DTAD

Verfahren zur Vor-Information - Hochwasser-Rückhaltebecken in Bruckberg (ID:11122149)

Übersicht
DTAD-ID:
11122149
Region:
84079 Bruckberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Verfahren zur Vor-Information
Verfahren zur Vor-Information
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Beton-, Stahlbetonarbeiten, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Gewerk Landschaftsbau auszuschreiben. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt voraussichtlich ab November 2015, hauptsächlich finden die Arbeiten allerdings im Frühjahr 2016 (je nach Fertigstellung...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.08.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Gemeinde Bruckberg
Zusatz Bauamt
Postanschrift Rathausplatz 1
84079 - Bruckberg
Telefon-Nummer 08765930129
Telefax-Nummer 08765930122
E-Mail-Adresse jens.gehder@bruckberg.org

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Hochwasserschutz Gündlkofen, Hochwasser-Rückhaltebecken
Die Gemeinde Bruckberg beabsichtigt für oben genannte Maßnahme das Gewerk Landschaftsbau auszuschreiben. Die Ausführung der Arbeiten erfolgt voraussichtlich ab November 2015, hauptsächlich finden die Arbeiten allerdings im Frühjahr 2016 (je nach Fertigstellung der Hochwasser-Rückhaltebecken) statt, Fertigstellungspflege noch bis Ende 2016. Die Leistung umfasst im Wesentlichen die Herstellung von: Ökologische Maßnahmen: ca. 1.050 m² Mähen vor Bearbeitung ca. 100 m² Mähen Teilbereiche mit Indischem Springkraut und Japan-Knöterich ca. 270 m³ Oberbodenabtrag und Abfuhr ca. 50 m³ Bodenabtrag und Abfuhr Deponie, zur Bekämpfung von Japan-Knöterich ca. 100 m³ Ufer- und Sohlverbau (Wasserbausteine in Beton) entfernen, Wiedereinbau der gesäuberten Wasserbausteine ca. 30 m Uferverbau aus Holz entfernen ca. 900 m² Flachuferbereiche herstellen (strukturreiche Modellierung) ca. 560 m² Bachlauf herstellen (strukturreiche Modellierung) ca. 20 m³ Rohboden liefern ca. 26 t Einbau von Wasserbausteinen ca. 50 m³ Kiesschüttung (16/32 und 63/x) ca. 80 m lebende Weiden-Faschinen liefern und einbauen ca. 1.260 m² Ansaat, autochthones Saatgut ca. 50 St. Heister, 150-200 (Schwarz-Erlen-Pflanzung entlang Bachlauf) ca. 50 St. Mechanischer Langzeitschälschutz ca. 50 St. Röchrichtpflanzen pflanzen ca. 30 St. Weidenstecklinge pflanzen Arbeiten im Hochwasser-Rückhaltebecken: ca. 1.000 m² Herstellung Geländemulde, Bodenabtrag und Abfuhr, strukturreiche Modellierung ca. 5.300 m² Ansaat, autochthones Saatgut ca. 200 St. Sträucher verpflanzt, mind. 60-100, 2-6 TR Pflanzarbeiten im Regen-Rückhaltebecken: ca. 820 m² Ansaat, autochthones Saatgut ca. 64 m² Sträucher verpflanzt, mind. 60-100, 2-6 TR Hinweis: Aufgrund fördertechnischer Vorgaben, sind die Leistungen untergliedert in drei Abrechnungseinheiten in Rechnung zu stellen (ökologische Maßnahmen, Arbeiten im Hochwasser-Rückhaltebecken, Pflanzarbeiten im Regen-Rückhaltebecken).
Zeitraum und Ort der Ausführung

Erfüllungsort:
Gündlkofen, Nähe Bachstraße

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Verfahren zur Vor-Information

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Termine & Fristen
Ausführungsfrist:
November 2015 bis Frühjahr 2016, Fertigstellungspflege bis Ende 2016

Sonstiges
Allgemeine Information
Bei dieser Bekanntmachung handelt es sich um eine ex-ante-Veröffentlichung.
Durch sie soll die Transparenz bei beschränkten Ausschreibungen erhöht werden. Interessierte Firmen haben die Möglichkeit, Ihr Interesse an dieser Ausschreibung bei der o.g. Vergabestelle zu bekunden.
Für Ausschreibungen, mit einem Auftragswert über 75.000 Euro (ohne Mwst) ist dafür in Bayern ein Zeitraum zwischen der ex-ante Veröffentlichung und der Aufforderung zur Abgabe von Angeboten von min. 7 Tagen vorgesehen.
Ein Rechtsanspruch auf eine Beteiligung an der Beschränkten Ausschreibung besteht nicht.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen