DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Ingenieurleistungen in Kassel (ID:14129371)


DTAD-ID:
14129371
Region:
34121 Kassel
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Erschliessungsarbeiten, Ingenieur-, Planungsleistungen im Bauwesen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Ingenieurleistungen für die Aufstellung des Bebauungsplanes (§19 HOAI) und des Grünordnungsplanes (§24 HOAI), Aufstellung der Eingriffs- / Ausgleichsbilanz, Umweltprüfung und Umweltbericht,...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
08.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
20.06.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
:Hessische
Landgesellschaft mbH
Straße:Wilhelmshöher Allee 157 - 159
Stadt/Ort:34121 Kassel
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herr Schröder
Telefon:+49 5613085 - 195
Fax:+49 5613085-153
Mail:vergabe@hlg.org
digitale Adresse(URL):http://www.hlg.org.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Ingenieurleistungen.


Stadt Alsfeld, Industriegebiet "A5 Ost - B62 Südost":
Ingenieurleistungen für die Aufstellung des Bebauungsplanes (§19 HOAI)
und des Grünordnungsplanes (§24 HOAI),
Aufstellung der Eingriffs- / Ausgleichsbilanz, Umweltprüfung und
Umweltbericht, Durchführung Beteiligung TÖB, Behandlung von
Stellungnahmen und Sitzungsvorlagen,
derzeitig ermitteltes Gesamthonorar: ca. 200.000,00 EUR (netto)
Für die Erschließung des Industriegebietes liegt eine
Machbarkeitsstudie vor, die als Grundlage für die weiteren Planungen zu
verwenden ist.
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
Hauptgegenstand:
71400000 Stadtplanung und Landschaftsgestaltung
Ergänzende Gegenstände:
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

Erfüllungsort:
Bundesstraße B62, 36304
Alsfeld
NUTS-Code : DE725 Vogelsbergkreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 3464/225
Aktenzeichen: EBI-18-0117.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
20.06.2018 13:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
voraussichtlich vom 06.08.2018 bis 31.12.2019.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Zur Bewerbung sind die entsprechenden
Formblätter zu verwenden. Diese sind bei der Dieter Friedrich
Ingenieurgesellschaft für Projektsteuerung mbH, Taunusstein,
anzufordern und werden Bewerbern in elektronischer Form als
WORD-Dokument zur Verfügung gestellt. NUR die ausgefüllten Formblätter
sind in ausgedruckter Form mit den zustätzlich geforderten Unterlagen
beim Auftraggeber einzureichen.
7.1 Erforderliche Nachweise.

1. Auszug aus dem Handelsregister bzw. vergleichbarem Register (nicht
älter als 1 Jahr),.

2. Eigenerklärungen zu Ausschlusskriterien nach gem. §§ 123 und 124 GWB
sowie § 30 OWiG,.

3. Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung mit Angabe der
Deckungssumme bzw. Abgabe einer Erklärung, dass im Auftragsfall eine
Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden EUR
2,50 Mio. und Deckungssumme für sonstige Schäden EUR 1,50 Mio.
abgeschlossen wird,.

4. Darstellung des Unternehmens mit Beschreibung der Leistungsfähigkeit
sowie Auskunft darüber, ob und auf welche Art der Bewerber
wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft ist oder mit anderen
Unternehmen auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise
zusammenarbeitet.

5. Erklärung über den Gesamtumsatz und den Umsatz für entsprechende
Dienstleistungen in den letzten 3 Jahren,.

6. Erklärung zur Einhaltung der Tariftreue und Mindestentgelt (gemäß
HVTG)
7.2 Auswahlkriterien.

1. Nachvollziehbare Darstellung von 2 Referenzprojekten bei
öffentlichen Auftraggebern für die Aufstellung von Bebauungsplänen und
Grünordungsplänen sowie Verfahrensdurchführung für Industriegebiete mit
einer Größe von ca. 49 ha oder vergleichbarber Art und Größe, bei denen
die Mitglieder des vorgesehenen Teams verantwortlich beteiligt waren in
den letzten 5 Geschäftsjahren,.

2. Nennung des vorgesehenen Projektleiters mit Nachweis der
erforderlichen Qualifikationen,.

3. Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität der Arbeit,.

4. Bei Bietergemeinschaften oder dem Einsatz von Nachunternehmen ist
die Darstellung des internen und externen Informationsflusses
erforderlich.
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3, 4 VOL/A, § 13 Abs. 1, 2
HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.

Besondere Bedingungen:
Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme
aufgefordert werden sollen:
mindestens (soweit geeignet) :5 / ,höchstens 7
Anzahl gesetzte Bieter 0.

Sonstiges
Nach Prüfung der eingegangenen Bewerbungen werden
5-7 Bieter mit der höchsten Punktzahl für das weitere Vergabeverfahren
ausgewählt und zur Abgabe eines Honorarangebotes aufgefordert. Sollten
mehr als die 5-7 Bieter aufgrund ihrer Punktzahl gleich gut geeignet
sein, so werden aus diesem Bieterkreis 5-7 Bieter gelost. Nach Abgabe
der Honorarangebote sind Vergabegespräche geplant. Hierbei sollen die
Arbeits- und Herangehensweise erläutert sowie die nicht gesetzten
Leistungserbringer vorgestellt werden.
Ein Anspruch auf Aufforderung zur Angebotsabgabe besteht auf Grund der
Interessensbekundung nicht.
Interessierte, die innerhalb von 8 Wochen nach der Abgabefrist keine
Aufforderung zur Angebotsabgabe erhalten haben, wurden nicht
berücksichtigt. Eine gesonderte Information der Vergabestelle, dass die
Interessensbekundung nicht angenommen wurde, ergeht nicht an die
Interessierten.
Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
- Erforderliche Nachweise gemäß 7.1
- Auswahlkriterien gemäß 7.2 - 90%
- Sonstige Bewerbungskriterien - 10%
Das Vergabeverfahren wird im Auftrag und in enger Zusammenarbeit mit
dem Magistrat der Stadt Alsfeld seitens der Hessische Landgesellschaft
mbH, Kassel durchgeführt. Alle vergaberelevanten Entscheidungen werden
durch den Magistrat der Stadt Alsfeld getroffen. Die Beauftragung der
Ingenieurleistungen erfolgt dann durch den Magistrat der Stadt Alsfeld.


Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:Dieter Friedrich
Ingenieurgesellschaft für Projektsteuerung mbH
Straße:Philipp-Reis-Str. 6
Stadt/Ort:65232 Taunusstein
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herr Kretschmer
Telefon:+49 612893796-13
Fax:+49 612893796-29
Mail:vergabe@df-p.de
digitale Adresse(URL):http://www.df-p.de.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD