DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Inspektion von Kanälen in Dillenburg (ID:14150051)


DTAD-ID:
14150051
Region:
35683 Dillenburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Tests, Inspektionen, Analysen, Kontroll-, Überwachungsleistungen, Reinigung, Sanierung des städtischen Raumes, Wasser-, Kanalbauarbeiten, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Kanalisationsarbeiten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
ca. 500 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 200 ca. 2.650 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 250 ca. 5.270 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 300 ca. 10 m Kanalreinigung und Inspektion...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
17.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Oranienstadt Dillenburg, - Der Magistrat -
Straße:Bahnhofsplatz 1
Stadt/Ort:35683 Dillenburg
Land:Deutschland (DE)
Zu Hdn. von :Herr Nies
Telefon:02771/896-277
Fax:02771/896-298
Mail:r.nies@dillenburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Inspektion von Kanälen in Donsbach Teil 2
und Dillenburg Teil 1
Art des Auftrags: Liefer-/Dienstleistung
Art und Umfang der Leistung: ca. 500 m Kanalreinigung und Inspektion
bis DN 200
ca. 2.650 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 250
ca. 5.270 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 300
ca. 10 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 400
ca. 1.670 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 350
ca. 100 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 500
ca. 370 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 600
ca. 650 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 700
ca. 180 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 800
ca. 205 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 900
ca. 170 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 1.000
ca. 180 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 1.100
ca. 15 m Kanalreinigung und Inspektion bis DN 1.100-DN1.500
400 Stück Schachtinspektion
Produktschlüssel (CPV):
90470000 Reinigung von Abwässerkanälen
90491000 Überprüfung von Abwasserkanälen

Erfüllungsort:
35689 Dillenburg-Donsbach und 35683 Dillenburg
NUTS-Code : DE722 Lahn-Dill-Kreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 1255/348
Vergabenummer/Aktenzeichen: RN180401

Vergabeunterlagen:
Anfordern der Unterlagen bei:
Offizielle Bezeichnung:Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH
Straße:Postfach 10 43 63
Stadt/Ort:70038 Stuttgart
Land:Deutschland (DE)
Telefon:+49 (711)66601-555
Fax:+49 (711) 66601-84
Mail:vergabeunterlagen@staatsanzeiger.de
digitale Adresse(URL):http://www.staatsanzeiger.de
Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:
siehe unter

a) Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung
Kosten der Vergabeunterlagen: Vergabeunterlagen in Papierform (inkl.
CD): 29,86 Euro inkl. MwSt.
Die Unterlagen können nach kostenfreier Registrierung und Erteilung
eines SEPA-Lastschriftmandats unter vergabeunterlagen.vergabe24.de mit
Angabe der VergabeunterlagenID xxxxx als Poststück angefordert werden.
Die Unterlagen stehen nach einer kostenfreien Registrierung unter der
Internetadresse hessen.vergabe24.de zur kostenlosen Ansicht und
Download (inkl. Bietersoftware) zur Verfügung. Für Abonnenten von
http://www.vergabe24.de steht die Vergabeunterlage zum kostenlosen
Download bereit.
Zahlungsweise:nur Überweisung
Empfänger :-
IBAN :-
BIC :-
bei Kreditinstitut :-
Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Kanalinspektion
Dillenburg-Donsbach Teil 2 und Dillenburg Teil 1

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
17.07.2018 09:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Mit den Arbeiten ist spätestens 20 Werktage nach Auftragserteilung zu
beginnen. Sie sind zügig fortzuführen und innerhalb von 60 Arbeitstagen
fertig zu stellen. Die Arbeiten gelten erst als fertig gestellt, wenn
sämtliche Unterlagen der Stadt vollständig und fehlerfrei übergeben
wurden.

Bindefrist:
14.08.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Der Teilnehmer hat Nachweise zu
erbringen über:
A Allgemeines
- seinen Umsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren
- Anzahl der Mitarbeiter mit Nachweis der Qualifikation (z.B.
ATV-Lehrgänge)
- das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal
- die Eintragungen in das Berufsregister seines Sitzes und Wohnsitzes
- seine Zuverlässigkeit durch Vorlage eines Auszuges aus dem
Gewerbezentralregister nach § 150 Abs. 1 GewO. (Auszug nicht älter als
3 Monate)
- Haftpflichtversicherungsvorlage einschl. Höhe der Deckungssumme
- Referenzliste mit gleichartigen Ausführungen
- Unbedenklichkeitsbescheinigungen von Finanzamt, Krankenkasse und
Berufsgenossenschaft
B Technisches
- Vorlage sämtl. Zertifikate (z.B. : RAL Gütezeichen Kanalbau Gruppe I
+ R)
- Aufstellung der Spülfahrzeuge und Untersuchungswagen mit Angabe von
Typ und Ausstattung
- Techn. Daten und Merkmale des Kamerasystems
Fehlende und falsche Erklärungen können den Ausschluss der
Ausschreibungsteilnahme und später sofortigen Auftragsentzug zur Folge
haben!
Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3, 4 VOL/A/1, § 13 Abs. 1,
2 HVTG), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR)
vorliegen, werden zugelassen und anerkannt, wenn die
Präqualifikationsnachweise in Form und Inhalt den geforderten
Eignungsnachweisen entsprechen.
Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Abgabe einer Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt,
auch für Nach- und Verleihunternehmen.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: Ja
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen

Sonstiges
Form, in der Angebote einzureichen sind:
) über den Postweg
direkt

Sonstige Informationen:
nachr. HAD-Ref. : 1255/348
nachr. V-Nr/AKZ : RN180401

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD