DTAD

Ausschreibung - Herstellung von Stautafeln in Stahlbauweise als Schweißkonstruktion für Revisionsverschlüsse. in Bremen (ID:11138828)

Übersicht
DTAD-ID:
11138828
Region:
28197 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Herstellung und Lieferung von Stautafeln als Schweißkonstruktion aus Stahl für den Einsatz in verschiedenen Stauanlagen des Verbandes. Das Gesamtgewicht der Stahlkonstruktionen beträgt etwa 22 t....
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
20.10.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bremischer Deichverband am linken Weserufer,
Warturmer Heerstraße 125, 28197 Bremen.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Gegenstand der Ausschreibung
ist die Herstellung und Lieferung
von Stautafeln als Schweißkonstruktion
aus Stahl für den Einsatz in verschiedenen
Stauanlagen des Verbandes. Das Gesamtgewicht
der Stahlkonstruktionen beträgt
etwa 22 t. Die Herstellung des Korrosionsschutzes
(Beschichtung) ist Bestandteil
des Auftrages. Die Leistung beinhaltet die
Anfertigung einer Werkplanung auf der
Grundlage von örtlichen Aufmaßen. Für
Aufmaß und Probemontagen sind Tauchereinsätze
durchzuführen.

Erfüllungsort:
Probemontage
der Verschlüsse in der Stauanlage Warfelde,
Bremen-Huchting.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
Nebenangebote sind
gemäß den in den Verdingungsunterlagen
genannten Bedingungen zugelassen.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabeunterlagen:
Bremischer
Deichverband am linken Weserufer,
Warturmer Heerstraße 125, 28197 Bremen,
Tel.: 0421 / 33 30 60, Fax: 0421 / 33
30 629, keine digitale Versendung / Einsicht.
Entgelt für die Verdingungsunterlagen:
85,00 . Der Beitrag ist per Überweisung
auf das Konto des Verbandes bei der Sparkasse
in Bremen, IBAN: DE44 2905 0101
0001 0884 59; unter Angabe des Stichwortes
Revisionsverschlüsse zu entrichten. Die
Verdingungsunterlagen werden nur versandt,
wenn der Nachweis über die Einzahlung vorliegt.
Das Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Angebote müssen beim AG bis zum 20.10.2015 eingehen.
Bremischer
Deichverband am linken Weserufer, Warturmer
Heerstraße 125, 28197 Bremen.

Der Eröffnungstermin findet am
20.10.2015, 11:00 Uhr statt. Bremischer
Deichverband am linken Weserufer, Warturmer
Heerstraße 125, 28197 Bremen, Sitzungstaum.
Am Eröffnungstermin dürfen
Bieter und ihre Bevollmächtigten teilnehmen.

Ausführungsfrist:
29.04.2016.

Bindefrist:
Die
Zuschlagsfrist endet am 30.11.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe
von 5 % der Auftragssumme, einschl. der
Nachträge; Gewährleistungsbürgschaft in
Höhe von 3 % der Abrechnungssumme.

Zahlung:
Zahlungsbedingungen gem. Verdingungsunterlagen bzw. VOB/B.

Geforderte Nachweise:
Präqualifizierte
Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die
Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis).
Nicht präqualifizierte Unternehmen
haben zum Nachweis der Eignung mit
dem Angebot das ausgefüllte Formblatt Eigenerklärung
zur Eignung vorzulegen. Bei
Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen
auch für die vorgesehenen
Nachunternehmen abzugeben, es sei denn,
die Nachunternehmen sind präqualifiziert.
In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer,
unter der die Nachunternehmen im
Präqualifikationsverzeichnis geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere
Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die
der Nachunternehmen) durch Vorlage der in
der -Eigenerklärung zur Eignunggenannten
Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
Das Formblatt Eigenerklärung zur
Eignung ist den Ausschreibungsunterlagen
beigefügt. Darüber hinaus hat der Bieter
zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gemäß Paragraph 6 Abs. 3 Nr. 3
VOB/A zu machen: Auf Verlangen der Vergabestelle
Vorlage von aussagekräftigen Referenzen
über gleichartige Projekte (mit Ansprechpartner,
Ausführungszeitraum und
kurzer Beschreibung der Leistungen).

Besondere Bedingungen:
Bietergemeinschaften:
Gesamtschuldnerisch haftend.

Sonstiges
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Ansgaritorstraße 2, 28195 Bremen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen