DTAD

Ausschreibung - Herstellung, Lieferung und Montage des hydraulischen Antriebs für die Stoßschutzanlage in Koblenz (ID:7059504)

Auftragsdaten
Titel:
Herstellung, Lieferung und Montage des hydraulischen Antriebs für die Stoßschutzanlage
DTAD-ID:
7059504
Region:
56070 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
05.04.2012
Frist Vergabeunterlagen:
17.04.2012
Frist Angebotsabgabe:
10.05.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Herstellung, Lieferung und Montage einer kompletten hydraulischen Antriebsstation inkl. Hydraulikzylinder für die Seilstoßschutzanlage der linken Schleusenkammer. • Erneuerung von Proportional- und Wegeventile für Stemmtor- und Segmentschützantriebe sowie für den Seilstoßschutz der rechten Schleusenkammer.
Kategorien:
Überholungs-, Sanierungsarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Nationale Bekanntmachung für eine Öffentliche Ausschreibung gemäß §

12 (1) Nr. 2 VOB/A (unterhalb des EG-Schwellenwertes)

a) Name, Anschrift, Telefon-,

Telefaxnummer sowie EMailadresse

des Auftraggebers

(Vergabestelle):

a) Amt für Neckarausbau Heidelberg

Vangerowstraße 20

69159 Heidelberg

Hinweis:

Das Vergabeverfahren wird für den vorstehenden

Auftraggeber durch die

Fachstelle Maschinenwesen Südwest

beim

Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz

Schartwiesenweg 3

56070 Koblenz

Telefon: 0261 / 9819-1111

Telefax: 0261 / 98194155

Mail: fmsw@wsv.bund.de

durchgeführt (siehe auch Angaben unter

k) b) Gewähltes Vergabeverfahren:

b) Öffentliche Ausschreibung nach der Vergabe- und

Vertragsordnung für Bauleistungen – Teil A (VOB/A)

c) gegebenenfalls Auftragsvergabe

auf elektronischem Wege und

Verfahren der Ver- und

Entschlüsselung:

c) Keine Vergabe auf elektronischem Wege

d) Art des Auftrags:

d) Herstellung, Lieferung und Montage des hydraulischen

Antriebs für die Stoßschutzanlage der linken Kammer

der Schleuse Neckargemünd

e) Ort der Ausführung:

e) Schleuse Neckargemünd

Schlierbacher Landstr. 35

69118 Heidelberg

f) Art und Umfang der Leistung:

f) • Herstellung, Lieferung und Montage einer

kompletten hydraulischen Antriebsstation inkl.

Hydraulikzylinder für die Seilstoßschutzanlage

der linken Schleusenkammer.

• Erneuerung von Proportional- und Wegeventile

für Stemmtor- und Segmentschützantriebe

sowie für den Seilstoßschutz der rechten

Schleusenkammer.

g) Angaben über den Zweck der

baulichen Anlage oder des

Auftrags, wenn auch

Planungsleistungen gefordert

werden:

g) entfällt

h) Falls die bauliche Anlage oder der

Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt

ist, Art und Umfang der einzelnen

Lose und Möglichkeit, Angebote für

eines, mehrere oder alle Lose

einzureichen:1)

h) Es ist keine losweise Vergabe vorgesehen.

i) Zeitpunkt, bis zu dem die

Bauleistungen beendet werden

sollen oder Dauer des

Bauleistungsauftrags; sofern

möglich, Zeitpunkt, zu dem die

Bauleistungen begonnen werden

sollen

i) Die Ausführungsfrist der Gesamtmaßnahme beträgt

ca. 11 Monate

Beginn: Juni 2012

Ende: April 2013

j) Gegebenenfalls Angaben nach § 8

Absatz 2 Nummer 3 zur

Zulässigkeit von Nebenangeboten:

j) Nebenangebote sind nur in Verbindung mit einem

Hauptangebot zulässig.

Mindestanforderungen von Nebenangeboten sind:

• Identische Ausführung des

Konstruktionsaufbaus des Hydraulikaggregates

(insbesondere der Zentralblockanordnung) und

der Hydraulikzylinder

• Vollständige Erfüllung der vorgegebenen

Funktionalität

• Einhaltung der Hydraulikzylinderabmessungen

sowie der Maß- und Toleranzangaben der

Krafteinleitungspunkte

• Einsatz von Standard- Komponenten oder

solche, die nachweislich gleichwertig und mit

gleichen Anschlüssen versehen sind

• Alle vom AN verwendeten Betriebsmittel für die

kpl. hydr. Antriebsanlage müssen jederzeit

ohne besonderen Aufwand gegen seither

eingesetzte Betriebsmittel austauschbar sein.

k) Name und Anschrift, Telefon- und

Faxnummer; E-Mailadresse der

Stelle, bei der die

Vergabeunterlagen und zusätzliche

Unterlagen angefordert und

eingesehen werden können:

k) Fachstelle Maschinenwesen Südwest

beim Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz

Schartwiesenweg 3

56070 Koblenz

Telefon:0261 / 9819-1111

Telefax:0261 / 9819-4155

Mail: fmsw@wsv.bund.de

Die Angebotsunterlagen können bis zum 17.04. 2012

angefordert werden.

Ortstermine finden nach vorheriger, schriftlicher

Anmeldung am 19.04.2012 und am 27.04.2012, jeweils

um 10:00 Uhr statt.

l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen

für die Zahlung des

Betrages, der für die Unterlagen zu

entrichten ist:

l) Höhe der Kosten für die Verdingungsunterlagen;

75,00 €

Empfänger:

Bundeskasse Trier

Deutsche Bundesbank,

BLZ: 590 000 00

Konto Nr: 590 010 20,

Kassenzeichen: 1150 3208 5638

Bezeichnung: “Hydraulischer Antrieb für die

Seilstoßschutzanlage der Schleuse Neckargemünd“

Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung beizufügen

Der Betrag wird nicht erstattet.

n) Frist für den Eingang der Angebote:

n) 10.05.2012, 10:00 Uhr

o) Anschrift, an die die Angebote zu

richten sind, gegebenenfalls auch

Anschrift, an die Angebote

elektronisch zu übermitteln sind: 2)

o) Angebote sind per Post oder auf direktem Weg zu

richten an:

Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz

Schartwiesenweg 4

56070 Koblenz

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst

sein müssen:

p) Deutsch

q) Datum, Uhrzeit und Ort des

Eröffnungstermins sowie Angabe,

welche Personen bei der Eröffnung

der Angebote anwesend sein

dürfen:

q) Submission am:

10.05.2012; 10:00 Uhr im

Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz

Schartwiesenweg 4

56070 Koblenz

Anmeldung im EG

Es dürfen Bieter oder deren bevollmächtigten Vertreter

anwesend sein.

r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:

r) Für Vertragserfüllung 5 v.H. der Auftragssumme

Für Mängelansprüche 3 v.H. der Abrechnungssumme

s) Wesentliche Finanzierungs- und

Zahlungsbedingungen und/oder

Hinweise auf die maßgeblichen

Vorschriften, in denen sie enthalten

sind:

s) Siehe Vergabeunterlagen

t) Gegebenenfalls Rechtsform, die

die Bietergemeinschaft nach der

t) Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Vertreter

Auftragsvergabe haben muss:

u) Verlangte Nachweise für die

Beurteilung der Eignung des

Bewerbers oder Bieters:

u) Der Bieter hat mit dem Angebot zum Nachweis seiner

Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit

durch folgende angaben nachzuweisen:

a) Nachweis gemäß § 6 (3) Nr. 2a) VOB / AUmsatz

von vergleichbaren Leistungen in den

letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren

b) Nachweis gemäß § 6 (3) Nr. 2b) VOB / AAusführung

von vergleichbaren Leistungen in

den letzten drei abgeschlossenen

Geschäftsjahren, Nachweise sind für folgende

vergleichbare Leistungen zu erbringen:

• Technische Bearbeitung:

Ausführungsplanung (Berechnung und

Konstruktion) für die nachstehende

hydraulische Antriebstechnik

• Herstellung und Montage von

hydraulischen Antrieben

(Antriebsaggregat,-zylinder und

Verrohrung) für Seilstoßschutzanlagen

c) Nachweis gemäß § 6 (3) Nr. 2c) VOB / AAnzahl

der jahresdurchschnittlich Beschäftigten

in den letzten drei abgeschlossenen

Geschäftsjahren mit gesondert ausgewiesenem

technischen Leitungspersonal,

d) Nachweis gemäß § 6 (3) Nr. 2d) VOB / AEintragung

in das Berufsregister,

sowie durch Angaben,

e) ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbar

gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder

die Eröffnung beantragt worden ist oder der

Antrag mangels Masse abgelehnt wurde,

f) ob sich das Unternehmen in Liquidation

befindet,

g) dass nachweislich keine schwere Verfehlung

begangen wurde, die die Zuverlässigkeit des

Bewerbers in Frage stellt,

h) dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern

und Abgaben sowie der Beiträge zur

gesetzlichen Sozialversicherung

ordnungsgemäß erfüllt wurde,

i) dass sich das Unternehmen bei der

Berufsgenossenschaft angemeldet hat

Dieser Nachweis kann durch eine direkt abrufbare

Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des

Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen

e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder durch

Eigenerklärung gemäß der „Eigenerklärung

Eignung“ erbracht oder ergänzt werden. Das

Formblatt steht auch im Internet unter „WSV.de“

(Aktuelles/VOB- Vergabebekanntmachung) zur

Verfügung.

v) Zuschlagsfrist:

v) Die Zuschlagsfrist endet am:

11.06.2012

w) Name und Anschrift der Stelle, an

die sich der Bewerber oder Bieter

zur Nachprüfung behaupteter

Verstöße gegen

Vergabebestimmungen wenden

kann:

w) Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest

Nachprüfstelle

Brucknerstraße 2

55127 Mainz

Tel.: 06131/979-0

Fax: 06131/979- 155

1) Die Bezeichnung "Teillos" oder "Los" ist nur zu verwenden, wenn losweise Vergabe in Betracht kommt.

2) siehe Anmerkungen im Teil 1, Abschn. 1.12

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen