DTAD

Ausschreibung - Hochwasserrisikomanagement-Beitrag Terrassenmosel in Koblenz (ID:8059413)

Auftragsdaten
Titel:
Hochwasserrisikomanagement-Beitrag Terrassenmosel
DTAD-ID:
8059413
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.03.2013
Frist Vergabeunterlagen:
10.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
15.04.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Erstellung eines Beitrages zum Hochwasserrisikomanagementplan (HWRM-PL) Mosel/Saar für die Gebiete mit signifikantem Hochwasserrisiko im Einzugsgebiet der Hochwasserpartnerschaft Terrassenmosel Koordinierung der Leistungen unter Berücksichtigung des vom Auftraggeber (AG) vorgegebenen, auf einen Zeitraum von 2,5 Jahren angelegten Arbeitsplanes (siehe Anlage 1 des Leistungskatalogs), Besprechungstermine zur Koordinierung und Abstimmung mit dem AG und ggf. weitere Beteiligten sowie Protokollierung aller Abstimmungstermine und Besprechungen, Sichtung der bereitgestellten Unterlagen hinsichtlich Relevanz für die Workshops sowie Dokumentation aller verwendeten Unterlagen,Ermittlung bereits geplanter aber noch nicht umgesetzter Maßnahmen aus bereitgestellten Informationen und Zuordnung zu den Handlungsbereichen des Hochwasserrisikomanagement entsprechend Mustertabelle und Aufbereitung für die Vorstellung im Rahmen der jeweiligen Workshops
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste, Projektmanagement
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bekanntmachung VOL: Hochwasserrisikomanagement-Beitrag

Terrassenmosel

Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung

Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle

Bezeichnung Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord

Kontaktstelle Zentralreferat Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz

Zu Händen Herrn Thomas Müller oder Herrn Armin Kipping

Postanschrift Neustadt 21

Ort 56068 Koblenz

Telefon 0049 261 120-3333

Fax 0049 261 120-2503

E-Mail hwrm-pl@sgdnord.rlp.de

URL http://www.sgdnord.rlp.de

Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle

Siehe "zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle"

Art und Umfang der Leistung

Erstellung eines Beitrages zum Hochwasserrisikomanagementplan (HWRM-PL) Mosel/Saar für die Gebiete mit signifikantem Hochwasserrisiko im Einzugsgebiet der Hochwasserpartnerschaft Terrassenmosel Koordinierung der Leistungen unter Berücksichtigung des vom Auftraggeber (AG) vorgegebenen, auf einen Zeitraum von 2,5 Jahren angelegten Arbeitsplanes (siehe Anlage 1 des Leistungskatalogs), Besprechungstermine zur Koordinierung und Abstimmung mit dem AG und ggf. weitere Beteiligten sowie Protokollierung aller Abstimmungstermine und Besprechungen, Sichtung der bereitgestellten Unterlagen hinsichtlich Relevanz für die Workshops sowie Dokumentation aller verwendeten Unterlagen,Ermittlung bereits geplanter aber noch nicht umgesetzter Maßnahmen aus bereitgestellten Informationen und Zuordnung zu den Handlungsbereichen des Hochwasserrisikomanagement entsprechend Mustertabelle und Aufbereitung für die Vorstellung im Rahmen der jeweiligen Workshops, Durchführung

der Beteiligung der zuständigen und interessierten Stellen zur Erarbeitung des regionalen Beitrages in Anlehnung an die LAWA-Empfehlungen von März 2010 im Rahmen der Hochwasserpartnerschaft Terrassenmosel, Vorbereitung und Durchführung der Beteiligung in Workshops einschließlich Protokollierung der Besprechungsergebnisse und Dokumentation der Workshops, Einstellung von Informationen und Ergebnisse auf der digitalen Kommunikationsund Arbeitsplattform, Verfassen des regionalen Beitrags zum HWRM-PL, abschließende Zusammenstellung der erarbeiteten Ziele und Maßnahmen, Verortung, Zuordnung des verantwortlichen Trägers und zeitlicher Ausführung

entsprechend der europäischen Berichtsvorgaben in Abstimmung mit dem AG, Bestückung der landesweiten Berichtsplattform, Erstellung einer Druckvorlage einer 8-seitigen Informationsbroschüre im Format DIN-A 4 über die Ergebnisse der Arbeit der Hochwasserpartnerschaft.

Leistungsort

Bezeichnung Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord

Postanschrift Kurfürstenstraße 12-14

Ort 56068 Koblenz

Ergänzende / Abweichende Angaben

zum Leistungsort

Weitere Leistungsorte befinden sich im Einzugsgebiet der

Hochwasserpartnerschaft Terrassenmosel

Etwaige Vorbehalte wegen Teilung in Lose, Umfang der Lose und mögliche Vergabe

der Lose an verschiedene Bieter

Es ist keine Teilung der Gesamtleistung in Lose vorgesehen.

Nebenangebote

Nebenangebote sind nicht zugelassen

Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist

Dauer 24 Monate ab Auftragsvergabe

Bezeichnung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe

eines Angebotes abgibt oder bei der sie eingesehen werden können

Elektronisch: über 'VMP LDI' https://landesverwaltung.vergabe.rlp.de/VMPSatellite unter den

dort genannten Nutzungsbedingungen.

Postalisch: Siehe "zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle"

Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise

Die Unterlagen sind nicht kostenpflichtig.

Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind

Bezeichnung Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord

Kontaktstelle Zentralreferat Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz

Zu Händen Frau Ursula Krämer oder Frau Jennifer Bersch

Postanschrift Neustadt 21

Ort 56068 Koblenz

Telefon 0261 120-2522

Fax 0261 120-2503

E-Mail hwrm-pl@sgdnord.rlp.de

URL http://www.sgdnord.rlp.de

Anforderung der Vergabeunterlagen bis 10.04.2013

Auskunftserteilung über Vergabeunterlagen und

Anschreiben bis

03.04.2013

Ablauf der Angebotsfrist 15.04.2013 12:00 Uhr

Vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers

Nachweis Vorlage Form

Fachkunde

Der Projektleiter und sein Stellvertreter müssen nach § 2 des Landesgesetzes

zum Schutz der Berufsbezeichnungen im Ingenieurwesen und über die

Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz (IngKaG) vom 09.03.2011 berechtigt

sein, die Berufsbezeichnung „Ingenieurin“ oder „Ingenieur“ zu führen, oder

die Anforderungen der § 3 Abs. 1 oder § 5 Abs. 2 IngKaG erfüllen, und eine

mindestens 2 jährige Tätigkeit im Fachbereich „Hochwasserschutz- und

Hochwasservorsorgeplanungen, Bau von Hochwasserschutzanlagen wie Deiche

und Hochwasserschutzmauern sowie Stauanlagen“ ausgeübt haben. Zum

Nachweis der Fachkunde sind jeweils für den Projektleiter und seinen Stellvertreter

Referenzen zu mindestens drei in den letzten 10 Jahren selbst geplanten

oder geprüften verwirklichten Vorhaben im Fachbereich „Hochwasserschutzund

Hochwasservorsorgeplanungen, Bau von Hochwasserschutzanlagen wie

Deiche und Hochwasserschutzmauern sowie Stauanlagen“ sowie eine Urkunde/

Bescheinigung, die die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur

belegt (Abschlusszeugnis, Verleihungsurkunde o.ä.), vorzulegen. Alternativ

reicht auch die Bescheinigung der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz über die

Eintragung in die dort geführte Liste im Fachbereich 5 „Hochwasserschutz- und

Hochwasservorsorgeplanungen, Bau von Hochwasserschutzanlagen wie Deiche

und Hochwasserschutzmauern sowie Stauanlagen“ aus.

mit dem Angebot mittels Dritterklärung

Personalstärke

Zusicherung der jederzeitigen Auftragserfüllung (ausreichendes Personal).

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Firmenprofil

Kurzes Firmenprofil des Bewerbers.

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Zahlungsfähigkeit

Vom Bewerber ist zu erklären, dass über dessen Vermögen kein

Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die

Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist.

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Liquidation

Vom Bewerber ist zu erklären, dass er sich nicht in Liquidation befindet.

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Verfehlungen

Vom Bewerber ist zu erklären, dass er keine schwere Verfehlung begangen hat, die

seine Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Zahlungsverpflichtungen mit dem Angebot mittels Eigenerklärung Nachweis Vorlage Form

Vom Bewerber ist zu erklären, dass er seine Verpflichtung zur Zahlung von

Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung

ordnungsgemäß erfüllt hat.

Richtigkeit der Erklärungen

Vom Bewerber ist zu erklären, dass er im Vergabeverfahren zutreffende

Erklärungen in Bezug auf seine Eignung abgegeben hat.

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Berufshaftpflichtversicherung

Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung.

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Qualifikation

Angabe der Namen und der beruflichen Qualifikation der Personen, die die Leistung

tatsächlich erbringen (Projektleiter mit Vertreter, Bearbeiter: Datenmanagement).

mit dem Angebot mittels Eigenerklärung

Ablauf der Zuschlagsfrist 03.05.2013

Ablauf der Bindefrist 03.05.2013

Sonstiges

Rückfragen sind ausschließlich auf der Vergabeplattform (www.vergabe.rlp.de) zu stellen. Die darauf erteilten

Auskünfte werden dann allen Bietern in anonymisierter Form auf der Vergabeplattform zur Verfügung gestellt. Die

Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der Vergabeplattform bereitgestellt.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen