DTAD

Ausschreibung - Herstellungsvertrag über Druck und Lieferung der Zeitschrift "Wirtschaft und Statistik" für das Statistische Bundesamt. in Wiesbaden (ID:5638110)

Auftragsdaten
Titel:
Herstellungsvertrag über Druck und Lieferung der Zeitschrift "Wirtschaft und Statistik" für das Statistische Bundesamt.
DTAD-ID:
5638110
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.11.2010
Frist Vergabeunterlagen:
03.12.2010
Frist Angebotsabgabe:
09.12.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der durchgeführten Arbeiten sind kurz zu beschreiben und der zuständige Ansprechpartner beim Referenzgeber ist mit Anschrift und Telefonnummer anzugeben.
Kategorien:
Zeitungen, Zeitschriften
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1. Auftraggeber: Beschaffungsamt des BMI, St. Augustiner Str. 86,

53225 Bonn

Referat B 1

Hartmut Kleinehagenbrock

+49 22899 610-1032

+49 22899 10610-1032

hartmut.kleinehagenbrock@bescha.bund.de

www.beschaffungsamt.de

Bearbeitungsnummer: (bitte stets angeben) B 1.32 - 2101/10/VV : 1

2. a) Verfahrensart: öffentliche Ausschreibung

b) Vertragsart: Dienstleistungsauftrag

3. a) Kategorie der Dienstleistung und Beschreibung:

Kategorie 15

Herstellungsvertrag über Druck und Lieferung der Zeitschrift "Wirtschaft und Statistik" für das Statistische

Bundesamt.

Datenübergabe per PDF-Dateien, Format DIN A 4, 4 Seiten Umschlag + ca. 152 bis 220 Seiten Inhalt,

Verarbeitung Klebebindung. 12 Ausgaben pro Jahr, Auflage jeweils ca. 1.300 Zeitschriften. Der Vertrag schließt die Herstellung und Lieferung von gedruckten Jahresinhaltsverzeichnissen ein.

b) CPV - Nr: 79823000-9

c) Unterteilung in Lose: (Neben Einzellosen können auch mehrere oder alle Lose angeboten werden)

Die Gesamtleistung bildet ein Los.

d) Ausführungsort: Lieferung nach 65189 Wiesbaden, 72127 Kusterdingen bzw. 18184 Roggentin

e) Bestimmungen über die Ausführungsfrist:

Laufzeit des Vertrages 17.01.2011 bis 31.12.2011.

Option: Verlängerung des Rahmenvertrages um ein Jahr bis zum 31.12.2012, ohne Verpflichtung zur

Inanspruchnahme der Option durch die Auftraggeberin.

4. a) Anforderung der Unterlagen: e-vergabe-Plattform des Bundes, www.evergabe-online.de (Dieses Verfahren wird ausschließlich elektronisch durchgeführt!)

b) Frist: 03.12.2010 17:00:00

c) Schutzgebühr: Nein

Empfänger entfällt

5. a) Angebotsfrist: 09.12.2010 11:30 Uhr

b) Anschrift: e-vergabe-Plattform des Bundes, www.evergabe-online.de (Dieses Verfahren wird

ausschließlich elektronisch durchgeführt!)

c) Sprache: Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

6. Kautionen und Sicherheiten: Keine Kautionen und Sicherheiten erforderlich.

7. Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen:

Abschlags- und Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung für Leistungen Teil B (VOL/B)

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern (AGB) in der Fassung vom 27.7.2010 und Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B).

8. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft bei der Auftragserteilung annehmen muss:

Ein Angebot von Arbeitsgemeinschaften und anderen gemeinschaftlichen Bietern findet nur Berücksichtigung, wenn in dem Angebot jeweils alle Mitglieder genannt sind und ein Mitglied als bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages benannt ist. Außerdem müssen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für alle im Zusammenhang mit dem Vertrag entstehenden Verbindlichkeiten zur gesamtschuldnerischen Haftung verpflichten.

9. Mindestbedingungen (Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers):

a) Mit dem Angebot sind die Vordrucke (Anlage zur Zuverlässigkeit, Anlage "Angaben zur Unternehmensgröße und -umsatz") ausgef?llt und elektronisch signiert einzureichen.

b) Geeignete Nachweise über die technische Leistungsfähigkeit des Unternehmens:

Dem Angebot ist eine Firmendarstellung beizufügen, die u. a. nähere Informationen über das Leistungsspektrum, die technische Ausstattung und die zur Verfügung stehenden Kapazitäten des

Bieters liefert.

Von Bieter sind formlos auf gesonderter Anlage zwei Referenzen für mit dem Ausschreibungsgegenstand vergleichbare Leistungen zu benennen (vergleichbare Rahmenvertr?ge/Aufträge). Die Leistungserbringung darf nicht länger als drei Jahre zurückliegen.

Art und Umfang der durchgeführten Arbeiten sind kurz zu beschreiben und der zuständige Ansprechpartner beim Referenzgeber ist mit Anschrift und Telefonnummer anzugeben.

c) Wenn die geforderten Nachweise zur Eignung nicht oder nicht vollständig mit dem Angebot eingereicht werden, behält sich die Vergabestelle vor, diese Nachweise/Angaben einmalig nachzufordern. Wenn die Nachweise/Angaben daraufhin nicht innerhalb einer angemessenen in der Nachforderungsmitteilung gesetzten Frist bei der Vergabestelle eingehen, f?hrt dies zum Ausschluss des Angebotes, da eine Beurteilung der Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Bieters (? 2 Abs. 1 VOL/A) nicht umfänglich erfolgen kann. Falls der Bieter beabsichtigt, Subunternehmer an dem Auftrag zu beteiligen, sind zusätzlich auch für deren Leistungsumfang die geforderten Unterlagen mit dem Angebot einzureichen.

Außer der buchbinderischen Weiterverarbeitung ist eine Weitergabe des Herstellungsauftrages oder wesentlicher Teile desselben an Dritte nicht gestattet. Als wesentlich gelten für die ausgeschriebene Leistung die Druckformherstellung, der Druck und die buchbinderische Verarbeitung.

Die Eignung des/der Subunternehmer ist für die benannten Leistungsbestandteile ebenfalls nachzuweisen. Einzelheiten und mit dem Angebot einzureichende Subunternehmernachweise siehe Verdingungsunterlagen.

10. Zuschlagsfrist/Bindefrist: 10.01.2011

Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.

11. Zuschlagskriterien: Der Zuschlag erfolgt auf das wirtschaftlichste Angebot. Beim ordnungsgemäßen und vollständigem Vorliegen der geforderten Nachweise (Firmendarstellung, Referenzen, Eigenerklärungen, technische Datenblätter für das angebotene Papier, ggf. Subunternehmernachweise) entscheidet der

Angebotspreis.

12. Nebenangebote/ Änderungsvorschläge: nicht zugelassen

13. Sonstige Angaben: a) Zum Nachweis, dass auftragsbezogene technische/qualitative Anforderungen erfüllt werden, sind dem Angebot technische Datenblätter für das angebotene Papier beizufügen.

Wenn die technische Datenblätter für das angebotene Papier nicht oder nicht vollständig mit dem Angebot

einrecht werden, behält sich die Vergabestelle vor, diese einmalig nachzufordern. Bei Bedarf können

zusätzlich auch die dazugehörigen Papiermuster angefordert werden. Wenn die Nachweise daraufhin

nicht innerhalb einer angemessenen in der Nachforderungsmitteilung gesetzten Frist bei der

Vergabestelle eingehen, f?hrt dies zum Ausschluss des Angebotes.

b) Dieses Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt! Voraussetzung für Ihre Beteiligung ist die Verwendung einer zugelassenen elektronischen Signatur und die Registrierung auf der e-Vergabeplattform

unter http://www.evergabe-online.de. Die zugelassenen Signaturen finden Sie unter

http://www.evergabe-online.info/signaturen. Sie erhalten ausschließlich elektronische Vergabeunterlagen und können das Angebot und die geforderten Nachweise nur elektronisch abgeben.

c) Es gilt deutsches Recht.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen