DTAD

Ausschreibung - Haustechnik in Braunschweig (ID:10443065)

Übersicht
DTAD-ID:
10443065
Region:
38120 Braunschweig
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
CPV-Codes:
Haustechnik , Technische Beratung und Konstruktionsberatung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Neubau der Leitzentrale Hannover – Planung der technischen Ausrüstung. In Hannover ist der Neubau einer Leitzentrale zur Fernsteuerung von Schleusen und Anlagen geplant. Der Entwurf-HU und die...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
11.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Wasser- und Schifffahrtsamt Braunschweig
Ludwig-Winter-Straße 5
38120 Braunschweig
Kontaktstelle: Vergabestelle

Telefon: +49 531866030
Fax: +49 531866031400
E-Mail: vergabestelle.wsa-bs@wsv.bund.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Neubau der Leitzentrale Hannover – Planung der technischen Ausrüstung.
In Hannover ist der Neubau einer Leitzentrale zur Fernsteuerung von Schleusen und Anlagen geplant. Der Entwurf-HU und die bauaufsichtliche Zustimmung für das Projekt liegen vor. Gegenstand dieser Ausschreibung ist die Planung der technischen Ausrüstung und zwar der Anlagengruppen Wasser-, Abwasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen und Starkstromanlagen. Bei der Leitzentrale handelt es sich um ein eingeschossiges Gebäude (die Bruttogrundfläche des Gebäudes beträgt ca. 820 m2, der Bruttorauminhalt ca. 3.900 m3). Sie besteht aus einem ca. 320 m2 großen Bedienraum (Leitwarte) mit 10 Bediensplätzen sowie aus Technik-, Büro- und Sozialräumen. Die geschätzten anrechenbaren Kosten für die vorgenannten Anlagengruppen betragen rd. 420.000 EUR.
Mit den Planungsleistungen soll im August 2015 begonnen werden, die Vorbereitung der Vergabe (LPH 6) soll im August 2016 abgeschlossen sein. Die Bauausführung ist für die Zeit vom Oktober 2016 bis Oktober 2017 geplant.
Siehe II 1.5).

CPV-Codes: 71315000, 71310000

Erfüllungsort:
38120 Braunschweig.
Nuts-Code: DE911

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
54366-2015

Aktenzeichen:
-2-231.5/5IV-LZ7

Vergabeunterlagen:
Die Teilnahmeanträge können von der e-Vergabeplattform heruntergeladen werden bzw. kostenlos beim Wasser- und Schifffahrtsamt Braunschweig angefordert werden.
Die Abgabe der Teilnahmeanträge ist ausschließlich in Papierform möglich.
Die bearbeiteten Teilnahmeanträge sind in einem verschlossenen Umschlag fristgerecht beim Wasser- und Schifffahrtsamt Braunschweig einzureichen.
Der Umschlag ist deutlich wie folgt zu kennzeichnen: „Teilnahmeantrag für Planung der technischen Ausrüstung der Leitzentrale Hannover”.
Der Teilnahmeantrag und die vorzulegenden Formblätter müssen unterschrieben sein.
Die Einreichung der Teilnahmeanträge per Fax ist nicht zulässig.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
11.03.2015 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 12 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Im Falle einer Beauftragung ist eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme in Höhe von mind. 1 500 000 EUR für Personenschäden und in Höhe von mind. 1 500 000 EUR für sonstige Schäden nachzuweisen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
— Eigenerklärung zu § 4 (2) VOF, §4 (3) VOF;
— Eigenerklärung zu § 4 (6) a)-g) VOF, § 4 (9) a)-e) VOF;
— Eigenerklärung zu § 21 AEntG;
Vorstehende Eigenerklärungen/Auskünfte sind bei Bewerber-bzw. Arbeitsgemeinschfaten für jedes Mitglied getrennt abzugeben.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Erklärung zu § 5 (4) c) VOF:
(1) Gesamtumsatz in den letzten drei Jahren (Wichtung 5 %);
(2) Gesamtumsatz in den letzten drei Jahren über vergleichbare Leistungen (Wichtung 10 %);
Vergleichbare Leistungen: Planung von Wärmeversorgungsanlagen, von Lufttechnischen Anlagen und von Starkstromanlagen für technische Betriebsgebäude, die überwiegend der Fernbedienung von Anlagen dienen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Zu (1) Mindestumsatz von 100 000 EUR/a;
zu (2) Mindestumsatz von 50 000 EUR/a.

Technische Leistungsfähigkeit
(1) Nachweise zu § 5 (5) a) VOF:
Angaben zur Ausbildung und Studiennachweise für:
— den Projektleiter der Planung von Wärmeversorgungsanlagen;
— den Projektleiter der Planung von Lufttechnischen Anlagen;
— den Projektleiter der Planung von Starkstromanlagen;
(Wichtung 15 %)
(2) Nachweise zu § 5(5) b) VOF:
— Referenzen für vergleichbare Leistungen in den letzten 3 Jahren zu den drei Leistungsbereichen, „Planung von Wärmeversorgungsanlagen, Planung von Lufttechnischen Anlagen und Planung von Starkstromanlagen”. Jede Referenz wird getrennt bewertet, anschließend wird der Mittelwert aus allen wertbaren Referenzen mit 2 Nachkommastellen berechnet.
Vergleichbare Leistungen: Planung von Wärmeversorgungsanlagen für technische Betriebsgebäude mit 800 m2, mind. jedoch 400 m2 Bruttogrundfläche; Planung von Lufttechnischen Anlagen für Fernbedienräume mit 300 m2, mind. jedoch 100 m2 Grundfläche und 10, mind. jedoch 3 Bedienplätzen; Planung von Starkstromanlagen für technische Betriebsgebäude mit 800 m2, mind. jedoch 400 m2 Bruttogrundfläche.
(Wichtung 30 %)
(3) Nachweise zu § 5 (5) c) VOF:
Zu den Projektleitern der folgenden drei Leistungsbereichen:
— Planung von Wärmeversorgungsanlagen;
— Planung von Lufttechnischen Anlagen;
— Planung von Starkstromanlagen.
Angaben zur Berufserfahrung sowie Vorlage von zwei persönlichen Referenzen für vergleichbare Leistungen.
Vergleichbare Leistungen: Planung von Wärmeversorgungsanlagen für technische Betriebsgebäude mit mind. 400 m2 Bruttogrundfläche;Planung von Lufttechnischen Anlagen für Fernbedienräume mit mind. 100 m2 Grundfläche und mind. 3 Bedienplätzen; Planung von Starkstromanlagen für technische Betriebsgebäude mit mind. 400 m2 Bruttogrundfläche.
(Wichtung 30 %)
(4) Erklärung zu § 5 (5) e) VOF:
Angaben zum CAD-Programm. Die WSV verwendet Microstation.dgn. Aus diesem Grund sind Angaben zum CAD-Programm und ggf. zum Konvertieren von anderen Formaten in das dgn. Format zu machen. Weiter sind Angaben zum Programmsystem AVA zu machen.
(Wichtung 10 %).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Zu (1) Ein Projektleiter muss den Nachweis über die Führung der Berufsbezeichnung „Beratender Ingenieur” oder „Ingenieur” führen.
zu (2) 2 vergleichbare Referenzen je Leistungsbereich.
zu (3) Die technische Leitung muss mind. über 5 Jahre Berufserfahrung verfügen und mind. eine vergleichbare persönliche Referenz haben.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
02.05.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen