DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Herstellung eines 2-geschossigen Schulgebäudes als Fertigteilbau in Holzrahmenbauweise mit Stahlbetonhalbfertigteilen in Darmstadt (ID:13491162)


DTAD-ID:
13491162
Region:
64289 Darmstadt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Rohbauarbeiten, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Dachdeckarbeiten, Installation von Brandmeldeanlagen, Brandschutz, Einbau von Türen, Fenstern, Zubehör, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Elektroinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Herstellung eines 2-geschossigen Schulgebäudes als Fertigteilbau in Holzrahmenbauweise mit Stahlbetonhalbfertigteilen. Das Gewerk soll auch im Rahmen der elektronischen Aufmaß-...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
23.10.2017
Frist Angebotsabgabe:
15.01.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-64289: Herstellung eines 2-geschossigen Schulgebäudes als Fertigteilbau in Holzrahmenbauweise mit Stahlbetonhalbfertigteilen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Zentrale Auftragsvergabestelle des Landkreises
Darmstadt-Dieburg für den Eigenbetrieb Da-Di-Werk - Gebäude- und
Umweltmanagement
Straße:Jägertorstraße 207
Stadt/Ort:64289 Darmstadt
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Zentrale Auftragsvergabestelle
Zu Hdn. von :Frau Kirmizioglu
Telefon:+49 6151/881-2422
Fax:+49 6151/881-2484
Mail:zavs@ladadi.de
digitale Adresse(URL):http://www.ladadi.de

Anforderung der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Subreport
Stadt/Ort:51103 Köln
Land:Deutschland (DE)
digitale Adresse(URL):www.subreport-elvis.de
Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Zentrale Auftragsvergabestelle des Landkreises
Darmstadt-Dieburg
Straße:Jägertorstraße 207
Stadt/Ort:64289 Darmstadt
Land:Deutschland (DE)
Kontaktstelle(n) :Zentrale Auftragsvergabestelle
Zu Hdn. von :Frau Kirmizioglu
Telefon:+49 6151/881-2422
Fax:+49 6151/881-2484
Mail:zavs@ladadi.de
digitale Adresse(URL):http://www.ladadi.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Herstellung eines 2-geschossigen
Schulgebäudes als Fertigteilbau in Holzrahmenbauweise mit
Stahlbetonhalbfertigteilen.
Das Gewerk soll auch im Rahmen der elektronischen Aufmaß- und
Rechnungsprüfung bearbeitet werden (Schnittstelle*.DA11).
Von einer schriftlichen Anforderung der Unterlagen ist abzusehen.
Diese werden ausschließlich digital und kostenlos über
www.subreport-elvis.de/E99717513 zur Verfügung gestellt!
ACHTUNG! Wir empfehlen Ihnen die Vergabeunterlagen erst nach einer
Registrierung oder nach dem Login herunter zu laden. Wenn Sie die
Vergabeunterlagen anonym herunterladen, werden Sie nicht automatisch
über Änderungen oder Bieteranfragen informiert. Die
Informationseinholung über Änderungen liegt dann in Ihrer
Verantwortung!
Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter:
http://www.ladadi.de/ausschreibungen
Produktschlüssel (CPV):
42512300 Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen
45000000 Bauarbeiten
45214000 Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten
45214200 Bauarbeiten für Schulgebäude
45311200 Elektroinstallationsarbeiten
45315000 Heizungs- und sonstige Elektroinstallationen in Gebäuden
45331000 Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen

Erfüllungsort:
Max-Planck-Schule, Groß-Umstadt, Groß-Umstadt
NUTS-Code : DE716 Darmstadt-Dieburg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 2078/2819
Vergabenummer/Aktenzeichen: 10-7-008/103749/A17/RW

Vergabeunterlagen:
(x) Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung gestellt
( ) Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
(x) Es werden elektronische Angebote akzeptiert
- ohne elektronische Signatur (Textform)
( ) kein elektronisches Vergabeverfahren
Von einer schriftlichen Anforderung
der Unterlagen ist abzusehen.
Diese werden ausschließlich digital und kostenlos über
www.subreport-elvis.de/E99717513 zur Verfügung gestellt!
ACHTUNG! Wir empfehlen Ihnen die Vergabeunterlagen erst nach einer
Registrierung oder nach dem Login herunter zu laden. Wenn Sie die
Vergabeunterlagen anonym herunterladen, werden Sie nicht automatisch
über Änderungen oder Bieteranfragen informiert. Die
Informationseinholung über Änderungen liegt dann in Ihrer
Verantwortung!
Alle weiteren Informationen erhalten Sie unter:
http://www.ladadi.de/ausschreibungen

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Offizielle Bezeichnung:Submissionsstelle des Landkreises
Darmstadt-Dieburg
Straße:Jägertorstraße 207
Stadt/Ort:64289 Darmstadt/Kranichstein
Land:Deutschland (DE)
digitale Adresse(URL):http://www.ladadi.de
Angebotseröffnung: 15.01.2018 10:00 Uhr
Ort: Submissionsstelle des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Trakt 1, 7. OG
Jägertorstraße 207
64289 Darmstadt
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Es wird von der
Regelung entsprechend Abschnitt 1.1 b des Gemeinsamen Runderlasses
Öffentliches Auftragswesen vom 27.06.2016 (StAnz 28/2016 S. 710)
Gebrauch gemacht. Zum Eröffnungstermin sind keine Bieter zugelassen.

Ausführungsfrist:
03.04.2019

Bindefrist:
23.02.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheit für die Vertragserfüllung ist in
Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme zu leisten, sofern die Auftragssumme
mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt.
Die für Mängelansprüche zu leistende Sicherheit beträgt 3 v. H. der
Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge. Rückgabezeitpunkt für
eine nicht verwertete Sicherheit für Mängelansprüche (§ 17 Abs. 8 Nr. 2
VOB/B): 4 Jahre
Vertragsstrafen (§ 11 VOB/B)
Der Auftragnehmer hat bei Überschreitung der genannten Einzelfristen
oder der Frist für die Vollendung als Vertragsstrafe für jeden Werktag
des Verzugs zu zahlen: 0,1 v.H. der im Auftragsschreiben genannten
Auftragssumme ohne Umsatzsteuer; Beträge für angebotene
Instandhaltungsleistungen bleiben unberücksichtigt. Die Bezugsgröße zur
Berechnung der Vertragsstrafe bei der Überschreitung von Einzelfristen
ist der Teil dieser Auftragssumme, der den bis zu diesem Zeitpunkt
vertraglich zu erbringenden Leistungen entspricht. Die Vertragsstrafe
wird auf insgesamt 5,0 v.H. der im Auftragsschreiben genannten
Auftragssumme (ohne Umsatzsteuer) begrenzt.
Verwirkte Vertragsstrafen für den Verzug wegen Nichteinhaltung der
Frist für den Ausführungsbeginn oder wegen Nichteinhaltung
verbindlicher Zwischentermine (Einzelfristen als Vertragsfristen)
werden auf eine durch den Verzug wegen Nichteinhaltung der Frist für
die Vollendung der Leistung verwirkte Vertragsstrafe angerechnet.

Zahlung:
hier gilt § 16 VOB/B in Verbindung mit § 19
Hessisches Vergabe- und Tariftreuegesetz
Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6a VOB/A/1,
§ 13 Abs. 1, 2 HVTG), die in Form anerkannter
Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, werden zugelassen und
anerkannt, wenn die Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den
geforderten Eignungsnachweisen entsprechen. 124 Eigenerklärungen zur
Eignung (sofern nicht präqualifiziert)

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Nachprüfstelle:
Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg,
Jägertorstraße 207,
64289 Darmstadt/Kranichstein,
Tel.: 06151/881-0

Abschließende Nachweisliste VOB
Von den Bietern sind folgende Unterlagen/Nachweise bei Angebotsabgabe
vorzulegen:
-213 Angebotsschreiben
-Leistungsverzeichnis/Leistungsprogramm
-Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt
-Amtliche Nachweise (Prüfbescheide) der angebotenen
Brandschutzmaßnahmen zur Erhaltung des Feuerwiderstandes (siehe
Technische Vorbemerkungen Elektroinstallation).
-05 Bieterangabenverzeichnis
In Abhängigkeit des Angebots, sind bei Angebotsabgabe vorzulegen:
-124 Eigenerklärungen zur Eignung (sofern nicht präqualifiziert)
-233 Nachunternehmerleistungen (sofern eingesetzt)
-234 Erklärung Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (sofern gebildet)
-Sollte von der vorgegebenen Baukonstruktion abgewichen werden, so sind
mit dem Angebot die notwendigen Verwendungsnachweise einzureichen
(siehe Ziffer 2.1 der Vorbemerkungen).
Auf gesondertes Verlangen sind vorzulegen:
-Urkalkulation
-Aufgliederung der Einheitspreise entsprechend Formblatt 223
-Angaben zur Preisermittlung entsprechend Formblatt 221 oder 222
-Vollmacht zur Datenabfrage bei der Zusatzversorgungskasse
-Sollten Arbeitskräfte aus einem Verleihunternehmen zur Ausführung des
Auftrags eingesetzt werden und deren Auftragsvolumen übersteigt 10.000,
- EUR (netto), ist auch von diesen Unternehmen die
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt einzureichen.
-Sollten Nachunternehmer und vom Nachunternehmer eingesetzte
Arbeitskräfte aus einem Verleihunternehmen zur Ausführung des Auftrags
eingesetzt werden und deren Auftragsvolumen übersteigt 10.000, - EUR
(netto), ist auch von diesen Unternehmen die Verpflichtungserklärung zu
Tariftreue und Mindestentgelt einzureichen.
Gemäß Formblatt 124 werden bei Bedarf auf gesonderten Anforderungen
folgende Unterlagen von dem Bieter sowie gegebenenfalls auch für dessen
vorgesehene Nachunternehmer verlangt
-eine Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters
oder entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder entsprechend
testierte Gewinn- und Verlustrechnungen,
-für 3 Referenzen je eine Referenzbescheinigung mit mindestens
folgenden Angaben:
oAnsprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme;
Ausführungszeitraum; stichwortartige Benennung des mit eigenem Personal
ausgeführten maßgeblichen Leistungsumfanges einschl. Angabe der
ausgeführten Mengen; Zahl der hierfür durchschnittlich eingesetzten
Arbeitnehmer; stichwortartige Beschreibung der besonderen technischen
und gerätespezifischen Anforderungen bzw. (bei Komplettleistung)
Kurzbeschreibung der Baumaßnahme einschließlich eventueller
Besonderheiten der Ausführung; Angabe zur Art der Baumaßnahme (Neubau,
Umbau, Denkmal); Angabe zur vertraglichen Bindung (Hauptauftragnehmer,
ARGE-Partner, Nachunternehmer); ggf. Angabe der Gewerke, die mit
eigenem Leitungspersonal koordiniert wurden; Bestätigung des
Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung,
-die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach
Lohngruppen mit extra ausgewiesenem Leitungspersonal,
-Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug, Eintragung in der
Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer,
-eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse
(soweit der Betrieb beitragspflichtig ist), eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (soweit das Finanzamt
derartige Bescheinigungen ausstellt) sowie eine
Freistellungsbescheinigung nach § 48b EStG
oder eine qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der
Berufsgenossenschaft des für den Betrieb zuständigen
Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen.
Es wird von der Regelung entsprechend Abschnitt 1.1 b des Gemeinsamen
Runderlasses
Öffentliches Auftragswesen vom 27.06.2016 (StAnz 28/2016 S. 710)
Gebrauch gemacht. Zum Eröffnungstermin sind keine Bieter zugelassen.
Das Ergebnis der Angebotseröffnung wird allen Bietern im Anschluss an
den Eröffnungstermin über die Vergabeplattform subreport ELViS bekannt
gegeben.
Eine kostenlose Vorabansicht der Vergabeunterlagen ist ohne
Registrierung unter dem Link www.subreport-elvis.de/E99717513 möglich.
nachr. HAD-Ref. : 2078/2819
nachr. V-Nr/AKZ : 10-7-008/103749/A17/RW

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen