DTAD

Ausschreibung - Haus zur Münze Anbau einer Fluchttreppe in Worms (ID:8402776)

Auftragsdaten
Titel:
Haus zur Münze Anbau einer Fluchttreppe
DTAD-ID:
8402776
Region:
67547 Worms
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.06.2013
Frist Vergabeunterlagen:
10.07.2013
Frist Angebotsabgabe:
23.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Im Zuge der brandschutztechnischen Sanierung muss zur Herstellung des ersten Rettungsweges am Stelzenbau, zwischen Dreifaltigkeitskirche und dem Haus zur Münze eine offene Stahlaussentreppe errichtet werden. Alle Bauteile aus Rohstahl sind mit Rostschutzgrundierung zu beschichten. Der Handlauf ist aus Edelstahl zu fertigen. Die tragende Wandscheibe ist mit einer allseitigen Cortenstahlbekleidung herzustellen.
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Name, Anschrift, Telefon−, Telefaxnummer sowie E−Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):

Stadtverwaltung Worms Marktplatz 2 67547 Worms Deutschland

b) Gewähltes Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung [VOB]

c) Gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver− und Entschlüsselung:

mit qualifizierter und fortgeschrittener Signatur zugelassen

d) Art des Auftrags:

Bauvertrag

e) Ort der Ausführung:

67547 Worms

f) Art und Umfang der Leistung:

Im Zuge der brandschutztechnischen Sanierung muss zur Herstellung des ersten Rettungsweges am Stelzenbau, zwischen Dreifaltigkeitskirche und dem

Haus zur Münze eine offene Stahlaussentreppe errichtet werden. Alle Bauteile aus Rohstahl sind mit Rostschutzgrundierung zu beschichten. Der Handlauf ist

aus Edelstahl zu fertigen. Die tragende Wandscheibe ist mit einer allseitigen Cortenstahlbekleidung herzustellen.

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

entfällt

h) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines, mehrere oder alle Lose

einzureichen:

entfällt

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen beendet werden sollen oder Dauer des Bauleistungsauftrags; sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen

werden sollen:

Von: 02.09.2013 Bis: Dauer: ca. 8 Wochen

j) Gegebenenfalls Angaben nach §8 Absatz 2 Nummer 3 zur Zulässigkeit von Nebenangeboten:

nur zusammen mit dem Hauptangebot

k) Name und Anschrift, Telefon− und Faxnummer, E−Mailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzlichen Unterlagen angefordert und eingesehen

werden können:

Die Angebotsunterlagen können schriftlich bei der Stadtverwaltung Worms, Bereich 6 – Planen und Bauen, Abt. 6.4 – Bauverwaltung, Zentrale

Ausschreibungsstelle, Marktplatz 2, 67547 Worms (Tel. 06241/853−6409 oder 6402, Telefax: 06241 / 853−6499; ausschreibungen@worms.de) bis zum Ablauf

der Bewerbungsfrist angefordert werden. Anforderungen möglich bis: 10.07.2013 Vergabeunterlagen können eingesehen werden: Einsichtnahme und Auskünfte

ausschließlich bei der Abt. Bauverwaltung, zentrale Ausschreibungsstelle. Sie haben die Möglichkeit der elektronischen Angebotsabgabe. Weitere

Informationen und diese Bekanntmachung finden Sie unter: www.worms.de

l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrags, der für die Unterlagen zu entrichten ist:

Der Kostenbeitrag ist nur zu zahlen, wenn die Unterlagen bei uns direkt angefordert werden. Bei Abgabe oder Ausdruck der Unterlagen über das

E−Vergabe−Portal http://www.deutsche−evergabe.de fällt kein Kostenbeitrag an. Höhe des Kostenbeitrags für 1 Ausfertigung + 1 CD: 15,00 EUR

Zahlungsweise: Banküberweisung Empfänger: Stadt Worms, Abt. 6.4 Konto−Nr.: 290 Bankleitzahl: 553 500 10 Geldinstitut: Sparkasse Worms−Alzey−Ried

Kennwort: HHSt. 60000.15000/6/58/13 Die Vergabeunterlagen werden nur versandt, wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt und auf dem

Überweisungsbeleg der Verwendungszweck angegeben wurde, gleichzeitig die Vergabeunterlagen angefordert werden und das Entgelt auf dem Konto des

Empfängers eingegangen ist. Der eingezahlte Betrag wird nach Übersendung des Leistungsverzeichnisses in keinem Fall zurückerstattet.

m) Bei Teilnahmeantrag: Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift, an die diese Anträge zu richten sind, Tag, an dem die Aufforderungen zur

Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden:

Frist Teilnahmeantrag: voraussichtliches Datum Aufforderung zur Angebotsabgabe:

n) Frist für den Eingang der Angebote:

23.07.2013 10:40:00

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls auch Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind:

Stadtverwaltung Worms 6.4 Bauverwaltung Marktplatz 2 67547 Worms Tel.:+496241/8536402o.6409 Fax:+49 6241/8536499 Sie haben die Möglichkeit der

elektronischen Angebotsabgabe. Weitere Informationen und diese Bekanntmachung finden Sie unter: www.worms.de

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen:

deutsch

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen:

23.07.2013 10:40:00

Bieter und/oder ihre Bevollmächtigten

r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:

Gemäß Vergabeunterlagen

s) Wesentliche Finanzierungs− und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Gemäß Vergabeunterlagen

t) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

u) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters:

Für die Auftragserteilung kommen nur leistungsstarke Firmen in Betracht, die bereits vergleichbare Leistungen mit Erfolg ausgeführt haben. Der

Auftraggeber behält sich vor, weitere Nachweise der Eignung gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu fordern.

v) Zuschlagsfrist:

23.08.2013

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:

Vergabeprüfstelle bei der ADD Willy−Brandt−Platz 3 54290 Trier Tel.:+49 6519494511 Fax:+49 651949477511

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen