DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - HLBG, Erneuerung BMA in Butzbach (ID:14083670)


DTAD-ID:
14083670
Region:
35510 Butzbach
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Fachplanungsleistungen Technische Ausführung gemäß § 53 ff. HOAI i. V. mit Anlage 15, Anlagengruppe 4 und Anlagengruppe 5 , Leistungsphasen 2-3 und 5-8. Anlagengruppen: 4 - Starkstromanlagen 5 -...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
24.05.2018
Frist Angebotsabgabe:
13.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Landesbetrieb
Bau und Immobilien Hessen Niederlassung Mitte Zentrale Vergabe
Straße:Schützenrain 5-7
Stadt/Ort:61169 Friedberg
Land:Deutschland (DE)
Fax:+49 6031-167-126
Mail:info.fbt@lbih.hessen.de
digitale Adresse(URL):https://vergabe.hessen.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: HLBG, Erneuerung
BMA.
Leistungsbeschreibung
Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
Fachplanungsleistungen Technische Ausführung gemäß § 53 ff. HOAI i. V.
mit Anlage 15, Anlagengruppe 4 und Anlagengruppe 5 , Leistungsphasen
2-3 und 5-8.
Anlagengruppen:
4 - Starkstromanlagen
5 - Fernmelde- und informationstechnische Anlagen
Die Beauftragung der einzelnen Leistungsphasen erfolgt stufenweise.
Zunächst ist die Beauftragung der Leistungsphasen 2 und 3 geplant. Die
Beauftragung erfolgt vorbehaltlich der Bereitstellung der
Haushaltsmittel.
Beschreibung:
In der Liegenschaft des Hess. Landesamtes für Bodenmanagement und
Geoinformation (HLBG) ist die Brandmeldeanlage (BMA) veraltet und
entspricht nicht mehr dem heutigen Stand der Technik. Es sind keine
Ersatzteile mehr erhältlich, die Anlage ist somit abgängig und muss aus
Sicherheitsgünden zeitnah erneuert werden.
Im Zuge der Erneuerung sind derzeit nicht brandschutztechnisch
überwachte Räume, wie gefangene Büroräume, sowie Technik- und
Serverräume an die neue BMA anzuschließen. Für künftig notwendig
werdene Erweiterungen der Anlage sind optional zusätzliche Kapazitäten,
ausreichende freie Belegungsplätze vorzusehen.
Die Flucht- und Rettungswegpläne im Gebäude sind zu aktualisieren.
Als erster Schritt ist ein Vorplanungskonzept zu erstellen, eine
Darstellung durch Elektropläne, eine detaillierte Kostenschätzung nach
DIN276 einschl. Erstellung eines Erläuterungsberichtes zur Aufstellung
einer ES-Bau.
Der Leistungsumfang einschl. die Planung ist eng mit den
Projektbeteiligten insbesondere dem Nutzer abzustimmen.
Planungsbesprechungen und Baustellenkontrollen sind regelmäßig
erforderlich.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : Hessisches Landesamt für
Bodenmanagement, Schaperstraße 16, 65195 Wiesbaden
NUTS-Code : DE7 HESSEN

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 8/18067
Aktenzeichen: VG-0455-2018-0525.

Vergabeunterlagen:
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :3 / ,höchstens 5
Anzahl gesetzte Bieter 0.
Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: Offizielle
Bezeichnung:https://vergabe.hessen.de
Straße:.
Stadt/Ort:. .
Land:Deutschland (DE)
digitale Adresse(URL):https://vergabe.hessen.de.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:
Bewerbungsfrist: 13.06.2018 09:30 Uhr.

Ausführungsfrist:
Zeitraum der Ausführung :
voraussichtlich vom 02.07.2018 bis 30.04.2020.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien
Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet auf der Grundlage von
Preis/Kosten und den nachstehenden Kriterien (Preis/Kosten und
Zuschlagskriterien sollten nach Ihrer Gewichtung oder in absteigender
Reihenfolge ihrer Bedeutung angegeben werden, wenn eine Gewichtung
nachweislich nicht möglich ist)
Kriterium Gewichtung
1 1 Honorar 20,00
2 2 Qualitätskriterium: Projektteam 40,00
3 3 Qualitätskriterium: Organisation 20,00
4 4 Qualitätskriterium: Projektbezogene Maßnahmen zur Kosten-, Termin-
und Qualitätssicherung 20,00.

Geforderte Nachweise:
Bewerbungsbedingungen: Die nachfolgend gen. Kriterien sind
Mindestanforderungen.
Nachweise gem. der auszufüllenden Eigenerklärung zur Eignung des
Freiberuflich Tätigen zu Fachkunde, wirtschaftlicher, finanzieller und
technischer Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und
Versicherungsschutz.
Nachweis Berufshaftpflichtversicherung bei einem in der EU-zugelassenen
Haftpflichtversicherer (oder Kreditinstitut) mit einer Deckungssumme
von 1.500.000 EUR für Personenschäden und 250.000 EUR für sonstige
Schäden, jeweils 2-fach maximiert.
Nachweis von mind. 3 vergleichbaren und bis Leistungsphase 8
abgeschlossenen Referenzprojekten, aus dem Bereich Bauen im Bestand mit
möglichst vergleichbarer oder ähnlicher Nutzung (z.B. Büro- und
Verwaltungsgebäude, Ministerium), mit Erbringung der
Fachplanungsleistungen Technische Ausrüstung, Anlagengruppe 4 und 5
innerhalb der letzten 3 Jahre mit den folgenden Angaben:
- Durchführung mind. einer Referenz nach öffentlichen
Vergabevorschriften.
- Die Projektgröße muss mind. 250.000 EUR Brutto-Baukosten (KGR 400)
betragen.
- Angaben über den Leistungszeitraum des Bewerbers, Bauzeit und die
Übergabe an den Nutzer.
- Angaben zum Auftraggeber (Bezeichnung, Anschrift, Kontaktdaten).
- Für sämtliche Referenzen sind Bescheinigungen des Auftraggebers
vorzulegen. In Fällen, in denen für Referenzen keine Bescheinigung
erhältlich sein sollte, kann eine Eigenerklärung abgegeben werden.
Zusätzlicher Nachweis des Projektverantwortlichen zur beruflichen
Befähigung und Qualifikation sowie zur Bearbeitung der Leistungsphasen
2-3 und 5-8 mit der Angabe von mind. einem abgeschlossenen Bauprojekt.
Es sind nur Referenzen zulässig, die durch das Bewerberbüro geplant und
begleitet wurden.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form
anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden
zugelassen und anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form
und Inhalt den geforderten Eignungsnachweisen entsprechen.

Sonstiges
Sonstige Angaben: Mit dem Teilnahmeantrag ist die Eigenerklärung
nebst Anlagen 1 bis 4 einzureichen.
Angebote und Teilnahmeanträge sind wie folgt einzureichen:
- elektronisch via URL: https://vergabe.hessen.de
- schriftlich an die oben genannte Kontaktstelle für Auskünfte
Weitere Nachweise zur Feststellung der Eignung werden ggf. mit der
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes verlangt.
Ein Anspruch zur Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht aufgrund der
Interessenbekundung nicht!
Es werden nur Teilnahmeanträge berücksichtigt, die bis zum Abgabetermin
eingegangen sind.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD