DTAD

Ausschreibung - Hochwasserschutzarbeiten in Trier (ID:2924237)

Auftragsdaten
Titel:
Hochwasserschutzarbeiten
DTAD-ID:
2924237
Region:
54290 Trier
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.07.2008
Frist Vergabeunterlagen:
27.08.2008
Frist Angebotsabgabe:
05.09.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Hochwasserschutzmaßnahme mit HWS-Mauer, mobilem Hochwasserschutz, Deichneubau, Spundwandarbeiten, Bohrpfahlarbeiten, Pumpwerk inkl. technische Ausrüstung, Entw?sserungsleitungen, Straßenbau.
Kategorien:
Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Beton-, Stahlbetonarbeiten, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Vorgefertigte Erzeugnisse, Materialien, Sonstige Bauleistungen im Hochbau, Sonstige Baustoffe, Zubehör, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Abwasserpumpstation , Bau von Pumpstationen , Bauarbeiten für Rohrleitungen , Bauleistungen im Hochbau , Betonpfähle , Hochwasserschutzarbeiten , Spundwände , Stahlbetonarbeiten
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Ja.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  191565-2008

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz Trier, Deworastra?e 8, Kontakt Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz Trier, z. Hd. von Hrn. Ginsbach, D-54290 Trier. Tel. (49-651) 460 14 26. E-Mail: karl-heinz.ginsbach@sgdnord.rlp.de. Fax (49-651) 460 14 21. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.sgdnord.rlp.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Regional- oder Lokalbehörde. Umwelt. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Hochwasserschutz für die Gemeinde Kesten.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Kesten (Mosel). NUTS-Code: DEB22.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Hochwasserschutzmaßnahme mit HWS-Mauer, mobilem Hochwasserschutz, Deichneubau, Spundwandarbeiten, Bohrpfahlarbeiten, Pumpwerk inkl. technische Ausrüstung, Entw?sserungsleitungen, Straßenbau.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
45246400, 45232152, 45232431, 28112410, 45210000, 28814230, 45231100, 45262310.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Nein.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Hochwasserschutzmauer ca.: Länge 300 m, Höhe 1,25 m über GOK Mobile HWS-Elemente ca.: Länge 300 m, Höhe 50 cm, Fl?che 150 m? Hochwasserschutzdeich ca.: Länge 300 m, Höhe 3 m über GOK Hochwasserschutzdeich ca.: Länge 435 m, Höhe bis zu 2 m über GOK 7 Deichscharten/Durchfahrten: mobiler HWS ca.: Länge 90 m, Fl?che 150 m? Untergrundabdichtung Spundwand ca.: Fl?che 8 800 m? Entw?sserungsleitungen ca.: Länge 1,5 km 2 geschossiges, unterkellertes, druckwasserdichtes Gebäude mit HWS-Pumpwerk und Schmutzwasser-Pumpwerk, Grundfläche ca. 25 m x 15 m Hochwasserschutz-Pumpwerk: 4 nassaufgestellte HW-Pumpen mit einem F?rdervolumen von je ca. 1 000 l/s bei einer max. Förderhöhe von 6,2 m. Die abgegebene elektr. Leistung dieser Pumpen betr?gt ca. 95 kW. Schmutzwasser-Pumpwerk: 2 trockenaufgestellte SW-Pumpen mit einer abgegebenen Leistung von jeweils ca. 22 kW.Leitungen E-MSR-Technik. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 10 000 000,00 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 3.11.2008. Ende: 31.3.2010. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
Privatfinanzierung (Mogendorfer Modell) Einschließlich Finanzierungangebot.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3(1) Buchstabe f, Unbedenklichkeitsbescheinigung zur Entrichtung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung und Berufgenossenschaft. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3(1) Buchstaben a, b, c.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: gemäß VOB/A ? 8 Nr. 3(1) Buchstaben d, e, g. Möglicherweise geforderte Mindeststandards.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien: 1. Wirtschaftliches Angebot-Preis. Gewichtung: 40. 2. Technischer Wert. Gewichtung: 30. 3. Vertragbedingungen. Gewichtung: 10. 4. Folgekosten. Gewichtung: 20.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Vorinformation Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 51-069326 vom 7.3.2008.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der BeschreibungSchlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen:
27.8.2008 - 09:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Preis: 400,00 EUR. Zahlungsbedingungen und -weise: Überweisung an unten stehende Bankverbindung, Verwendungszweck "HWS Kesten", Sparkasse Trier, BLZ 58550130, Konto-Nr. 25163, IBAN: DE78 5855 0130 0000 0251 63 BIC (SWIFT-Code): TRISDE55 Die ?berweisungsbest?tigung ist mit der Abforderung der Angebotsunterlagen einzureichen. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 5.9.2008 - 10:00. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Frist in Monaten 6 (ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote).
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 5.9.2008 - 10:00. Ort: Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Bodenschutz Trier, Deworastra?e 8, D-54290 Trier, Zimmer 305. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja. Bieter und/oder bevollmächtigte Vertreter. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Vergabeprüfstelle, Willy-Brandt-Platz 3, D-54290 Trier. E-Mail: vergabepruefstelle@add.rlp.de. Tel. (49-651) 949 47 75 11. URL: www.add.rlp.de. Fax (49-651) 949 47 75 12.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz im Ministeriuim für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Stiftstraße 9, D-55161 Mainz. E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de. Tel. (49-6131) 16 52 40. Fax (49-6131) 16 21 13.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
21.7.2008.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen