DTAD

Ausschreibung - Immobiliendienste in Bremen (ID:12118104)

Übersicht
DTAD-ID:
12118104
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Immobiliendienste, Maklerleistungen
CPV-Codes:
Immobiliendienste
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Als stark vom Strukturwandel betroffene Stadt nutzt Bremen das Instrument der Zwischennutzungen seit nunmehr fast 9 Jahren, um leer stehende Gebäude, Brachflächen und ungenutzte Standorte zu...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.07.2016
Frist Vergabeunterlagen:
19.08.2016
Frist Angebotsabgabe:
23.08.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Zweite Schlachtpforte 3
28195 Bremen
Kontaktstelle: Referat 10
Jan Casper-Damberg
Telefon: +49 4213618580
E-Mail: jan.casper-damberg@wah.bremen.de
http://www.wirtschaft.bremen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Betrieb der Zwischenzeitzentrale Bremen (ZZZ) 2016-2020.
Als stark vom Strukturwandel betroffene Stadt nutzt Bremen das Instrument der Zwischennutzungen seit nunmehr fast 9 Jahren, um leer stehende Gebäude, Brachflächen und ungenutzte Standorte zu erhalten, wieder in Wert zu setzen und zu profilieren. Neben der Unterstützung von standortökonomischen und immobilienwirtschaftlichen Zielen hat sich dabei in den letzten Jahren gezeigt, dass Zwischennutzungen auch ein effektives Instrument sind, um quartiersbezogene Umstrukturierungs- und Stadterneuerungsprozesse zu flankieren und Experimentier- und Freiräume für die Kultur- und Kreativwirtschaft sowie niederschwellige Existenzgründungsvorhaben zu schaffen. In diesem Sinne sind Zwischennutzungen zwar ein kleines und flankieren-des, gleichwohl aber auch ein sehr vielseitiges Instrument, mit dem flexibel auf verschiedene Herausforderungen der Stadt- und Standortentwicklung reagiert werden kann und mit dem – im Kleinen und modellhaft – Lösungen für die Zukunft einer modernen Stadtgesellschaft aufgezeigt werden können.
Mit Beschluss der politischen Gremien hat sich die Stadt Bremen im Mai 2016 aus diesem Grunde dazu entschieden, das Thema Zwischennutzungen weiterhin gezielt mit dem Instrument einer Zwischennutzungsagentur zu fördern und auf Basis einer breiten partnerschaftlicher Einbindung vieler verschiedener Akteure der Stadtentwicklung zu begleiten.
Mit dieser Ausschreibung soll der Betrieb der ZZZ im Zeitraum von 2016-2020 vergeben werden.
Im Rahmen des Auftrags zum Betrieb einer Zwischennutzungsagentur sind die in der Leistungsbeschreibung genannten Aufgaben und Leistungspositionen zu erbringen.

CPV-Codes: 70000000

Erfüllungsort:
Bremen.
Nuts-Code: DE501

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
248825-2016

Aktenzeichen:
SWAH-2016-0002

Auftragswert:
450 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
19.08.2016

Angebotsfrist:
23.08.2016 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.11.2016 - 31.10.2020

Bindefrist:
31.10.2016

 
Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag
23.08.2016 - 13:00

Ort
Entfällt.

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Das Honorar für die Leistungen gemäß der Leistungsbeschreibung wird in 16 Teilen rückwirkend für die jeweils letzten 3 Monate auf Anforderung des Auftragnehmers ausgezahlt.
Die Projektmittel gemäß Abschnitt 7.1 der Leistungsbeschreibung können 2 Monate im Voraus auf Basis der bislang geleisteten und vom Auftraggeber abgeforderten Beträge zusammen mit dem jeweiligen anteiligen Honorar abgefordert werden.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Eine Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gemäß §§ 123, 124 GWB in Verbindung mit § 48 Abs. 4 und 5 VgV ist vorzulegen (siehe separate Anlage 1 der Leistungsbeschreibung, Formular 124: Eigenerklärung für nicht präqualifizierte Unternehmen). In diesem Zusammenhang werden auch Erklärungen akzeptiert, die Inhalt einer einheitlichen Europäischen Eigenerklärung nach § 50 VgV sind.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Nachweis einer entsprechenden Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung gemäß § 45, Abs. 1 (3) VgV vorzulegen.

Technische Leistungsfähigkeit
Bescheinigungen über die Ausbildung / das Studium gemäß § 46, Abs. 3 (6) VgV sind vorzulegen.
Zudem sind die in 8.1 der Leistungsbeschreibung aufgeführten sechs Kriterien zwingend zu erfüllen und nachzuweisen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
15.10.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen