DTAD

Ausschreibung - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet undHilfestellung in Mainz (ID:5318566)

Auftragsdaten
Titel:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet undHilfestellung
DTAD-ID:
5318566
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.07.2010
Frist Vergabeunterlagen:
24.08.2010
Frist Angebotsabgabe:
07.09.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Für jedes Los wird eine Rahmenvereinbarung ohne Abnahmeverpflichtung mit den 3 wirtschaftlichsten Bietern abgeschlossen. Für jedes Los werden Einzelauftr?ge entsprechend den Bedingungen der Rahmenvereinbarung vergeben. Hierzu werden die 3 Bieter aufgefordert, auf Grundlage der Rahmenvereinbarung und des jeweiligen Lastenheftes ein aktualisiertes Angebot abzugeben. Die Vergabe erfolgt an den wirtschaftlichsten Bieter. Im ?brigen gelten die Bedingungen des ? 4 EG, VOL/A. Der angebotene Preis versteht sich als Preisobergrenze. Der jeweilige Rahmenvertragspartner hat keinen Anspruch auf Abrufe bzw. Ausschöpfung des geplanten Vertragsrahmenlimits.
Kategorien:
Datendienste
CPV-Codes:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Vergabe in Losen:
Ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  224223-2010

BEKANNTMACHUNG

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des öffentlichen Rechts ZDF-Strasse 1 Kontakt: Abteilung TEM z. H. Richard Hammen 55127 Mainz-Lerchenberg DEUTSCHLAND Tel. +49 613170-4015 E-Mail: TEM@zdf.de Fax +49 613170-9478 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.zdf.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Sonstiges Medien Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Internet-Projekte des ZDF.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Hauptort der Dienstleistung Mainz. NUTS-Code DE
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern Höchstzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten 12 Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 2
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Das ZDF beabsichtigt für seine Internet-Auftritte in den kommenden Jahren IT-Projekte durchzuführen. Zunächst sollen auf Basis der bestehenden coremedia-Plattform die Auftritte von heute.de und zdf.de überarbeitet werden. Das Gesamtvolumen der zu vergebenden Leistungen wird zur Zeit auf bis zu 4.000 Personentage kalkuliert. Abruf aus dem Rahmenvertrag: Für jedes Los wird eine Rahmenvereinbarung ohne Abnahmeverpflichtung mit den 3 wirtschaftlichsten Bietern abgeschlossen. Für jedes Los werden Einzelauftr?ge entsprechend den Bedingungen der Rahmenvereinbarung vergeben. Hierzu werden die 3 Bieter aufgefordert, auf Grundlage der Rahmenvereinbarung und des jeweiligen Lastenheftes ein aktualisiertes Angebot abzugeben. Die Vergabe erfolgt an den wirtschaftlichsten Bieter. Im ?brigen gelten die Bedingungen des ? 4 EG, VOL/A. Der angebotene Preis versteht sich als Preisobergrenze. Der jeweilige Rahmenvertragspartner hat keinen Anspruch auf Abrufe bzw. Ausschöpfung des geplanten Vertragsrahmenlimits.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)
72000000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Ja sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Verlängerung der Rahmenvereinbarung um 1 Jahr. voraussichtlicher Zeitplan für den Rückgriff auf diese Optionen: in Monaten 24 (ab Auftragsvergabe) Zahl der möglichen Verlängerungen 2 voraussichtlicher Zeitrahmen für Folgevertr?ge bei verl?ngerbaren Liefer- oder Dienstleistungsauftr?gen: in Monaten 12 (ab Auftragsvergabe)
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Dauer in Monaten 24 (ab Auftragsvergabe) ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-Nr.: 1 BEZEICHNUNG: Werkleistungen
1) KURZE BESCHREIBUNG
Die Bieter für das Los 1 werden vom ZDF bei Bedarf aufgefordert, auf der Basis bereitgestellter Lastenhefte die darin formulierten Leistungen unter den Bedingungen des Werkvertragsrechts (?? 631 ff. BGB) anzubieten.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
72000000 LOS-Nr.: 2 BEZEICHNUNG: Projekt-Management Office Leistungen
1) KURZE BESCHREIBUNG
Die Bieter für das Los 2 werden vom ZDF bei Bedarf aufgefordert, für die in dem entsprechenden Los (hier 2) beinhalteten Skill-Profile geeignete Ressourcen zur Bildung oder Unterstützung des Project-Management Office anzubieten.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
72000000 LOS-Nr.: 3 BEZEICHNUNG: Projektleitung und QS Leitung
1) KURZE BESCHREIBUNG
Die Bieter für das Los 3 werden vom ZDF bei Bedarf aufgefordert, für die in dem entsprechenden Los (hier 3) beinhalteten Skill-Profile geeignete Ressourcen zur Leitung von Projekten / Teilprojekten anzubieten.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
72000000 LOS-Nr.: 4 BEZEICHNUNG: T&M Ressourcen zur Software Entwicklung
1) KURZE BESCHREIBUNG
Die Bieter für das Los 4 werden vom ZDF bei Bedarf aufgefordert, für die in dem entsprechenden Los (hier 4) beinhalteten Skill-Profile geeignete Entwickler-Ressourcen zur Besetzung von Projekten / Teilprojekten anzubieten, die als T&M-Gewerke vom ZDF selbst gesteuert und verantwortet werden.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
72000000 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Gem. Ausschreibungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Ja Gem. Ausschreibungsunterlagen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Gem. Ausschreibungsunterlagen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: ? Erklärungen über den Gesamtumsatz des Unternehmens, sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart die Gegenstand der Vergabe ist, in den letzten 3 Gesch?ftsjahren, ? Erklärungen über den Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherungsdeckung, ? Bestätigung des Haftpflichtversicherers über einen bestehenden Vertragsabschluss mit den Mindestdeckungssummen: ? Personen - und Sachschäden pauschal 2 500 000 EUR, ? Vermögensschäden 100 000,-- EUR.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Alle Eignungskriterien eines Loses müssen vom Bieter erfüllt sein, um im weiteren Verfahren Berücksichtigung finden zu können. Geeignete Nachweise sind dem Angebot in Form von Eigenerklärungen beizufügen. 2 Eignungskriterien für das Los 1 (Werkleistungen) 2.1 Anzahl Mitarbeiter Der Bieter muss in Summe und mit Berücksichtigung seiner Subunternehmer in jenen Gesch?ftsfeldern, welche den überwiegenden Teil der Projektressourcen stellen werden, über mindestens 100 Mitarbeiter verfügen. 2.2 Coremedia Partnerstatus Der Bieter (nicht seine Subunternehmer) muss Coremedia Implemetierungspartner sein, und zum Zeitpunkt der möglichen Zuschlagserteilung mindestens über den Partnerschafts-Status ?Platin? verfügen. 2.3 SpringSource Elite Partnerschaft Der Bieter muss das Vorliegen der Spring Source Elite Partnerschaft für sein Unternehmen nachweisen. 2.4 Erfahrung in der Durchführung von großen Projekten als Generalunternehmer oder Allein-Auftragnehmer Zur Ermittlung der Eignung heranzuziehen sind abgeschlossene, eigenständige Projekte der Softwareerstellung mit Internet-/Intranet-Bezug und unter ma?geblichem Einsatz von Java-Technologien, in denen der Bieter in Summe mehr als 2500 Personentage als Generalunternehmer (dann bereinigt um die Anteile von Subunternehmern) oder Alleinauftragnehmer geleistet hat. Als geeignet gelten nur jene Bieter, die mindestens drei Großprojekte gemäß dieser Definition nachweisen können. Betrachtungs-Zeitraum: Projekte mit Gesamt-Abnahmedatum seit 1.1.2006. 2.5 Erfahrung in der Durchführung von Coremedia-Projekten als Generalunternehmer oder Allein-Auftragnehmer Zur Bewertung heranzuziehen sind alle abgeschlossenen, eigenständigen Projekte (eine Gesamtabnahme liegt vor) der Softwareerstellung unter maßgeblicher Beteiligung von Produkten des Herstellers Coremedia, in denen der Bieter in Summe mehr als 500 Personentage als Generalunternehmer (dann bereinigt um die Anteile von Subunternehmern) oder Alleinauftragnehmer geleistet hat. Es zählen ausschließlich fakturierte Personentage, hilfsweise, bei Festpreisprojekten, die Zahl der Personentage gemäß Angebotskalkulation. Als geeignet gelten nur jene Bieter, die mindestens drei Projekte gemäß dieser Definition nachweisen können. Betrachtungs-Zeitraum: Projekte mit Gesamt-Abnahmedatum seit 1.1.2006. 2.6 Mitarbeiter mit aktivem Coremedia-Know-How Zur Bewertung heranzuziehen sind alle Mitarbeiterprofile, die im Betrachtungszeitraum mindestens 100 Personentage als Softwarearchitekten oder Softwareentwickler in einem Projekt zur Softwareerstellung unter mehr als h?lftiger Beteiligung von Produkten des Herstellers Coremedia mitgearbeitet haben. Die herangezogenen Mitarbeiter müssen hierbei zu mehr als der Hälfte ihrer Leistungserbringung direkt mit diesen Produkten gearbeitet haben, und dementsprechend aktiv über gute Kenntnisse der APIs und Produkteigenschaften verfügen. Als geeignet gelten nur jene Bieter, die mindestens 15 Mitarbeiter gemäß dieser Definition nachweisen können. Betrachtungs-Zeitraum: Seit 1.1.2007. 2.7 Content-Management-Projekte im Medienumfeld Zur Bewertung heranzuziehen sind alle abgeschlossenen Web-Content-Management-Projekte (eine Gesamtabnahme liegt vor), die den folgenden Gesch?ftszwecken ihrer Auftraggeber dienen: Onlinedienste der Rundfunk- und Fernsehanstalten (private wie öffentlich-rechtliche), Onlinedienste von Verlagen und Zeitungsverlegern, Onlinedienste allgemein mit einem Schwerpunkt auf dem Präsentieren von redaktionellen Inhalten. Der Bieter muss in Summe mehr als 1000 Personentage im betrachteten Projekt geleistet haben. Es zählen ausschließlich fakturierte Personentage, hilfsweise, bei Festpreisprojekten, die Zahl der Personentage gemäß Angebotskalkulation. Als geeignet gelten nur jene Bieter, die mindestens 2 Projekte gemäß dieser Definition nachweisen können. Betrachtungs-Zeitraum: Seit 1.1.2007. 3 Eignungskriterien für das Los 2 (PMO) 3.1 Anzahl Mitarbeiter Der Bieter muss in Summe und mit Berücksichtigung seiner Subunternehmer in jenen seiner Geschäftsfelder, welche den überwiegenden Teil der Projektressourcen stellen werden, mindestens über 50 Mitarbeiter verfügen. 3.2 Erfahrung in der Steuerung von Projekten in der Größenordnung 3000 Personentage oder mehr Der Bieter muss nachweisen, dass die von ihm angebotenen Mitarbeiter über die Erfahrung in der Steuerung von Projekten in der Größenordnung von mindestens 3000 Personentagen pro Projekt mitgearbeitet haben. Es müssen mindestens in drei der nachfolgend genannten Aspekte referenzierbare Fähigkeiten nachgewiesen werden: ? der Projektplanung und -verfolgung, ? dem Risikomanagement, ? dem Krisenmanagement, ? dem Anforderungsmanagement, ? dem Berichts- und Dokumentationswesen, ? dem Qualitätsmanagement. 4 Eignungskriterien für das Los 3 (Projektleitung) 4.1 Anzahl Mitarbeiter Der Bieter muss in Summe und mit Berücksichtigung seiner Subunternehmer in seinen Gesch?ftsfeldern, welche den überwiegenden Teil der Projektressourcen stellen werden, mindestens über 10 Mitarbeiter verfügen. 4.2 Zertifizierungen Der Bieter muss in Summe und mit Berücksichtigung seiner Subunternehmer in jenen seiner Geschäftsfelder, welche den überwiegenden Teil der Projektressourcen stellen werden, nachweisen, dass mindestens 5 der Mitarbeiter über eine Zertifizierung in PMI, GPMA, Prince 2 oder SCRUM verfügen, bzw. durch langjährige Projektleitungst?tigkeit, die erforderlichen Fähigkeiten erworben haben. 5 Eignungskriterien für das Los 4 (T&M-Leistungen) 5.1 Coremedia Partnerstatus Der Bieter (nicht seine Subunternehmer) muss Coremedia Implemetierungspartner sein, und zum Zeitpunkt der möglichen Zuschlagserteilung mindestens über den Partnerschafts-Status ?Platin? verfügen. 5.2 SpringSource Elite Partnerschaft Der Bieter muss das Vorliegen der Spring Source Elite Partnerschaft für sein Unternehmen nachweisen. 5.3 Mitarbeiter mit Adobe-FLEX-Know-How Zur Bewertung heranzuziehen sind alle Mitarbeiterprofile, die im Betrachtungszeitraum mindestens 50 Personentage als Softwarearchitekten oder Softwareentwickler in einem Projekt zur Softwareerstellung unter maßgeblicher Beteiligung der Technologie FLEX des Herstellers Adobe mitgearbeitet haben. Die herangezogenen Mitarbeiter müssen hierbei zu mehr als der Hälfte ihrer Leistungserbringung direkt mit diesen Produkten gearbeitet haben, und dementsprechend aktiv über gute Kenntnisse der APIs und Produkteigenschaften verfügen. Als geeignet gelten nur jene Bieter, die mindestens 4 Mitarbeiter gemäß dieser Definition nachweisen können. Betrachtungs-Zeitraum: Seit 1.1.2007. 5.4 Mitarbeiter mit aktivem Coremedia-Know-How Zur Bewertung heranzuziehen sind alle Mitarbeiterprofile, die im Betrachtungszeitraum mindestens 100 Personentage als Softwarearchitekten oder Softwareentwickler in einem Projekt zur Softwareerstellung unter maßgeblicher Beteiligung von Produkten des Herstellers Coremedia mitgearbeitet haben. Die herangezogenen Mitarbeiter müssen hierbei zu mehr als der Hälfte ihrer Leistungserbringung direkt mit diesen Produkten gearbeitet haben, und dementsprechend aktiv über gute Kenntnisse der APIs und Produkteigenschaften verfügen. Als geeignet gelten nur jene Bieter, die mindestens 15 Mitarbeiter gemäß dieser Definition nachweisen können. Betrachtungs-Zeitraum: Seit 1.1.2007.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
ZDF B135-FV-2010-50
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
24.8.2010 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
7.9.2010
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 31.10.2010
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 7.9.2010 - 14:00 Ort ZDF-Strasse 1, 55127 Mainz Lerchenberg, Hochhaus Zi. 707. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau. Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.de Tel. +49 6131162234
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Gemäß ?? 107 Abs. 3, Satz 1 Nr. 4 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig soweit mehr als die in ? 101a Abs. 1 GWB angegebenen Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Vorsorglich wird auch auf die Fristen gemäß ? 101b Abs. 2 sowie ? 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis 3 GWB hingewiesen.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
27.7.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen