DTAD

Ausschreibung - Industrielle Maschinen in Bonn (ID:5689088)

Auftragsdaten
Titel:
Industrielle Maschinen
DTAD-ID:
5689088
Region:
53175 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
07.12.2010
Frist Angebotsabgabe:
19.12.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beschaffung einer Zonen-Umschmelz-Apparatur (DFG-GZ: A 622). Flexible Kristallzüchtungsanlage zur Züchtung von metallisch leitenden Einkristalllegierungen auf Basis von Molybdän und Niob. Mit der Anlage sollen folgende Züchtungsmethoden abgedeckt werden: Czochralski-Züchtung (inklusive aus dem Schmelzschwebetiegel) und Zonenschmelzen. Im Einzelnen soll die Anlage auf folgenden Komponenten bestehen: 01 Halbleitergenerator mit Frequenzumrichter in IGBT-Transistortechnik: — Frequenzbereich 150-350 kHz, HF-Ausgangsleistung 50 kW mit eingebautem Anpaßtrafo, automatischer Anpassung und SPS-Steuerung, komplett mit Koaxial-Transformator und integrierter Induktorschnellwechseleinrichtung, Netzanschluß: 3 x 400 V, 80 A, 50 Hz, Netzaufnahme bei Vollast: 55 kVA, Dauerausgangsleistung am Wechselrichterausgang: 50 kW HF, Frequenzbereich: 150 kHz bis 350 kHz, Umrichterwirkungsgrad: > 90 %, Leistungsregelbereich: 2 - 100 %, Anpassung: automatisch, mit Kühlung durch Wasser, — Dazu 1 Stück einwindige Spule für das Zonenschmelzen, 1 Stück mehrwindig Spule für die Czochralski-Züchtung und 1 Stück für die Czochralski-Züchtung aus dem Schmelzschwebetiegel Wicklungsumschaltung Koaxtrafo zur Anpassbereichsvergrößerung. 02 Vakuum-Technik: — Wassergekühlter doppelwandiger Ziehkessel inklusive Gestell, HF-Durchführung, Flansche und Plattenventil zur Abdichtung des Kessels gegen den Vorvakuumbereich (Material 1.4541, Oberfläche gebeizt, Leckrate typisch 8-10 mbar l/s oder kleiner, Größe ca. 45 ltr) und Aufbau mit Flanschen, dass alle genannten Anforderungen an die Kristallzüchtung abgedeckt werden. Bypass zur Evakuierung des Kessels nur mit Vorpumpe, — Turbopumpstand zur Evakuierung der Züchtungsanlage bis zum Druck im Bereich von 10-6mbar einschließlich Drehschiebervorpumpe, — Messtechnik zur Kontrolle des Vakuumdrucks (TPG 261, SingleGauge Messausrüstung, 90-250 V AC und TPG 261, SingleGauge Messausrüstung, 90-250 V AC). 03 Kristallzucht: — 2 Stück Hubdrehgeräte zur vertikalen Kristallzüchtung (z.B. Cyberstar), Translationsweg jeweils mindestens 450 mm, mit Kontrolleinheit, — 1 Stück Schmelzschwebetiegel mit nutzbarem Volumen ca. 15 cm3 zur Herstellung von Vorlegierungen in der Anlage, ohne das die Materialien in Kontakt zum Tiegelmaterial kommen. Der Tiegel soll auch einsetzbar sein, um Kristalle mit dem Czochralski-Verfahren züchten zu können, auch hier ohne dass die Vorlegierung in Kontakt zum Tiegelmaterial kommt. 04 Prozessbeobachtung: — 2 Stück Beobachtungskameras mit Bildschirmen zur Überwachung des Kristallzüchtungsprozesses von 2 Seiten. 05 Allgemeines: — Planung, Zubehör, Aufbau und Inbetriebnahme der Anlage beim Lieferanten, — Verpackung und Transport der Anlagenkomponenten nach Darmstadt, — Aufbau, Installation, Inbetriebnahme und Abnahme der Anlage in Darmstadt vor Ort.
Kategorien:
Sonstige Maschinen, Geräte, Werkzeugmaschinen
CPV-Codes:
Industrielle Maschinen
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  362046-2010

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Zentrale Beschaffungsstelle Kennedyallee 40 z. H. Herrn Boris Licker 53175 Bonn DEUTSCHLAND Tel. +49 228885-2105 E-Mail: Boris.Licker@dfg.de Fax +49 228885-3676 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.dfg.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges e.V. Sonstiges Forschungsförderung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Beschaffung einer Zonen-Umschmelz-Apparatur (DFG-GZ: A 622).
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Darmstadt. NUTS-Code DE711
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Flexible Kristallzüchtungsanlage zur Züchtung von metallisch leitenden Einkristalllegierungen auf Basis von Molybdän und Niob. Mit der Anlage sollen folgende Züchtungsmethoden abgedeckt werden: Czochralski-Züchtung (inklusive aus dem Schmelzschwebetiegel) und Zonenschmelzen. Im Einzelnen soll die Anlage auf folgenden Komponenten bestehen: 01 Halbleitergenerator mit Frequenzumrichter in IGBT-Transistortechnik: — Frequenzbereich 150-350 kHz, HF-Ausgangsleistung 50 kW mit eingebautem Anpaßtrafo, automatischer Anpassung und SPS-Steuerung, komplett mit Koaxial-Transformator und integrierter Induktorschnellwechseleinrichtung, Netzanschluß: 3 x 400 V, 80 A, 50 Hz, Netzaufnahme bei Vollast: 55 kVA, Dauerausgangsleistung am Wechselrichterausgang: 50 kW HF, Frequenzbereich: 150 kHz bis 350 kHz, Umrichterwirkungsgrad: > 90 %, Leistungsregelbereich: 2 - 100 %, Anpassung: automatisch, mit Kühlung durch Wasser, — Dazu 1 Stück einwindige Spule für das Zonenschmelzen, 1 Stück mehrwindig Spule für die Czochralski-Züchtung und 1 Stück für die Czochralski-Züchtung aus dem Schmelzschwebetiegel Wicklungsumschaltung Koaxtrafo zur Anpassbereichsvergrößerung. 02 Vakuum-Technik: — Wassergekühlter doppelwandiger Ziehkessel inklusive Gestell, HF-Durchführung, Flansche und Plattenventil zur Abdichtung des Kessels gegen den Vorvakuumbereich (Material 1.4541, Oberfläche gebeizt, Leckrate typisch 8-10 mbar l/s oder kleiner, Größe ca. 45 ltr) und Aufbau mit Flanschen, dass alle genannten Anforderungen an die Kristallzüchtung abgedeckt werden. Bypass zur Evakuierung des Kessels nur mit Vorpumpe, — Turbopumpstand zur Evakuierung der Züchtungsanlage bis zum Druck im Bereich von 10-6mbar einschließlich Drehschiebervorpumpe, — Messtechnik zur Kontrolle des Vakuumdrucks (TPG 261, SingleGauge Messausrüstung, 90-250 V AC und TPG 261, SingleGauge Messausrüstung, 90-250 V AC). 03 Kristallzucht: — 2 Stück Hubdrehgeräte zur vertikalen Kristallzüchtung (z.B. Cyberstar), Translationsweg jeweils mindestens 450 mm, mit Kontrolleinheit, — 1 Stück Schmelzschwebetiegel mit nutzbarem Volumen ca. 15 cm3 zur Herstellung von Vorlegierungen in der Anlage, ohne das die Materialien in Kontakt zum Tiegelmaterial kommen. Der Tiegel soll auch einsetzbar sein, um Kristalle mit dem Czochralski-Verfahren züchten zu können, auch hier ohne dass die Vorlegierung in Kontakt zum Tiegelmaterial kommt. 04 Prozessbeobachtung: — 2 Stück Beobachtungskameras mit Bildschirmen zur Überwachung des Kristallzüchtungsprozesses von 2 Seiten. 05 Allgemeines: — Planung, Zubehör, Aufbau und Inbetriebnahme der Anlage beim Lieferanten, — Verpackung und Transport der Anlagenkomponenten nach Darmstadt, — Aufbau, Installation, Inbetriebnahme und Abnahme der Anlage in Darmstadt vor Ort.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
42000000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
1 System. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Anzahlungen bis zur Höhe von max. 50 % des Kaufpreises werden nur gegen unbefristete Bankbürgschaft nach deutschem Recht geleistet.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Referenzliste bereits gelieferter Systeme gleichen Typs. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Beschleunigtes Verhandlungsverfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Technischer Wert. Gewichtung 50 2. Preis. Gewichtung 50
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
HE 1872/19-1 (A 622)
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
19.12.2010
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Das Aktenzeichen entsprechend Ziff. IV.3.1) ist bei sämtlicher Korrespondenz anzugeben. Beim Schlusstermin laut Ziff. IV.3.4) handelt es sich um den spätesten Termin für den Antrag auf Teilnahme (nicht für den Eingang der Angebote). Vor Ablauf des Schlusstermins gemäß Ziff. IV.3.4) werden keine Verdingungsunterlagen versendet.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
2.12.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen