DTAD

Ausschreibung - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung in Bonn (ID:4205294)

Auftragsdaten
Titel:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
DTAD-ID:
4205294
Region:
53113 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.08.2009
Frist Vergabeunterlagen:
24.08.2009
Frist Angebotsabgabe:
24.08.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Der Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung beabsichtigt im Rahmen eines nicht offenen Verfahrens mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb gemäß der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL/A) die Beratung und Unterstützung bei den Phasen "Vorgabe, Realisierung und Einführung" der mySAP.com Plattform im Rahmen des Projektvorhabens IS2001 (für das Release 3) für die Körperschaften und den Spitzenverband der LSV (EVB-IT Dienstvertrag) auszuschreiben und zu vergeben.
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
CPV-Codes:
Dienstleistungen in Verbindung mit Software , Entwicklung von kundenspezifischer Software , IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung , Programmierung von Softwarepaketen , Softwareprogrammierung und -beratung , Systemanalyse und Programmierung , Systemberatung und technische Beratung , Systemdienstleistungen und Unterstützungsdienste
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  222329-2009

BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung, Wei?ensteinstra?e 70-72, Kontakt Bereich Informationstechnik, z. Hd. von Herrn Francois Guilmin, D-34131 Kassel. Tel. +49 56193593218. E-Mail: IT-Ausschreibung@spv.lsv.de. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.lsv.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Einrichtung des öffentlichen Rechts. Gesundheit. Sozialwesen. Der Öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Beratungs- und Unterstützungsleistung im Projektvorhaben IS2001 für das Release 3.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 07. Hauptort der Dienstleistung: Grundsätzlich in den Räumlichkeiten des Auftraggebers, schwerpunktmäßig an den Standorten Kassel, Hannover, Würzburg und Stuttgart. NUTS-Code: DE73.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Abschluss einer Rahmenvereinbarung.
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern. Maximale Anzahl der Teilnehmer für das geplante Rahmenabkommen: 5. Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 3. Gesch?tzter Gesamtwert des Auftrags über die Gesamtlaufzeit der Rahmenvereinbarung: Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 8 208 000,00 EUR.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Der Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung beabsichtigt im Rahmen eines nicht offenen Verfahrens mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb gemäß der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL/A) die Beratung und Unterstützung bei den Phasen "Vorgabe, Realisierung und Einführung" der mySAP.com Plattform im Rahmen des Projektvorhabens IS2001 (für das Release 3) für die Körperschaften und den Spitzenverband der LSV (EVB-IT Dienstvertrag) auszuschreiben und zu vergeben.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV):
72000000, 72200000, 72210000, 72220000, 72230000, 72240000, 72250000, 72260000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Die Beratungs- und Unterstützungsleistung soll für alle Lose im Zeitraum 19.10.2009 bis 31.12.2012 erbracht werden. Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten und ist beim Auftraggeber anzufordern. Gesch?tzter Wert ohne MwSt.: 8 208 000,00 EUR.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 19.10.2009. Ende: 31.12.2012. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Steuerung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Das Los 1 umfasst die konkrete Unterstützung zur: ? Steuerung des Gesamtprojektvorhabens für die LSV-Gesamtprojektleitung und LSV-Projektleitung und das Projektb?ro, ? Beratung und Unterstützung bei allen Themen des Entwicklungsmanagements, der L?sungsarchitektur und der querschnittlichen Zulieferungen zur Realisierung eines integrierten Gesamtsystems, ? Beratung zu allen übergreifenden steuerungsrelevanten Themen wie z. B. Testmanagement, Migration, Rollout, etc. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 72000000. 3) MENGE ODER UMFANG: Die gesch?tzte Abrufmenge betr?gt 1440 Personentage. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 19.10.2009. Ende: 31.12.2012. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Beitrag. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Teil 1 umfasst die modulspezifische Beratungs- bzw. Coachingleistung bei der Analyse, dem Design, der Realisierung und der Einführung für den Bereich ?Beitrag? im Release 3 als Individualentwicklung auf Basis der SAP NetWeaver-Plattform und des msg.PM Product Managers inkl.: ? Unterstützung bei der Erarbeitung und Realisierung aller grundlegenden und k?r-perschafts?bergreifenden Konzepte und Funktionen für den Bereich Berufsgenossenschaft- und Alterskasse-Beitrag, ? Unterstützung bei der Realisierung aller Funktionen des Bereichs Beitrag für die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft und Alterskasse. Wichtiger Bestandteil ist die Realisierung der Koexistenz des neuen und des aktuellen Hostsystems, während der Entwicklungszeit des Releases 3. Teil 2 umfasst die Softwareentwicklungsleistung für den Bereich ?Beitrag? im Release 3. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 72000000. 3) MENGE ODER UMFANG: Die gesch?tzte Abrufmenge betr?gt 1440 Personentage. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 19.10.2009. Ende: 31.12.2012. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Leistung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Teil 1 umfasst die modulspezifische Beratungs- bzw. Coachingleistung bei der Analyse, dem Design, der Realisierung und der Einführung für den Bereich ?Leistung? im Release 3 mit den Produkten FS-CM inkl.: ? Unterstützung bei der Erarbeitung und Realisierung aller grundlegenden und k?rperschafts?bergreifenden Konzepte und Funktionen für den Bereich Alterskasse-Leistung, ? Unterstützung bei der Realisierung aller Funktionen des Bereichs Leistung für die Landwirtschaftliche Alterskasse. Teil 2 umfasst die Softwareentwicklungsleistung für den Bereich ?Leistung? im Release 3. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 72000000. 3) MENGE ODER UMFANG: Die gesch?tzte Abrufmenge betr?gt 1440 Personentage. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 19.10.2009. Ende: 31.12.2012. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern. LOS-NR. 4 BEZEICHNUNG: Querschnitt. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Teil 1 umfasst die modulspezifische Beratungs- bzw. Coachingleistung bei der Analyse, dem Design, der Realisierung und der Einführung für die Querschnittsbereiche im Release 3 in Abhängigkeit zu den Losen 2 und 3. ? Personendaten mit dem SAP-Modul Geschäftspartner (FS-BP), ? Text & Archiv mit dem SAP Modul Records Management als integriertes DMS-System zur vorgangsbezogenen Dokumentenverwaltung und Workflow/Webflow sowie dem LSV-spezifischen Archivsystem OpAL, dem Scansystem InputAccel von Captiva, dem LSV-spezifischen Textaufbereitungssystem LSV-Text für Einzelbriefe bzw. dem Produkt INVARIS für Massendrucksachen und der elektronischen Signatur inkl. Anbindung der DMS-Funktionalität an das aktuelle Host-System ISLSV, ? Inkasso/Exkasso mit dem SAP-Modul Inkasso/Exkasso Versicherungen (FS-CD), ? Berichtswesen und Statistik mit dem SAP-Modul Business Warehouse (BW). Teil 2 umfasst die Softwareentwicklungsleistung für die Querschnittsbereiche im Release 3. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 72000000. 3) MENGE ODER UMFANG: Die gesch?tzte Abrufmenge betr?gt 1728 Personentage. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 19.10.2009. Ende: 31.12.2012. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern. LOS-NR. 5 BEZEICHNUNG: Betriebliche Funktionen. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Beratung des Teilprojektes ?Betriebliche Funktionen? hinsichtlich der Vorgaben für die technische IS2001-Umgebung und deren Betrieb. Beratung der Teilprojektleitung hinsichtlich der Steuerung der technischen Umsetzung der Vorgaben. Beratung und Unterstützung in der Vorgabe- und Umsetzungsphase bezüglich der zu erstellenden Konzeptionen (z.B. Betriebskonzept) sowie bei deren Abnahme und Freigabe. Beratung, Schulung und Unterstützung des SAP-Basisteams bei der Installation und Inbetriebnahme neuer technischer Komponenten (WebAS 6.40 ABAP + J2EE, Business Information Warehouse, Solution Manager, etc.). Beratung und Unterstützung bei der Optimierung der Systemumgebung (Automatisierung, Monitoring, Fehleranalyse) sowie bei deren Administration. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 72000000. 3) MENGE ODER UMFANG: Die gesch?tzte Abrufmenge betr?gt 180 Personentage. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 19.10.2009. Ende: 31.12.2012. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 1.1 (A) Erklärung nach ? 7 Nr.5 VOL/A. 1.2 (A) Eigenerkl?rung zur Zuverlässigkeit. 1.3 (A) Eigenerkl?rung zur Zahlung von Steuern und Sozialversicherungsbeitr?gen. 1.4 (A) Nachweis aus Berufs- oder Handelsregister. 1.5 (A) Eigenerkl?rung zum vorhanden sein einer Berufshaftpflicht. 1.6 (A) Schutzerkl?rung Scientology. (A) ? Ausschlusskriterium. (B) ? Soll-Anforderung oder Leistungsangabe. Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 2.1 (B) Auskunft zu Jahresums?tzen für die Jahre 2006, 2007, 2008. 2.2 (B) Auskunft zu Mitarbeiterstrukturen. (A) ? Ausschlusskriterium. (B) ? Soll-Anforderung oder Leistungsangabe. Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: 3.1 (B) Darstellung von Referenzen mit Bezug zum Ausschreibungsinhalt, bezogen auf die vergangenen 3 Jahre. 3.2 (B) ?bereinstimmungsgrad der angegebenen Referenzen zu den Erwartungen des Auftraggebers. 3.3 (A) Bestätigung, dass die Mitarbeiter des Wettbewerbteilnehmers den Anforderungen des Auftraggebers bzgl. der Qualifikationen und Kenntnissen entsprechen. 3.4 (A) Bestätigung zu Kenntnissen in der deutschen Sprache in Wort und Schrift. 3.5 (A) Bestätigung über Kenntnisse in V-Modell XT und der SAP-Einf?hrungs- und Entwicklungsmethodik. 3.6 (A) Bestätigung über kontinuierliche Bereitstellung der Mitarbeiter für die Vertragslaufzeit. 4.1 (B) Spezifikation zu Qualit?tsma?st?ben und der Beschreibung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung und ?kontrolle. 4.2 (B) Beschreibung des verwendeten Qualit?tsmanagementsystems. 4.3 (B) Nachweis über Qualifikationen. (A) ? Ausschlusskriterium. (B) ? Soll-Anforderung oder Leistungsangabe. Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein.
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
Nein.
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Beschleunigtes nichtoffenes Verfahren. Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens: Konjunkturpaket II.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Auswahl erfolgt auf Grund der Eignungsprüfung, entsprechend der Kriterien unter III.2. Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
5.20.70.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 24.8.2009 - 14:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 24.8.2009 - 14:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 4.9.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
Nähere Informationen sind im Dokument "Teilnahmewettbewerb" enthalten. Dieses ist beim Auftraggeber anzufordern.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. E-Mail: nadine.dencker@bundeskartellamt.bund.de. Tel. +49 2289499-0 (Durchwahl 561 bzw. 568). Fax +49 2289499-163.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
Spitzenverband der landwirtschaftlichen Sozialversicherung, Wei?ensteinstr. 70-72, D-34131 Kassel.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
6.8.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen