DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Vergebener Auftrag - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung in Kassel (ID:14100431)


DTAD-ID:
14100431
Region:
34117 Kassel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
CPV-Codes:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung , Softwareprogrammierung und -beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Abschluss eines Rahmenvertrages (auf Abruf) von IT-Dienstleistungen (JAVA-Umfeld) für die Zeit vom 14.5.2018 bis 13.5.2019 mit der Möglichkeit von zweimaligen Verlängerungen für jeweils ein Jahr.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
29.05.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
LWV Hessen Zentrale Vergabestelle
Ständeplatz 6-10
Kassel
34117
Deutschland
Telefon: +49 56110042569
E-Mail: zvs@lwv-hessen.de
Fax: +49 56110042645
NUTS-Code: DE731
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.lwv-hessen.de

Auftragnehmer:
Adesso AG
DE208318527
Stockholmer Allee 20
Dortmund
44269
Deutschland
NUTS-Code: DEA52
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
IT-Dienstleistungen (JAVA-Umfeld) auf Abruf
Abschluss eines Rahmenvertrages (auf Abruf) von IT-Dienstleistungen (JAVA-Umfeld) für die Zeit vom 14.5.2018 bis 13.5.2019 mit der Möglichkeit von zweimaligen Verlängerungen für jeweils ein Jahr.

CPV-Codes:
72000000

Der Fachbereich Datenverarbeitung des LWV ist neben der Integration und Betreuung von Standard-software, zuständig für die Entwicklung und Pflege spezifischer DV-Verfahren, insb. für die Bearbeitung von Leistungen der Eingliederungshilfe, Kriegsopferfürsorge und des Integrationssamtes.
Im Zusammenhang mit der Neu- und Weiterentwicklung bestehender DV-Verfahren und deren Betrieb schreibt der Landeswohlfahrtsverband Hessen einen Rahmenvertrag für IT-Dienstleistungen ...
— im Bereich der Anforderungsanalyse und Konzeption von dialogorientierten DV-Verfahren,
— der Softwarearchitektur,
— der Entwicklung von entsprechenden Anwendungen mit Java und HTML,
— der Qualitätssicherung eigenentwickelter Anwendungen,
— zur Unterstützung beim Betrieb von Oracle WebLogic-Applikations-Servern und,
— zur Projektleitungsunterstützung.
... im Umfang von jährlich 500 Personentagen aus. Für den Auftraggeber besteht während der gesamten Vertragslaufzeit keine Verpflichtung zur vollständigen Abnahme des Kontingents.
Der Rahmenvertrag wird für die Dauer von 12 Monaten ab dem 14. Mai 2018 abgeschlossen, mit der Option der zweimaligen Verlängerung zu gleichen Konditionen um jeweils ein weiteres Jahr.
Der Wille zur Verlängerung ist seitens des Auftraggebers bis spätestens zum 15.03. des jeweiligen Jahres gegenüber dem Dienstleister zu erklären. Der Auftragnehmer kann jedoch die Verlängerung zu gleichen Konditionen und Bedingungen verweigern.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE731
Hauptort der Ausführung
Kassel

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
229178-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 100-229178

Aktenzeichen:
2018-041

Auftragswert:
ohne MwSt.: 1.135.000,00 EUR

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Sonstiges
Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
72200000

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Zusätzliche Angaben

Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf Qualität der Leistung nach dem im Leistungsverzeichnis aufgeführten Bewertungskriterien und dem dort dargestellten Angebotspreis erteilt. Die Gesamtbewertung erfolgt durch Gewichtung des Angebotes unter Berücksichtigung der Leistungspunkte nach der „Richtwertmethode“ gemäß UfAB V.

Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 031-067743

Bindefrist des Angebots

Tag des Vertragsabschlusses:
20.04.2018

Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 28.05.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD