DTAD

Ausschreibung - Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste in Langenhagen (ID:11804559)

Übersicht
DTAD-ID:
11804559
Region:
30855 Langenhagen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Telekommunikationsdienste, Reisedienste
CPV-Codes:
Dienstleistungen von Reisebüros und ähnliche Dienste , Hilfs- und Nebentätigkeiten im Bereich Verkehr; Reisebürodienste , Telefonzentraldienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Betreiben eines telefonischen Buchungsservice-Centers, Bearbeitung und Durchführung von Flug- und Pauschalbuchungsanfragen, Kontingentpflege, Liefern von Informationen rund ums Fliegen am...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
19.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH
Petzelstraße 84
30855 Langenhagen
Frau Petersen
Fax: +49 5119771474
E-Mail: a.petersen@hannover-airport.de
http://www.hannover-airport.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Dienstleistungsauftrag für den Verkauf von Reisen und Telemarketing sowie Call-Service Telefonzentrale.
Betreiben eines telefonischen Buchungsservice-Centers, Bearbeitung und Durchführung von Flug- und Pauschalbuchungsanfragen, Kontingentpflege, Liefern von Informationen rund ums Fliegen am Hannover Airport, Bearbeitung von Internetbuchungen und Pflegen einer Kundendatenbank.
Telefonzentrale: Vermittlung von Anrufern / Beantwortung einfacher Fragen (z. B. Flugauskünfte) / Infrastruktur / Öffnungszeiten ansässiger Fluggesellschaften und Konzessionäre / Check-In-Zeiten, etc., Betrieb einer eigenen Datenbank (Wissensspeicher) für Agenten
Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.
Reiseverkauf: 12 000 Calls jährlich, bzw. ca. 500-2 000 Calls/Monat (saisonal schwankend);
Telefonzentrale: ca. 70 000 Calls jährlich, bzw. ca. 4 000-9 000 Calls/Monat (saisonal schwankend);
Bei einer außergewöhnlichen Situation kann mit einem erhöhten Anrufervolumen gerechnet werden (u. a. Technische Störungen, Krisensituationen).
Das hier angegebene Volumen dient lediglich der internen Planung und bedingt in keiner Weise eine Abnahme.

CPV-Codes: 63000000, 64214200, 63510000

Erfüllungsort:
Flughafen Hannover-Langenhagen.
Nuts-Code: DE929

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
123223-2016

Aktenzeichen:
05/16L

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
19.05.2016 - 11:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.01.2017 - 31.12.2020

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Zahlung:
Sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
a) Eigenerklärung des Bewerbers,
aa) dass über sein Vermögen kein Insolvenzverfahren oder kein vergleichbares Verfahren beantragt oder eröffnet worden ist oder mangels Masse abgelehnt worden ist, vgl. § 21 Abs. 4 Nr. 1 SektVO;
bb) dass er sich nicht im Verfahren der Liquidation befindet; vgl. § 21 Abs. 4 Nr. 2 SektVO;
cc) dass er die Pflicht zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträge zur Sozialversicherung nicht verletzt oder verletzt hat, vgl. § 21 Abs. 4 Nr. 3 SektVO;
dd) dass er keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf seine Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit (Eignung) abgibt oder diese Auskünfte unberechtigt nicht erteilt, vgl. § 21 Abs. 4 Nr. 4 SektVO;
ee) dass keine schwere Verfehlung nachweislich vorliegt, durch die die Zuverlässigkeit des Bewerbers oder einer Person, die für das Unternehmen verantwortlich handelt, in Frage gestellt wird, vgl. § 21 Abs. 4 Nr. 5 SektVO; ein Verhalten ist einem Unternehmen zuzurechnen, wenn eine Person, die für die Führung der Geschäfte verantwortlich handelt, selbst gehandelt hat oder ein Aufsichts- oder Organisationsverschulden dieser Person im Hinblick auf das Verhalten einer anderen für das Unternehmen handelten Person vorliegt, § 21 Abs. 2 SektVO
b) Aktueller Auszug aus dem Handelsregister oder eine gleichwertige Urkunde oder Bescheinigung einer zuständigen Verwaltungsbehörde oder eines Gerichts des Herkunftslandes des Bewerbers, soweit aufgrund der Unternehmensform des Bewerbers eine Eintragung vorgesehen ist (nicht älter als 6 Monate, maßgeblich ist der vorliegend benannte Termin für die Einreichung der Teilnahmeanträge, Kopie ausreichend).
Mindestbedingung/en: Bei Zweifeln an der Erfüllung der vorgenannten Anforderungen wird der Teilnahmeantrag nicht berücksichtigt.
Auf Ziffer VI.3) b) und Ziffer VI.3) e) der vorliegenden Bekanntmachung wird verwiesen
Zusätzlich zu den voranstehend aufgeführten Eigenerklärungen des Bewerbers nach voranstehender Ziffer III.2.1) a) sind keine Bescheinigungen oder Erklärungen von Behörden oder sonstigen Einrichtungen (Originale oder Kopien) vorzulegen.
Für die Verwendung eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens wird auf Ziffer VI.3) d) der vorliegenden Bekanntmachung verwiesen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
a) Erklärung über den Umsatz des Bewerbers (ohne Umsatzsteuer), der auf Leistungen entfällt, die mit den vorliegend ausgeschriebenen Leistungen vergleichbar sind, aufgeteilt für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre und unter Angabe des Eigenleistungsanteils;
b) Nachweis der aktuellen Betriebshaftpflicht (nicht älter als 3 Monate).
Auf Ziffer VI.3) b) und Ziffer VI.3) e) der vorliegenden Bekanntmachung wird verwiesen.
Für die Verwendung eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens wird auf Ziffer VI.3) d) der vorliegenden Bekanntmachung verwiesen.

Technische Leistungsfähigkeit
A) Angaben von drei realisierten oder in Realisierung befindlichen Referenzprojekten des Bewerbers aus den vor der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung vergangenen 36 Monaten, bei denen in Art und Umfang mit der vorliegend ausgeschriebenen Leistung (vgl. Ziffer II.1.5) und II.2) der vorliegenden Bekanntmachung) vergleichbare Leistungen durchgeführt wurden – Erwartet werden folgende Angaben für jedes Referenzprojekt, um die Vergleichbarkeit bejahen zu können:
— Name des Auftraggebers
— Kontaktdaten des Auftraggebers: Benennung eines Ansprechpartners beim Auftraggeber mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse;
— Bezeichnung und Standort des Referenzprojekts/-Objekts;
— Zeitraum der Leistungserbringung;
— Gesamtauftragswert bzw. Jahresauftragswert (in EUR, netto);
— Kurzbeschreibung der Art der erbrachten Leistungen;
— Angabe, ob die Leistungen als vollständige Eigenleistung, mit Subunternehmern oder in Kooperation mit anderen Firmen erbracht wurden, sowie ggf. Angabe des Eigenleistungsanteils. Wurden die Leistungen nicht vollständig als Eigenleistung erbracht, so ist anzugeben, welche Leistungen als Eigenleistung erbracht wurden.
Für die Verwendung eines vom Auftraggeber vorgegebenen Bewerbungsbogens wird auf Ziffer VI.3) d) der vorliegenden Bekanntmachung verwiesen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen