DTAD

Ausschreibung - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung in München (ID:10586318)

DTAD-ID:
10586318
Region:
81541 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör, Softwareprogrammierung, -beratung, Datendienste
CPV-Codes:
Dienstleistungen in Verbindung mit Software , Entwicklung von branchenspezifischer Software , IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung , Software-Beratung , Softwareprogrammierung und -beratung , Systemanalyse und Programmierung , Systemberatung und technische Beratung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Der Auftraggeber betreibt unter mehreren URLs ein umfangreiches Webangebot. Zur Verwaltung seiner Webangebote im Internet und Intranet nutzte er ursprünglich das CMS Magnolia, von dessen...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
Balanstraße 55-59
81541 München
Kontaktstelle: Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Frau Laura Maier
Fax: +49 89350652160
E-Mail: laura.maier@bblaw.com
http://www.muenchen.ihk.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
CMS-Dienstleistungen First Spirit.
Der Auftraggeber betreibt unter mehreren URLs ein umfangreiches Webangebot. Zur Verwaltung seiner Webangebote im Internet und Intranet nutzte er ursprünglich das CMS Magnolia, von dessen Standardimplementierung er sich aber durch zahlreiche Individualentwicklungen mittlerweile weit entfernt hat.
Zukünftig wird der Auftraggeber für die Verwaltung seiner Webinhalte das Produkt FirstSpirit von eSpirit einsetzen und verfolgt das Ziel, möglichst viele seiner Individualanforderungen auf Standardkomponenten von FirstSpirit abzubilden.
Gegenstand der vorliegenden Ausschreibung ist eine Vereinbarung mit einem auf das Produkt FirstSpirit spezialisierten Marktteilnehmer bezüglich
— Installation und Konfiguration der neuen technischen Plattform.
— Migration der bestehenden Webinhalte und Individualprogrammierungen auf Standardkomponenten von FirstSpirit.
— Unterstützung auf Applikationsebene bei dem laufenden Betrieb von FirstSpirit.
— Anwendungsunterstützung der Nutzer des Auftraggebers hinsichtlich der neuen technischen Plattform, soweit nicht vom Herstellersupport umfasst.
— Unterstützung des Auftraggebers bei der technischen Weiterentwicklung und Anpassung der Webinhalte und der Programmierung von Schnittstellen zu externen Systemen.
— Bereitstellung von Entwicklungskapazitäten für die Neuprogrammierung von Anwendungskomponenten.
Der Basisbetrieb (Hardware, Betriebssystem, etc) wird dabei von einem dritten Dienstleister in seinem Rechenzentrum übernommen. Die Schnittstelle zwischen den beiden Dienstleistern und die Abgrenzung der Basisbetriebsleistungen von den anwendungsbezogenen Betriebsunterstützungsleistungen liegt auf der Ebene der Konfigurationsdatei von Apache bzw. etwaiger weiterer Konfigurationsdateien (z.B. für die Datenbanken).
Die Entwicklungsleistungen sind teilweise – je nach Entwicklungsgegenstand – in Form eines agilen Projektmanagements abzuwickeln.
Parallel zum Wechsel der technischen Plattform führt der Auftraggeber einen inhaltlichen Web-Relaunch sämtlicher Inhalte durch. Daher ist eine enge und kooperative Abstimmung zwischen allen beteiligten Parteien und ausdrücklich auch den jeweiligen Dienstleistern eine wesentliche Anforderung an den künftigen Auftragnehmer. Insbesondere berät und unterstützt der hier gesuchte Dienstleister für FirstSpirit auch das Web-Relaunch Projekt bezüglich geeigneter Umsetzungsmöglichkeiten für neue Inhalte auf Standardprodukte von FirstSpirit.

CPV-Codes: 72000000, 72200000, 72212100, 72220000, 72240000, 72260000, 72266000

Erfüllungsort:
München, Oberbayern.
Nuts-Code: DE21

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
108808-2015

EU-Ted-Nr.:
2015/S 062-108808

Aktenzeichen:
2015-V006

Vergabeunterlagen:
Bei der oben genannten Kontaktstelle kann ein Informationsmemorandum zum Teilnahmewettbewerb angefordert werden. Dieses Informationsmemorandum konkretisiert die in der Bekanntmachung enthaltenen Informationen über das Vergabeverfahren und hierbei insbesondere die Anforderungen an die Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Gesetzestreue und Zuverlässigkeit) der Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften sowie den Ablauf des Teilnahmewettbewerbs. Zudem enthält das Informationsmemorandum die auszufüllenden und einzureichenden Formblätter (Anlagen 1 bis 7).

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
27.04.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 24 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
- siehe Informationsmemorandum zum Teilnahmewettbewerb -.

Zahlung:
- siehe Informationsmemorandum zum Teilnahmewettbewerb -.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Zum Nachweis der Zuverlässigkeit hat der Bewerber oder das jeweilige Mitglied einer Bewerbergemeinschaft unter Verwendung des Formblattes Anlage 5 folgende Angaben und Erklärungen zu machen bzw. abzugeben und folgende Unterlagen vorzulegen:
a) Nachweis über den Eintrag in das Berufs- oder Handelsregister am Sitz des Bewerbers (aktueller Handelsregisterauszug o.ä., nicht älter als drei Monate vor Ablauf der Teilnahmeantragsfrist). Sofern eine Eintragung gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, genügt eine Eigenerklärung über etwaige wirtschaftliche Verknüpfungen mit anderen Unternehmen (Beteiligungsverhältnisse, Konzernstrukturen).
b) Eigenerklärung, dass über das Vermögen des Bewerbers kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist.
c) Eigenerklärung, dass sich das Unternehmen des Bewerbers nicht in der Liquidation befindet.
d) Eigenerklärung, dass der Bewerber keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt.
e) Eigenerklärung des Bewerbers, dass er seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat.
f) Eigenerklärung, dass keine Personen, deren Verhalten dem Unternehmen des Bewerbers zuzurechnen ist, rechtskräftig wegen Verstoßes gegen eine der in § 6 EG Abs. 4 Satz 1 VOL/A genannten Vorschriften verurteilt worden ist. Ein Verhalten einer rechtskräftig verurteilten Person ist einem Unternehmen zuzurechnen, wenn sie für dieses Unternehmen bei der Führung der Geschäfte selbst verantwortlich gehandelt hat oder ein Aufsichts- oder Organisationsverschulden gemäß § 130 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) einer Person im Hinblick auf das Verhalten einer anderen für das Unternehmen handelnden, rechtskräftig verurteilten Person vorliegt.
HINWEIS:
Die Nachweise können, soweit zutreffend, auch durch Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis oder in gleichwertige Verzeichnisse anderer Mitgliedstaaten erbracht werden.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Zum Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit hat der Bewerber oder das jeweilige Mitglied einer Bewerbergemeinschaft unter Verwendung des Formblattes Anlage 6 folgende Angaben und Erklärungen zu machen bzw. abzugeben:
a) Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens, bezogen auf die letzten drei abgeschlossene Geschäftsjahre (keine Mindestanforderung!).
b) Bankauskunft über Art und Dauer der Geschäftsbeziehung, Unregelmäßigkeiten im Geschäfts- und Zahlungsverhalten, Bonität und Kreditwürdigkeit.
c) Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bieter in den letzten drei Jahren vor Ablauf der Teilnahmefrist Beschäftigten und die Anzahl seiner Führungskräfte ersichtlich ist (Vollzeitäquivalente-FTE). Die entsprechende Tabelle in Anlage 7 ist auszufüllen.
d) Nachweis einer Haftpflichtversicherung für Schäden aus beruflichen / betrieblichen Tätigkeiten, die mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind.
HINWEIS:
Die Nachweise können, soweit zutreffend, auch durch Eintragung in ein Präqualifikationsverzeichnis oder in gleichwertige Verzeichnisse anderer Mitgliedstaaten erbracht werden.

Technische Leistungsfähigkeit
Zum Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit hat der Bewerber oder das jeweilige Mitglied einer Bewerbergemeinschaft auf gesonderter Anlage bzw. unter Verwendung des Formblattes Anlage 7 folgende Angaben und Erklärungen zu machen bzw. abzugeben:
a) Beschreibung des umgesetzten Qualitätsmanagementsystems des Bewerbers, insbesondere im Hinblick auf die Entwicklung von Webanwendungen. Zur Erfüllung des Kriteriums sind in der Beschreibung des Qualitätsmanagementsystems folgende Themen zu behandeln:
— Verantwortung der Leitung
— Management von Ressourcen
— Technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität
— Messung, Analyse und Verbesserungen
— Ständige Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems
Ausreichend zur Erfüllung des Kriteriums ist auch die Vorlage einer entsprechenden, gültigen Zertifizierungsurkunde in Kopie (z.B. DIN EN ISO 9001).
b) Beschreibung des umgesetzten IT-Governancesystems des Bewerbers insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung von IT-Sicherheit und Datenschutz, sowohl im Bereich der Entwicklung als auch im Bereich des Anwendungsbetriebs. Zur Erfüllung des Kriteriums sind in der Beschreibung des IT-Gvernancesystems folgende Themen zu behandeln:
— Verantwortung der Leitung
— Technische und organisatorische Maßnahmen zur Gewährleistung der IT-Sicherheit
— Technische und organisatorische Maßnahmen zur Einhaltung des Datenschutzes
— Ständige Verbesserung des IT-Governancesystems
Ausreichend zur Erfüllung des Kriteriums ist auch die Vorlage einer entsprechenden, gültigen Zertifizierung in Kopie (z.B. SAS 70 Report II, ISAE 3402 Report II, ISO 20000 Zertifizierung, ISO 27001 Zertifizierung).
c) Beschreibung der Support-Organisation, welche in der Lage ist, eine Rufbereitschaft über 24 Stunden an sieben Tage die Woche sicherzustellen.
d) Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind (Referenzen) unter Verwendung des Gliederungsmusters (Anlage7). Maßstab für die Beurteilung der Vergleichbarkeit ist die Kurzbeschreibung des hier zu vergebenden Auftrags.
e) Angaben zur Qualifikation und Berufserfahrung der für die Leistung verantwortlichen Personen. Hierzu ist die entsprechende Tabelle in Anlage 7 auszufüllen. Zusätzlich ist für jede der benannten Personen ein Lebenslauf zu erstellen und vorzulegen. Persönliche Referenzprojekte sind aus den letzten fünf Jahren vor Einreichung des Teilnahmeantrags anzugeben, ggf. auf gesonderten Anlagen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Zu d)
Es gelten die nachfolgenden Mindestanforderungen. Teilnahmeanträge, welche die Mindestanforderungen nicht erfüllen, werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt:
aa) Zwei Projektreferenzen bezüglich der FirstSpirit-Betriebs- und Anwenderunterstützung
bb) Zwei Projektreferenzen bezüglich der Programmierung von Anwendungskomponenten und Schnittstellen zu externen Systemen, die in den Webauftritt auf Basis von FirstSpirit und den FirstSpirit-Standardkomponenten eingebunden wurden
cc) Zwei Projektreferenzen bezüglich der Projektdurchführung von Web-Entwicklungen mittels agilem Projektmanagement
Eine Projektreferenz kann auch mehrfach genannt werden, wenn sie mehrere der geforderten Aspekte gemäß aa), bb) oder cc) abdeckt. In diesem Fall muss aus der Projektbeschreibung aber der jeweils als Nachweis geforderte Aspekt (Betriebs- und Anwendungsunterstützung, Programmierung, agiles Projektmanagement) gesondert herausgestellt und nachvollziehbar beschrieben werden.
Zu e)
Es gelten die nachfolgenden Mindestanforderungen. Teilnahmeanträge, welche die Mindestanforderungen nicht erfüllen, werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt:
aa) Zwei Profile „Servicemanager“ (Hauptansprechpartner und Vertreter) mit folgender Qualifikation:
— Projektmanagementerfahrung von mindestens 5 Jahren als Projektleiter
— davon mindestens 3 Jahre Projektleiter von vergleichbaren CMS-Projekten
bb) Ein Profil „CMS Systemarchitekt“
— Kenntnisse des Produkts FirstSpirit
— 5 Jahre Erfahrung als Systemarchitekt im Kontext CMS
— Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit (Bedrohungen, Abwehr, Sicherheitsarchitekturen)
cc) Zwei Profile „FirstSpirit Web-Administrator“
— Mindestens 3 Jahre Erfahrung in dieser Rolle
— Kenntnisse bzgl. Betrieb und Konfiguration von FirstSpirit
— Kenntnisse zum applikationsbezogenen Monitoring und Capacity Management, Performance Tuning, Sicherheitseinstellungen (auch an den Schnittstellen zu externen Systemen)
— Kenntnisse von tomcat, Apache, SSL/TLS, ldap/ldaps, Java, Javascript, Shellprogrammierung
— Linuxkenntnisse, z.B. SLES
dd) Ein Profil „Datenbank Administrator / FirstSpirit“
— Mindestens 3 Jahre Erfahrung in dieser Rolle
— Kenntnisse von FirstSpirit, insbesondere hinsichtlich Datenbank-Anforderungen
— Kenntnisse bzgl. SQL, PostgreSQL bzw. MariaDB/MySQL
— Kenntnisse zu Datenbank-Tuning und Administrations-Tools
— Kenntnisse bzgl. Datenbankpflege, applikations¬bezogenem Datenbankbetrieb (z.B. Back-up) und Datenbank-Konfiguration
ee)Zwei Profile „FirstSpirit / Java Programmierer“, davon ein Profil auf Senior-Level
— mindestens 3 Jahre Erfahrung in dieser Rolle
— Javakenntnisse
— Kenntnisse von FirstSpirit
— PHP-Kenntnisse
— Kenntnisse von HTML 5, CSS, JQuery, Javascript
— Datenbankkenntnisse (SQL, JDBC, LDAP)
— Kenntnisse bzgl. der Programmierung von „Responsive Webdesign“
Zusätzlich für das Senior Profil:
— Mindestens 5 Jahre Erfahrung in dieser Rolle
— Beteiligung in dieser Rolle an mindestens einem Entwicklungsprojekt, welches nach agilen Projektmanagementmethoden durchgeführt wurde
Es können Personen zu den Profilen mehrfach genannt werden, wenn sie gleichzeitig mehrere der geforderten Rollen abdecken. In diesem Fall muss aus der Profilbeschreibung aber die Qualifikation für die jeweils geforderte Rolle gesondert herausgestellt und ausführlich beschrieben werden. Es sind jedoch insgesamt mindestens 4 verschiedene Personen zu benennen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen