DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit - Installateurarbeiten in Darmstadt (ID:14058208)


DTAD-ID:
14058208
Region:
64291 Darmstadt
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sanitär-,Klempnerarbeiten, Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen
CPV-Codes:
Installateurarbeiten und Verlegung von Abwasserleitungen , Installateurarbeiten , Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen , Installation von kältetechnischen Anlagen , Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen , Installation von Sanitäreinrichtungen , Installation von Zentralheizungen , Verlegen von Abwasserleitungen , Wasserinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Installateurarbeiten. Installation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Installation von Zentralheizungen. Installation von Lüftungs- und Klimaanlagen. Installation von kältetechnischen...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.05.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH
Plankstr. 1
Darmstadt
64291
Deutschland
Telefon: +49 6159711517
E-Mail: o.voss@gsi.de
Fax: +49 6159712742
NUTS-Code: DE711
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.gsi.de

Auftragnehmer:
Diehl GmbH
Kaiserstr. 97a
Kaiserslautern
67661
Deutschland
Telefon: +49 631534060
E-Mail: kaiserslautern@diehl-gmbh.de
Fax: +49 6315340624
NUTS-Code: DEB32
Internet-Adresse: www.diehl-gmbh.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
HLSK-Installation (Heizung, Lüftung,Sanitär, Kälte) SB2-SB3

CPV-Codes:
45330000

Installationsarbeiten für Sanitär, Heizung, Lüftung und Kälte für die brandschutztechnische Ertüchtigung von bestehenden Verwaltungsgebäuden.
Die Arbeiten sollen in mehreren Bauabschnitten durchgeführt werden.

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE711

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Org. Dok.-Nr:
206288-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 091-206288

Aktenzeichen:
61/50025805

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:

Sonstiges
Weitere(r) CPV-Code(s)
45331000
45331100
45331200
45331231
45332000
45332200
45332300
45332400

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Laufzeit in Monaten: 24

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 113-201327

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Bewerber werden auf den rechtlichen Bedeutungsgehalt des § 107 Abs. 3 GWB, insbesondere dessen Nr. 4, hingewiesen:
§ 107 Einleitung, Antrag
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;
(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse am Auftrag hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 7 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;
(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:
a) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat,
b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
c) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
d) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 101b Abs. 1 Nr. 2. § 101a Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 14.05.2018

CPV-Code Hauptteil
45330000

Weitere(r) CPV-Code(s)
45331000
45331100
45331200
45331231
45332000
45332200
45332300
45332400

Erfüllungsort
NUTS-Code: DE711

Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 175.137,82 EUR

Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Diehl GmbH
Kaiserstr. 97a
Kaiserslautern
67661
Deutschland
Telefon: +49 631534060
E-Mail: kaiserslautern@diehl-gmbh.de
Fax: +49 6315340624
NUTS-Code: DEB32
Internet-Adresse: www.diehl-gmbh.de
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja

Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen)
Auftragserweiterung zur bauablaufbedingten Änderung von technischen und GSI spezifischen Anforderungen im Laufe der Planung (Massenmehrungen).

Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)Wert ohne MwSt.: 433.013,82 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 608.151,64 EUR

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
14.06.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD