DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung in Mainz (ID:13583321)

DTAD-ID:
13583321
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren
Kategorien:
Datendienste
CPV-Codes:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Administration im Windows Server-, im Solaris und Linux Server- und im ESX Server-Umfeld.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
24.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
21.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Zweites Deutsches Fernsehen
ZDF-Straße 1
Mainz
55127
Deutschland
Telefon: +49 6131-700
E-Mail: TEM@zdf.de
Fax: +49 6131-701
NUTS-Code: DEB35
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabe.rib.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.rib.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Administration im Windows Server Umfeld.
Administration im Windows Server-, im Solaris und Linux Server- und im ESX Server-Umfeld.

CPV-Codes:
72000000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DEB35

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Nicht offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
470762-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 226-470762

Aktenzeichen:
ZDF-125-NOV-17-015

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
21.12.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
Fremdnachweis über die Eintragung in das Handelsregister oder einem vergleichbaren Register (nicht älter als 3 Monate).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1. Hinsichtlich der Erklärung von Ausschlussgründen und Maßnahmen zur Selbstreinigung:
https://tem.zdf.de/12DW1600083_Eigenerklaerung_Nichtvorliegen_Ausschlussgruende.pdf
2. Eigenerklärung über das Vorliegen einer Berufshaftpflichtversicherung für Personen-/Sach- und Vermögensschäden.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/69697
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien/Rundfunkanstalt

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Beschreibung der Beschaffung:
Das ZDF gehört zu den größten europäischen Medienunternehmen. Es werden ein Hauptkanal sowie 3 Spartenprogramme als Vollprogramme ausgestrahlt.
Das ZDF hat rund 6 900 Mitarbeiter weltweit, davon rund 4 500 am Standort Mainz.
Vorhaben:
Das ZDF benötigt Dienstleistungen zur Erbringung der Administration folgender Services:
— „Webservices und Applikationsbetrieb im Windows Server Umfeld“,
— „Active Directory, Public Key Infrastructure und Email“,
— „Oracle Solaris und Linux Server Administration“,
— „VMWare ESX Infrastruktur, Microsoft Windows Server und Windows Fileservices“,
— „Fernsehtechnische Systeme, VMWare ESX, Active Directory und Filetransfer“,
— „VMWare ESX, Active Directory, Filetransfer und Fernsehtechnische Systeme“.
Die Hardware wird am Standort Mainz in zwei Rechenzentren betrieben. Bei Hardwareausfällen ist eine Reaktionszeit, in der Zeit von 7:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Montag bis Freitag, von maximal 15 Minuten in den Rechenzentren, durch das hierfür eingesetzte Personal rotierend zu gewährleisten.
Angekündigte Arbeitseinsätze außerhalb dieser Zeiten können bis zu 25 Stunden im Monat betragen.
Für die beschriebenen Servicepakete mit Ausnahme „Oracle Solaris und Linux Server Administration“ sind Rufbereitschaften ganzjährig 7x24 durch das hierfür eingesetzte Personal rotierend zu erfüllen.
Am 24. und 31. Dezember ist statt einer Dienstleistung vor Ort eine ganztätige Rufbereitschaft zu leisten.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 01.02.2018
Ende: 31.01.2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21.12.2017
Ortszeit: 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02.03.2018

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

1. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich auf der externen Vergabe-Plattform http://www.vergabe.rib.dezum Download zur Verfügung gestellt: http://www.vergabe.rib.de/Veroeffentlichungen.34.0.html?details=69697
Nach dem neuen Vergaberecht 2016 darf der öffentliche Auftraggeber für den Zugang zu den Vergabeunterlagen keine Registrierung verlangen; eine freiwillige Registrierung ist jedoch zulässig. Wenn Sie sich vollständig registrieren, hat dies für Sie den Vorteil, dass Sie automatisch über eventuelle Änderungen der Vergabeunterlagen und über Fragen und Antworten informiert werden. Registrieren Sie sich nicht, müssen Sie die v. g. Internetseite von RIB regelmäßig selbständig auf eventuelle Änderungen der Vergabeunterlagen und Fragen sowie Antworten zu den Fragen kontrollieren.
2. Bewerberfragen können per E-Mail an tem@zdf.de – unter Bezugnahme auf das Aktenzeichen ZDF-125-NOV-17-015 an die ausschreibende Stelle gerichtet werden.
3. Die Teilnahmeanträge sind schriftlich in 2-facher Ausfertigung (gekennzeichnet mit „Original“ und „Kopie“),nicht geheftet, gebunden oder geklebt und nur einseitig bedruckt im verschlossenen Umschlag auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Der entsprechende ID-Aufkleber ist zu verwenden. Teilnahmeanträge per Telefax oder eine elektronische Abgabe sind nicht zugelassen. Direkt übermittelte Teilnahmeanträge sind im ZDF-Dienstgebäude Hochhaus, ZDF-Straße 1, 55100 Mainz, Raum U 111, abzugeben. Auf dem Umschlagmuss die o. g. Vergabekennziffer, sowie die Abgabefrist „21.12.2017, 11:00 Uhr“ vermerkt sein. Bitte geben Sie Ihren Teilnahmeantrag zusätzlich in digitaler Form auf einem Datenträger (USB-Stick oder CD) ab.
4. Die geforderten Nachweise und Referenzen sind gegliedert nach der Aufzählung unter III.1) dieser Bekanntmachung vorzulegen.
5. Es erfolgt eine pflichtgemäße Ermessensentscheidung, ob fehlende Angaben und Unterlagen von der ausschreibenden Stelle nachgefordert werden. Im Fall der Nachforderung müssen diese innerhalb einer Frist von 6 Werktagen nach Aufforderung bei der Vergabestelle eingegangen sein; nach fruchtlosem Fristablauferfolgt zwingend ein Ausschluss des Teilnahmeantrags.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Stifstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 613116-2234
Fax: +49 613116-2113

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Sollten Sie eine Rüge erheben, die der Auftraggeber zurückweist, muss ein auf die Rüge gestützter Nachprüfungsantrag spätestens am 15. Kalendertag nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingehen (§ 160 Abs. 3 S.1 Nr. 4 GWB). Vorsorglich wird auch auf die Fristen gemäß § 134 Abs. 1 und 2, § 135 Abs. 2 sowie § 160 Abs. 3 S.1 Nr. 1 bis 3 GWB hingewiesen.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Zweites Deutsches Fernsehen
ZDF-Straße 1
Mainz
55127
Deutschland
Telefon: +49 6131-700
Fax: +49 6131-701

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 21.11.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen