergemeinschaft insgesamt zu erfüllen,
— zu Ziffer II. der Anlage E4: Mindestanforderung ist im Referenzzeitraum 2018 eine Anzahl von Geburten in der Klinik des Bieters je Los:
— Bremen: 143,
— Niedersachsen: 97,
— Berlin: 706,
— Brandenburg: 77,
— Thüringen: 39,
— Sachsen: 53,
— Nordrhein-Westphalen: 161,
— Rheinland-Pfalz: 127,
— Saarland: 94,
— Hessen: 166,
— Baden-Württemberg: 140.
Im Falle der Nichterfüllung dieser Mindestanforderung erfolgt zwingend ein Angebotsausschluss. (Diese Mindestanforderung gilt nicht für Unterauftragnehmer.)
Im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft ist die Anforderung für die Bietergemeinschaft insgesamt zu erfüllen.
Im Falle von anderen Unternehmen, soweit ein Bieter bzw. eine Bietergemeinschaft im Hinblick auf die erforderliche technische und berufliche Leistungsfähigkeit dessen Kapazitäten in Anspruch nehmen will (Eignungsleihgeber), sind die o. g. Eignungsnachweise nur insoweit vorzulegen, als sich der Bieter bzw. die Bietergemeinschaft hierauf zum Nachweis der Eignung beruft.
— Für jedes Drittunternehmen (Unterauftragnehmer, Eignungsleihgeber) gilt: gemäß Ziffer 2. des Angebotsschreibens sind die Drittunternehmen sowie deren Leistungsanteil zu benennen. Auf gesonderte Anforderung der TK ist für jedes einbezogene Drittunternehmen eine Verpflichtungserklärung gemäß Anlage E3 einzureichen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD