DTAD

Ausschreibung - Immunsuppressiva in Hannover (ID:10473269)

Übersicht
DTAD-ID:
10473269
Region:
30625 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Arzneimittel, Impfstoffe, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Analysegeräte , Immunsuppressiva
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Automation Immunsuppressiva im LC MS/MS Verfahren. Für das Institut für Klinische Chemie der MHH suchen wir einen Partner zur Zusammenarbeit im Bereich der Immunsuppressiva. Diese Zusammenarbeit...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
25.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
13.03.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Medizinische Hochschule Hannover – Zentralapotheke
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Herrn Lucan
Telefon: +49 5115323134
Fax: +49 511532163134
E-Mail: lucan.willi@mh-hannover.de
www.mh-hannover.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Automation Immunsuppressiva im LC MS/MS Verfahren.
Für das Institut für Klinische Chemie der MHH suchen wir einen Partner zur Zusammenarbeit im Bereich der Immunsuppressiva.
Diese Zusammenarbeit im Bereich der Immunsuppressiva soll eine Diagnostik zur automatisierten Probenvorbereitung bis zur Bereitstellung von Probenextrakten nach Aufreinigung und einer anschließenden analytischen Messung (Automation und LC MS/MS) umfassen.
Bei der Verarbeitung der Proben wird ein hoher Grad an Automatisierung angestrebt.
Gegenstand der Ausschreibung ist ein Vollversorgungsvertrag für die Quantifizierung der Immunsuppressiva mit den Messgrößen (Everolimus, Cyclosporin A, Sirolimus, Tacrolimus) einer Probe eines Patienten aus antikoaguliertem Blut, i. d. R. nach Hämolyse durch Einfrieren. Die Messung erfolgt mit Tandem-Massenspektrometrie in Kombination mit Flüssigkeitschromatographie. Im Rahmen des Vertrages hat der Auftragnehmer für die Durchführung der Analysen alle erforderlichen Geräte, Reagenzien und sonstiges Zubehör zur Verfügung zu stellen. Die Abrechnung der Leistungen des Auftragnehmers erfolgt zu einem vereinbarten Preis je Probe (pay per use). Die Analyse selbst wird von Mitarbeitern der MHH durchgeführt, die vom Auftragnehmer entsprechend für Ihre Aufgaben zu schulen sind.
Im Wesentlichen sind folgende Basisparameter abzubilden:
— Optimale Versorgung aller klinischen Bereiche der MHH für die Immunsuppressiva,
— Testanforderung, automatisierter Messvorgang (inkl. Probenaufarbeitung) und Übertragung zum Laborinformationssystem,
— einheitliche Nutzeroberflächen und kompatible Datenformate für alle Systeme, Einbindung in die bestehende Datenverarbeitung des MHH LIS,
— manuelle und Barcode Eingabe muss möglich sein,
— automatische oder manuelle Sperrung von Messergebnissen bzw. Parametern bei nicht bestandener Qualitätskontrollmessung und Kalibrationsfehler.
Es wird davon ausgegangen, dass 69 000 Patientenproben pro Jahr gemessen werden. Davon werden zusätzlich ca. 15 % einer Wiederholungsmessung nach erneuter Aufarbeitung unterzogen. Das Angebot ist so zu gestalten, dass eine Abweichung von +/– 5 % für die MHH kostenneutral ist. Grundlage für die Ermittlung der Anzahl der Patientenproben bilden die Daten des Laborinformationssystems.

CPV-Codes: 33652300, 38432000

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE92

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Los 1

Kurze Beschreibung
Für das Institut für Klinische Chemie der MHH suchen wir einen Partner zur Zusammenarbeit im Bereich der Immunsuppressiva.Diese Zusammenarbeit im Bereich der Immunsuppressiva soll eine Diagnostik zur automatisierten Probenvorbereitung bis zur Bereitstellung von Probenextrakten nach Aufreinigung und einer anschließenden analytischen Messung (Automation und LC MS/MS) umfassen. Bei der Verarbeitung der Proben wird ein hoher Grad an Automatisierung angestrebt.Die angebotene Leistung erfolgt im Rahmen einer Überlassung mit einer Laufzeit von 60 Monaten, um Analysen aus antikoaguliertem Blut durchzuführen. Hierzu wird kein gesonderter Überlassungsvertrag geschlossen.Gemessen werden sollen, je nach klinischen Erfordernissen: Everolimus, Cyclosporin A, Sirolimus, Tacrolimus.Das Gesamtbieterkonzept ist zusätzlich in Form einer PowerPointPräsentation einzureichen.Aufführungsfristen:Installationsbeginn ab 9.11.2015;Versorgungsbeginn ab 1.1.2016;Funktions-und Prozessbeschreibung;Abrechnung pay per use;zur direkten Bestimmung der Massenkonzentration in EDTA-Blut von:— Everolimus;— Cyclosporin A;— Sirolimus;— Tacrolimus.Alle Analyten müssen parallel innerhalb eines Analysenlaufes quantifiziert werden (Multi-Analyt-Methode).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
33652300

Menge oder Umfang
Es wird davon ausgegangen, dass 69 000 Patientenproben pro Jahr gemessen werden. Davon werden zusätzlich ca. 15 % einer Wiederholungsmessung nach erneuter Aufarbeitung unterzogen. Das Angebot ist so zu gestalten, dass eine Abweichung von +/– 5 % für die MHH kostenneutral ist. Grundlage für die Ermittlung der Anzahl der Patientenproben bilden die Daten des Laborinformationssystems.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.
Zu gewährleisten sind:— automatische Berechnung der Massenkonzentration in der Probe;— automatische Kalibrierung;— Überprüfung auf Gerinnsel und vollständige Probenaufnahme, vollautomatische Probenaufarbeitung und Reinigung nach der Probeneingabe im Automaten;— Ausdruck und Anzeige aller Werte mit Datum und Uhrzeit;— automatische Qualitätskontrolle;—Barcode-Leser.Art der Messung:— Messung per massenspektrometrischer Analytik nach flüssigkeitschromatographischer Trennung (LC MS/MS) in unverdünntem EDTA-Vollblut nach automatisierter Probenaufarbeitung.Eingabe von Proben aus:— Monovetten1;• 7,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %),• 2,7 ml (Anteil an den Gesamtproben 85 %),• 2,6 ml (Anteil an den Gesamtproben 4 %),• 1,2 ml (Anteil an den Gesamtproben 6 %),v 4,0 ml (Anteil an den Gesamtproben 3 %),• 3,5 ml (Anteil an den Gesamtproben 1 %).1 Definition von Probentypen:EDTA Monovette der Firma Sarstedt, Kabe und Becton DicksonEs ist ein Konzept vorzustellen, wie die Probengefäße geöffnet und nach der Bearbeitung für die Lagerung wieder verschlossen werden sollen. Die Maße der genannten Gefäße müssen auf dem Automaten definiert sein, so dass ohne vorherige Software-Umstellung, das automatische Einlesen des Barcodes von dem jeweiligen Gefäß möglich ist. Die Definierung und Löschung der Maße weiterer Gefäßtypen durch den Anwender ohne größeren zeitlichen Aufwand ist vorzusehen oder muss durch den Auftragnehmer bei Bedarf kostenlos durchführbar sein.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
66180-2015

Aktenzeichen:
8500-2015-01

Vergabeunterlagen:
Hinweis zur Eignungsprüfung:
Erreicht der Bieter nicht die geforderte Mindestpunktzahl von 85 von 195, wird der Bieter nicht berücksichtigt, auch wenn er beispielsweise auf anderen Gebieten besonders gute Leistungen enthält.
Hinweise zu den Wertungsunterpunkten (Wertungskriterien: „fachliche Prüfung und Bewertung“):
— Wartungszeit pro Tag (Anwender);
— max. Wartungszeit pro Wartung (Anwender);
— Wartungszeit pro Tag (Lieferant);
— max. Wartungszeit pro Wartung (Lieferant);
— Servicekonzept (Mindestanforderungen nicht erfüllt Ausschlusskriterium);
— Störmeldungen;
— Anlagenverfügbarkeit;
— IT Schulungskonzept (Mindestanforderungen nicht erfüllt Ausschlusskriterium);
— Migrationskonzept (Mindestanforderungen nicht erfüllt Ausschlusskriterium);
— Logistik des Verbrauchsmaterials/Reagenzienmanagement ((Mindestanforderungen nicht erfüllt Ausschlusskriterium);
— Analysengeräte Neugeräte;
— Neugeräte und neuwertige Geräte;
— neuwertige Geräte;
— Eingabe von Proben aus Monovetten nicht vorhanden (Ausschlusskriterium);
— Angabe zu den Probenträgern;
— Konzept zu Barcodeverarbeitung (Mindestanforderungen nicht erfüllt Ausschlusskriterium);
— Reagenzien, Kontrollen Chargenreservierungen nicht erfüllt (Ausschlusskriterium);
— Probenvorbereitung (Mindestanforderungen nicht erfüllt Ausschlusskriterium);
— tatsächliche Stabilität der Kalibration;
— Gerinnselerkennung nicht vorhanden (Ausschlusskriterium);
— Netzwerkprotokolle TCP/IP Nein (Ausschlusskriterium);
— Netzwerkprotokolle DHCP;
— Optional Netzwerkprotokolle HL7 (Health Level 7);
— Software Online Anschluss Nein (Ausschlusskriterium);
— tatsächliche Impräzision des Verhältnis;
— Optional Nachoptimierung;
— Analysendauer (durchführbare Analysen innerhalb 7Std.);
— Jährlicher Energieverbrauch Best-Ergebnis.
Betriebskosten für ein Gerät.
Produktbeschreibungen (Mindestanforderung) Nein (Ausschlusskriterium).
Optional Vertragsverlängerung.
Optional Erhöhung Geräteanzahl.
Geräte- Leistungsdaten nicht vorhanden (Ausschlusskriterium).
Betriebsbereitschaft (Kaltstart).
Betriebsbereitschaft (Warmstart).
Betriebsbereitschaft (Stromunterbrechung < 3 min).
Messbereiche.
Everolimus Nein (Ausschlusskriterium).
Cyclosporin A Nein (Ausschlusskriterium).
Sirolimus Nein (Ausschlusskriterium).
Tacrolimus Nein (Ausschlusskriterium).
Optional zusätzliche Meßgrößen.

Termine & Fristen
Unterlagen:
13.03.2015

Angebotsfrist:
02.04.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe)

Bindefrist:
01.07.2015

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Allgemeine Auftrags- und Zahlungsbedingungen der MHH.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Es gelangen nur diejenigen Bieter in die Prüfung und Wertung, die sämtliche Anforderungen nach diesen Unterlagen erfüllen. Grundlage für die Wertung der Bieter sind die in der Matrix zur Eignungsprüfung genannten Kriterien sowie die geforderten Erklärungen und Angaben.
Die Forderungen und Fragen sind jeweils kenntlich gemacht:
K.O.-Kriterium: Ja.
K.O.-Kriterium: Nein.
Der Bieter muss die aufgeführten Anforderungen ausführlich beantworten. Werden die mit (K.O.-Kriterium: Ja), d. h. Ausschlusskriterium, gekennzeichneten Anforderungen nicht eindeutig mit „Ja“ beantwortet, wird der Bieter nicht berücksichtigt, auch wenn er beispielsweise auf anderen Gebieten besonders gute Leistungen enthält.
Erreicht der Bieter die Mindestpunktzahl von 70 nicht, wird der Bieter nicht berücksichtigt, auch wenn er beispielsweise auf anderen Gebieten besonders gute Leistungen enthält.
1.1 „Eigen-Erklärung zum Vermögen, Steuern, Sozialversicherung und illegale Beschäftigungen des Bieters“ § 7 EG Abs. 1 VOL/A.
1.2 „Eigen-Erklärung des Bieters über unzulässige wettbewerbsbeschränkende Abreden“.
1.3 „Erklärung zum Wettbewerb“.
1.4 „Vereinbarungen, abgestimmte Verhaltensweisen. Bestätigung liegt vor“.
1.5 „Verurteilungen“.
1.6 „Zollrechtliche Verpflichtungen“.
1.7 „EG-Antiterrorismusverordnung“.
1.8 „Handelsregisterauszug“.
1.9 „Erklärung Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen“.
Wenn: Ja.
Verfügbarkeitserklärung liegt bei.
Erklärung Bietergemeinschaft.
Bestätigung liegt vor.
Wenn: Ja.
1.10 „Auflistung der der Bietergemeinschaft inkl. Des bevollmächtigten Vertreters“.
1.11 „Abgabe in deutscher Sprache“.
1.12 „Erklärung des Bieters zu den gemachten Angaben“.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
2.1 Sitz, Rechtsform und Gründungsjahr d. Gesellschaft.
2.2 Kundenservice.
2.2.1 Verfügen Sie über einen deutschsprachigen Kundenservice?
2.2.2 Wie viele Mitarbeiter sind im Außendienst?
2.2.3 Wie viele Mitarbeiter sind im Innendienst?
2.3 Umsätze insgesamt.
2.4 Umsätze im angefragten Produktbereich.
2.5 Wirtschaftliche Entwicklung.
2.6 Unternehmensdarstellung.
2.7 Niederlassungen.
2.8 Referenzliste.
2.8.1 Wie viele Referenz-Projekte können Sie bzgl. der geforderten Aufgabenstellung dieser Ausschreibung nachweisen?
2.8.2 Beurteilung des Referenzprojekte.
2.8.3 Teilen Sie uns die Kontaktdaten des Referenzkunden mit.
2.8.4 War im Auftrag des Referenzprojekts u.a. die Lieferung und/oder Implementierung in bestehende EDV Landschaften enthalten?
2.8.5 Traten Sie im Referenzprojekt als gesamtverantwortlicher Dienstleister für die o. g. Projektaufgaben auf?
2.8.6 Wurde im Projekt der vertraglich vereinbarte Zeitplan eingehalten?
2.8.7 Wurden im Projekt die geplanten Kosten eingehalten?
2.9 Ansprechpartner.
2.10 Produkthaftung.

Technische Leistungsfähigkeit
3.1 CE-Kennzeichnung.
3.2 Erfüllung gemeinschaftsrechtlicher Anforderungen.
3.3 Zertifizierung des Unternehmens Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.
Verfügt Ihr Unternehmen über eine für das Projekt relevante Hotline?, die zumindest zu den üblichen Arbeitszeiten erreichbar und besetzt ist? Anzahl und Berufserfahrung der im Projekt eingesetzten Mitarbeiter.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen