DTAD

Ausschreibung - Inliner-Sanierung in Fritzlar (ID:6014764)

Auftragsdaten
Titel:
Inliner-Sanierung
DTAD-ID:
6014764
Region:
34560 Fritzlar
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.03.2011
Frist Vergabeunterlagen:
05.04.2011
Frist Angebotsabgabe:
20.04.2011
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
ca. 200 m Kanalrenovierung mit einem Schlauchrelining-Verfahren, DN 200 - 300 mm - ca. 6 St. Schachtsanierungen Einschl. aller Materiallieferungen und sonstigen Nebenarbeiten
Kategorien:
Wasser-, Kanalbauarbeiten, Kanalisationsarbeiten
CPV-Codes:
Kanalbauarbeiten , Kanalisationsarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausschreibungsbekanntmachung

Öffentliche Ausschreibung VOB/A

HAD-Referenz-Nr.: 1437/53

Vergabenummer/Aktenzeichen: 050/11

a) Auftraggeber (Vergabestelle):

Offizielle Bezeichnung:Magistrat der Stadt Fritzlar

Straße:Zwischen den Krämen 7

Stadt/Ort:34560 Fritzlar

Land:Deutschland

Telefon:05622/988627

Fax:05622/988638

Mail:stadt@fritzlar.de

b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c) Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und

Entschlüsselung:

nein

d) Art des Auftrags: Inliner-Sanierung

e) Ausführungsort: Am Hospital, 34560 Fritzlar, Kernstadt

NUTS-Code : DE735 Schwalm-Eder-Kreis

f) Art und Umfang der Leistung: - ca. 200 m Kanalrenovierung mit einem

Schlauchrelining-Verfahren, DN 200 - 300 mm

- ca. 6 St. Schachtsanierungen

Einschl. aller Materiallieferungen und sonstigen Nebenarbeiten.

Produktschlüssel (CPV):

45232410 Kanalisationsarbeiten

45247110 Kanalbauarbeiten

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags:

entfällt

h) Unterteilung in Lose: Nein

i) Ausführungsfrist:

Dauer der Leistung: ca. 1 Monat; Beginn der Ausführung: Mai 2011

j) Nebenangebote: Nebenangebote sind zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen / Nähere Auskünfte erhältlich

bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:

siehe unter a)

l) Kosten der Vergabeunterlagen: Schutzgebühr: 40,00 EUR (inkl. 19 %

MwSt.)

Die Verdingungsunterlagen können bei Vergabestelle, siehe unter a), bis

zum 05.04.2011 angefordert werden.

Der Einzahlungsbeleg ist der Angebotsanforderung beizufügen.

Der Versand der Unterlagen erfolgt ab dem 06.04.2011.

Vergabeunterlagen bestehend aus:

Vorbemerkungen 2-fach, LV 2-fach sowie Datenträger (Datenart nach GAEB

mit den Daten des Leistungsverzeichnisses).

Das Entgelt wird nicht erstattet.

Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des Nachweises der

Einzahlung versandt.

Zahlungsweise:nur Überweisung

Empfänger :Vergabestelle, siehe unter a)

Kontonummer :120 011 747

Bankleitzahl:520 521 54

bei Kreditinstitut :Kreissparkasse Schwalm-Eder

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Vergabeunterlagen "Am

Hospital" FZ-Kernstadt, Vergabe-Nr. 050/11

n) Frist für den Eingang der Angebote: 20.04.2011 11:00 Uhr

o) Ort der Angebotsabgabe:

siehe unter a)

p) Das Angebot ist abzufassen in: Deutsch

q) Angebotseröffnung: 20.04.2011 11:00 Uhr

Ort: Magistrat der Stadt Fritzlar, Nebengebäude, Dr.-Jestädt-Platz 3,

Sitzungssaal.

Zum Eröffnungstermin sind von dem Bieter das Originalangebot und eine

Kopie

des Originalangebotes einschl. aller Anlagen, jeweils in getrennten

Umschlägen,

einwandfrei gekennzeichnet, vorzulegen.

Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und/oder ihre

Bevollmächtigten

r) Sicherheitsleistungen: Als Sicherheit für die Vertragserfüllung wird

eine Bürgschaft

in Höhe von 5 % und als Sicherheit für die Gewährleistung

in Höhe von 3 % der Auftragssumme verlangt.

s) Zahlungsbedingungen: Zahlung gemäß VOB/B § 16

t) Rechtsform von Bietergemeinschaften: selbstschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertreter

u) Eignungsnachweise: Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis

seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkt

abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für

Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis)

nachzuweisen.

Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem.

Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) erbracht werden.

Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind

von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die

entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen.

Es kommen nur Bewerber für die Auftragserteilung in Frage, die mit

Abgabe des Angebotes den Nachweis entspr. VOB, Teil A, § 6, Ziffer 3,

erbringen, insbesondere darüber, dass sie Leistungen vorgen. Umfanges

fachtechnisch einwandfrei und termingerecht bereits ausgeführt haben.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Nr. 3 VOB/A), die in Form

anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOB/A), die in Form

anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im

Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.

v) Zuschlags- und Bindefrist: 20.05.2011

w) Sonstige Angaben/Nachprüfstelle:

Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt erteilt die

Vergabestelle.

Nachprüfstelle gem. VOB/A § 21 ist die VOB-Stelle beim

Regierungspräsidium Kassel.

Die Vergabeunterlagen können nach vorheriger Terminabsprache bei der

Vergabestelle

eingesehen werden

nachr. HAD-Ref. : 1437/53

nachr. V-Nr/AKZ : 050/11

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen