DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Herstellung, Lieferung, Transport, Auf- und Abbau sowie Entsorgung von Ausstellungseinbauten in Frankfurt am Main (ID:14159318)


DTAD-ID:
14159318
Region:
60596 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Kategorien:
Messeeinrichtungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Herstellung, Lieferung, Transport, Auf- und Abbau sowie Entsorgung von Ausstellungseinbauten
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2018
Frist Vergabeunterlagen:
27.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
28.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Auftraggeberin (Vergabestelle-: Museumsstiftung Post und Telekommunikation, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt am Main, Telefon/Fax Tel.: 0 69/ 60 60-0, Fax 0 69/ 60 60-666, eMail-Adresse: mfk-frankfurt@mspt.de.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Herstellung, Lieferung, Transport, Auf- und Abbau sowie Entsorgung von Ausstellungseinbauten
Art und Umfang der Leistung: Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation plant die Präsentation einer Wechselausstellung mit dem Titel -Freundschaft-. Diese soll ab Herbst 2018 am Standort Frankfurt am Main und ab 2019 am Standort Berlin präsentiert werden Die Ausstellungsflächen umfassen 525 qm bzw. 440 qm und sollen mit wiederverwendbaren Ausstellungselementen bestückt werden. Die Möblierung ist als Baukastensystem geplant und besteht im Wesentlichen aus sich wiederholenden Elementen in größerer Stückzahl. Als Materialien kommen v.a. beschichtete Holzwerkstoffplatten und Furnier-Sperrholzplatten (Multiplex) zum Einsatz. Zum Baukastensystem gehören einfache Elemente aus Acrylglas, diverse Metallteile und Leuchten, die zugekauft werden müssen. Die Ausstellungsmöbel sollen komplett vorproduziert und vor Ort lediglich aufgestellt bzw. zusammengebaut werden.

Erfüllungsort:
Ort der Ausführung: 1. Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53, 60596 Frankfurt am Main. 2. Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Form, in der die Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind und Angaben zur Auftragsvergabe auf elektronischem Wege: Die Vergabeunterlagen können wahlweise postalisch, per Fax oder elektronisch angefordert werden. Die Vergabeunterlagen werden elektronisch zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus findet kein elektronisches Vergabeverfahren statt. Die Angebote sind ausschließlich schriftlich und auf postalischem Weg bei der unter a) bezeichneten Stelle einzureichen. Eine Nichtbeachtung dieser Formvorgabe für die Abgabe des Angebots führt nach Paragr. 16 VOB/A zwingend zum Ausschluss des Bieters vom weiteren Verfahren.

Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, eMail-Adresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können: siehe unter a).
egebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrages, der für die Unterlagen zu entrichten ist: (leer).
Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebotsabgabe spätestens abgesandt werden: 27.06.2018.
Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: siehe unter a).

Kosten für die Erstellung eines Angebotes bzw. Reisekosten für die Wahrnehmung von Besichtigungsterminen und die Bereitstellung von Mustern werden nicht erstattet. Die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgesandt. Die Benachrichtigung von nicht berücksichtigten Bewerbern erfolgt gemäß Paragr. 19 VOB/A. Eine Benachrichtigung über das Ausschreibungsergebnis erfolgt nur auf schriftlichen Antrag, der mit dem Angebot zu stellen ist.

Termine & Fristen
Unterlagen:
27.06.2018

Angebotsfrist:
rist für den Eingang der Angebote: 28.06.2018, 12:00 Uhr.

Datum, Uhrzeit des Eröffnungstermins: 28.06.2018,14:00 Uhr, Ort: siehe unter a) Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten.

Ausführungsfrist:
Zeitpunkt, zu dem die Bauleistung begonnen werden muss: Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistung beendet werden soll; Dauer des Bauleistungsauftrages: Produktion unmittelbar nach Zuschlagserteilung. Aufbau in Frankfurt: (04.10.2018) bis (19.10.2018). Nach der Präsentation der Ausstellung in Frankfurt (25.10.18 bis 01.09.19) ist diese im September 2019 zu demontieren und nach Berlin zu transportieren, wo sie von September /Oktober 2019 bis Sommer 2020 gezeigt wird, um abschließend entsorgt zu werden Zu der zu beauftragenden Grafik Leistung gehört daher neben der Produktion der Ausstellungsmöbel und deren Aufbau in Frankfurt der Abbau, der Transport nach Berlin, der Auf- und Abbau in Berlin sowie die anschließende Entsorgung Gegebenenfalls Angaben nach Paragr. 8 Abs. 2 Nr. 3 VOB/A zur Zulässigkeit von Nebenangeboten: Nebenangebote in technischer Hinsicht sind nur für die in der Leistungsbeschreibung genannten Bereiche zugelassen. Die Gleichwertigkeit ist durch den Bieter mit Angebotsabgabe nachzuweisen.

Bindefrist:
Zuschlagsfrist: 13.07.2018.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten: Nach den Bedingungen des Bauvertrages hat der Auftragnehmer eine Vertragsstrafe bei verzögerter Bauausführung (Fertigstellung) nach Paragr. 9, Absatz 5 VOB/A i.H.v. 0,30 v.H. je Werktag, insgesamt jedoch nicht mehr als 5 v.H. der Auftragssumme, zu leisten. s- Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: Zahlungen richten sich nach Paragr. 16 VOB/B bzw. nach den Besonderen Vertragsbedingungen nach dem Vergabehandbuch des Bundes (VHB).

Besondere Bedingungen:
Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemein-schaft nach der Auftragsvergabe haben muss: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. u- Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters: Präqualifikationsnachweis bzw. Eigenerklärung nach dem Vergabehandbuch des Bundes (FB 124) Nachweis über die erfolgreiche Umsetzung von Aufträgen innerhalb der letzten fünf Geschäftsjahre, die dem Gegenstand dieser Ausschreibung im Hinblick auf die Art der Leistung, den Leistungsumfang, die technischen Anforderungen und die Ausführungsqualität vergleichbar sind. Vergleichbar sind Angebote, deren Auftragswert mindestens 80 v.H. der Angebotssumme des Bieters für die ausgelobte Leistung umfassen. Hierbei sind mindestens 1-3 Referenznachweise vorzulegen, der folgende Angaben umfassen: Bezeichnung des Bauvorhabens Bauherr/Auftraggeber (Name, Anschrift, Telefonnummer, Ansprechpartner) Vertragliche Bindung (Hauptauftragnehmer, ARGE-Partner, Nachunternehmer) Ort der Ausführung Ausführungszeitraum Auftragswert der beschriebenen Leistung Aussagekräftige schriftliche Beschreibung und fotografische Dokumentation der erbrachten Leistung Nachweis über das Vorliegen einer Betriebshaftpflichtversicherung.

Sonstiges
Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann: Bundesministerium der Finanzen, Referat VIII C 2, 11016 Berlin.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD